10.09.14 17:13 Uhr
 121
 

Pilotenstreik wird für die Lufthansa teuer - etwa 60 Millionen Euro Schaden erwartet

Am zweitgrößten Drehkreuz Deutschlands, dem Münchner Flughafen, streiken momentan die Piloten. Das wird nicht nur für Flugreisende ärgerlich, sondern für die Lufthansa auch immens teuer.

Durch die Arbeitsniederlegungen in den letzten Wochen wird sich der Schaden für die Airline auf etwa 60 Millionen Euro belaufen, so ein Verantwortlicher. Der dreitägige Ausstand im vergangenen April kostete die Lufthansa ähnlich viel.

Außerdem werden mehr Flüge ausfallen als bislang geplant. Ging man bislang von 110 Flügen aus, die ausfallen werden, sind es nach neuen Berechnungen jetzt schon 140.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Miietzii
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Euro, Schaden, Lufthansa, teuer, Pilotenstreik
Quelle: n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Gespräche über Zukunft von Air Berlin haben begonnen
"Ich werde Schnitzelstar": Kinderbuch über Fleischproduktion verboten
Dating-Plattform sperrt bekannten US-Nazi lebenslang von der Plattform

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.09.2014 17:30 Uhr von Destkal
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
mich wundert es nur immer wieder dass es jedes mal nur die lufthansa piloten sind die streiken. dabei gibt es doch mehr als nur eine deutsche airline?

ich bin zwar noch nie mit der lufthansa geflogen (bietet die reiseziele die ich benötige nicht an) aber in meiner vorstellung kam mir die lufthansa als airline immer luxuriös oder erhaben vor. und dennoch streiken hier und nur hier jedes mal die piloten.

was ist denn da los bei der lufthansa?
Kommentar ansehen
11.09.2014 09:20 Uhr von jpanse
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hmm 60 Mio.?
Da könnteste aber sicher ne ganze zeit lang das gehalt von so einigen leuten bezahlen?
Kommentar ansehen
11.09.2014 09:44 Uhr von der_grosse_mumpitz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Na hoffentlich übertreiben die´s nicht, sonst kann die Lufthansa endgültig dicht machen.
Kommentar ansehen
11.09.2014 11:07 Uhr von derNameIstProgramm
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Auch wenn die Sicht der Arbeitgeber hier bei ShortNews selten gerne gesehen wird, hier mal ein Interview mit dem ARD-Luftfahrtexperten, der versucht zu erklären wieso die Lufthansa lieber 20 Mio pro Tag bei Streiks verliert:

http://www.tagesschau.de/...

Gut zu wissen:
Piloten stellen 15% des Personals der Lufthansa, verursachen aber 40% der Personalkosten. Die hier streikenden Piloten verdienen im Durchschnitt 160.000€ im Jahr und scheiden mit 55 Jahren aus dem aktiven Dienst aus und erhalten noch 60% der bisherigen Bezüge bis zur Rente.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Antoine Griezmann wurde nach einem Platzverweis gesperrt
Jazzmusik: Gitarrist John Abercrombie ist tot
Donald Trump - Afghanistan-Strategie wegen Afghanin im Minirock?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?