10.09.14 18:12 Uhr
 1.450
 

In Stephen Kings 57. Roman "Mr. Mercedes" fährt das Böse ein deutsches Auto

In seinem neuen Roman mit dem Titel "Mr. Mercedes" spielt der Horrorautor Stephen King geschickt mit sämtlichen Klischees über pensionierte Cops aus dem Krimi-Genre. So konnte der ehemalige Polizist William Hodges seinen letzten Fall vor seiner Pensionierung nicht lösen.

Verzweifelt darüber lenkt sich der Cop mit schlechtem TV-Programm, Bier und Whiskey ab. Und natürlich liegt stets eine Waffe griffbereit, falls der der Alkohol nicht mehr hilft zu vergessen. Im letzten Fall raste ein geklauter, grauer Mercedes SL 600 in eine Menschenmenge und tötete acht Menschen.

Die Menschen standen auf der Suche nach Arbeit im Morgengrauen vor dem Gemeindehaus, als der Mercedes, Symbol für Wohlstand und Reichtum, in die Menge raste. Der Mörder, Brady Hartsfield, provoziert den Ex-Cop in einem Chatroom so lange, bis er sich wieder auf die Jagd nach diesem macht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: blonx
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Mercedes, Roman, Stephen King
Quelle: spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Stephen King nennt Donald Trump ein gefährliches und mies "gelauntes Arschloch"
Neue Infos zur Stephen King-Verfilmung "Cell" - Trailer online
USA: Regisseur Cary Fukunaga steigt bei Remake von "It" aus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.09.2014 18:25 Uhr von blonx
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Schade! Dieser Titel stammt nicht von mir!
Kommentar ansehen
10.09.2014 19:35 Uhr von JustMe27
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Mal auf King-Wiki reingeschaut, ich werds wohl nicht lesen. Seine letzten beiden, Joyland und Der Anschlag waren nicht übel, Dr. Sleep (Fortsetzung von "Shining" mit dem erwachsenen Dan Torrance) fand ich sehr gut, aber das klingt einfach uninteressant. Seit dem Unfall 99 hat er eh kaum noch echten Horror, sondern mehr Fantasy und Krimis geschrieben, auch wenn immer etwas übernatürliches oder mysteriöses im Spiel ist.
Kommentar ansehen
10.09.2014 21:21 Uhr von ms1889
 
+0 | -7
 
ANZEIGEN
nuja..araber mögen mercedes...ergo? ehr politisch das buch?
Kommentar ansehen
10.09.2014 21:58 Uhr von JustMe27
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Brady Hartsfield klingt auch sooo unglaublich arabisch, gelle?
Kommentar ansehen
11.09.2014 00:09 Uhr von ghostinside
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Bei dem Titel des Buches musste ich echt raten, um welches deutsche Auto es sich handeln könnte...
Kommentar ansehen
11.09.2014 02:28 Uhr von mort76
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
JustMe,
er möchte damit darauf hinweisen, daß "das Böse" natürlich zwangsläufig ein Ausländer sein muß, und dabei muß es selbstverständlich um einen Araber handeln- so einfach kann man sich die Welt machen.
Da will ich die Harmonie mal lieber nicht mit Opferzahlen stören...das wäre wohl zu ernüchternd.
Kommentar ansehen
11.09.2014 09:13 Uhr von Dracultepes
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Verständlich, Mercedes baut ja auch (wieder) gute Autos.
Kommentar ansehen
11.09.2014 13:22 Uhr von omar
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Hat nichts zu bedeuten.
Bei "Christine" war es ein Ami-Schlitten...
Herr King hat da keine Vorurteile oder sowas.
Kommentar ansehen
11.09.2014 20:41 Uhr von mort76
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
NitroPenta,
"Erfahrungstatsache"- soll das ein Witz sein?
Viel Erfahrung scheinst du nicht zu haben- die mit Abstand stärkste Käuferschicht bilden die Senioren (gilt auch für Jaguar).
Der Durchschnitts-Mercedesfahrer ist 70 Jahre alt.
DAS ist der "Reputationsschaden"- die Marke gilt als "Rentnermarke" und ist dementsprechend unbeliebt bei vielen, die auf Status setzen.
Diese Funktion dürfte inzwichen Audi haben.

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Stephen King nennt Donald Trump ein gefährliches und mies "gelauntes Arschloch"
Neue Infos zur Stephen King-Verfilmung "Cell" - Trailer online
USA: Regisseur Cary Fukunaga steigt bei Remake von "It" aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?