10.09.14 16:44 Uhr
 2.537
 

Bachblüten und andere wirkungslose Medikamente

In den Apotheken gibt es immer wieder Medikamente, die allenfalls einen Placeboeffekt bieten können, wie zum Beispiel Bachblüten, Spirulina-Tabletten oder ein Haifischknorpelextrakt gegen Arthritis und Osteoporose. Viele Menschen glauben aber an eine Wirkung und zahlen oft horrende Preise.

Gerade bei Bachblüten-Tropfen ist die Wirkung umstritten, da es sich hier um Pflanzenteile handelt, die eingekocht, mit Alkohol versetzt und dann 240-fach verdünnt werden. Und von dem Verzehr von Spirulina-Präparaten hatte die Stiftung Warentest dringend abgeraten.

In den 90er Jahren führte ein Apotheker aus diesem Grund seine Aufklärungskampagne "Scheiß des Monats" ein, bei der er in seinem Schaufenster ein Präparat mit diesem prägnanten Titel präsentierte. Ein Hersteller klagte dagegen und das Gericht untersagte ihm die "herabsetzende Formulierung".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: blonx
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Medikament, Apotheke, Placebo
Quelle: spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten
Verbraucherschützer entdecken krankmachendes Blei in Modeschmuck
Seit 1970 hat sich Zahl der Krebsneuerkrankungen in Deutschland verdoppelt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

17 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.09.2014 16:53 Uhr von Berundo
 
+29 | -2
 
ANZEIGEN
Der Apotheker ist schon ein cooler Kerl.
Kommentar ansehen
10.09.2014 16:53 Uhr von Rechtschreiber
 
+20 | -31
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
10.09.2014 16:55 Uhr von tikktokk
 
+8 | -11
 
ANZEIGEN
det sind aber och immer die frauen die an sonen driss geld ausgeben

oder hat nen kerl mal bachblüten not dragees gekauft? XD
Kommentar ansehen
10.09.2014 16:55 Uhr von ManiacDj
 
+19 | -1
 
ANZEIGEN
"In den 90er Jahren" Puh gut das wir heute 24 Jahre später dazu eine NEWs haben...
Kommentar ansehen
10.09.2014 16:57 Uhr von blade31
 
+21 | -3
 
ANZEIGEN
dazu zählen für mich auch Schüssler Salze und Globulis

[ nachträglich editiert von blade31 ]
Kommentar ansehen
10.09.2014 17:00 Uhr von Maedy
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Deshalb sagt auch keiner,dass diese Produkte wirken,sondern,dass diese Prudukte unterstützen können....oder eben nicht.
Kommentar ansehen
10.09.2014 17:01 Uhr von Borgir
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Das heiß dann, in den 90igern wurde "Scheiß des Monats" erfunden und umgehend von Unternehmen gestoppt. Und darüber gibt es 2014 eine News.....
Kommentar ansehen
10.09.2014 17:52 Uhr von Ne-La-Ru
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
@ Rechtschreiber

Oder Version Nummer drei:
Placeboeffekt
Kommentar ansehen
10.09.2014 18:45 Uhr von salabimm
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
Sobald der körperliche Selbstheilungsprozess eingegriffen hat, sehen das viele Homöopathie-Anhänger als Beweis für die Wirkung der Zuckerkügelchen und Stärketabletten.

Mit Sicherheit ist die Schulmedizin nicht unfehlbar, aber diese lustigen Homöopathie-Geschichten, z. B. man könne Krebs mit Vitamin C-Tabletten heilen, sind nicht nur lebensgefährlich und krankhaft, sondern gehören unter Strafe gestellt!

Aber jaja, spart Euch die "LASS DICH HALT VON DER PHARMAINDUSTRIE VERGIFTEN!!!"-Kommentare.
Kommentar ansehen
10.09.2014 19:20 Uhr von timsel87
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Leider sind inzwischen auch viele Ärzte auf den Trip gekommen um ihre Kassen aufzubessern, daher muss ich mich für ein striktes Verbot von homöopathischen Mitteln in Apotheken und bei Ärzten aussprechen. Von mir aus in der Drogerie, aber nicht bei Anlaufstellen, auf die unwissende teuer hereinfallen!
Kommentar ansehen
10.09.2014 20:28 Uhr von Neru
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
Über Bachblüten kann ich nicht viel sagen aber meine Erfahrungen mit Homöopathie (welche auch gerne als Placebo Kügelchen bezeichnet werden) hab ich bis jetzt gute Erfahrungen gemacht. Seit meiner Geburt wurde ich damit behandelt und hatte nie wirklich etwas wofür Schulmedizin nötig wurde (wurde auch nie geimpft). Und wen die Lobby, die ihr Geld damit verdient dir ihre Überteuerten Medikamente zu geben, sagt das die Konkurrenz garnich funktioniert und du lieber ihre Produkte kaufen solltest... naja am ende muss es jeder selber wissen.
Kommentar ansehen
10.09.2014 22:01 Uhr von Trueman80
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Spirulina Algen haben aber nichts mit Homöopathie zu tun. Es handelt sich um einen natürlichen Chelatbildner, welche die Fähigkeit besitzen Schwermetalle im Körper zu binden. Finds fahrlässig sowas in einem Atemzug mit Mittelchen zu nennen, welche von der Potenz kaum noch messbar sind.
Kommentar ansehen
10.09.2014 23:18 Uhr von shadow#
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Solange der Mist nicht von Krankenkassen bezahlt wird, ist alles in Ordnung.
Passiert teilweise aber leider :(
Kommentar ansehen
11.09.2014 07:20 Uhr von Neru
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@The_Insaint

"und du glaubst, man nimmt dir dieses "krankheitslose Leben" ab?"

Da hast du mich ein wenig falsch verstanden, ich wollte nicht ausdrücken das ich den kram schlucke und deswegen gesund bleibe, sondern das bei den meisten Krankheiten wo Leute nach Schulmedizin greifen (Kopfschmerzen, Mittelohr Entzündung, etc) ich statt dessen mit Homöopathie behandelt wurde und es nie wirklich einen fall gab wo Schulmedizin nötig wurde.
Kommentar ansehen
11.09.2014 07:41 Uhr von perMagna
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@ Neru

Dann kann man dich nur zu deinem Glück beglückwünschen. Was die "Schulmedizin" tut, hat häufig etwas mit Risikominimierung zu tun.

Beispiel:
Bei einer eitrigen Streptokokkenangina sollte man ein Antibiotikum nehmen, da es bei schwärender Entzündung zu einer Post-Streptokokken-Glomerulonephritis kommen kann.
Wohl gemerkt: kann. Für die Leute, die Glück haben und sich mit ihren Kräuterchen auf die Schulter klopfen, mag es so vorkommen, als hätten sie der "Pharmaindustrie" ein Schnippchen geschlagen. Aber wenn dein Töchterchen mit acht dialysepflichtig wird und praktisch nie mehr gesund wird, dann ist die "Schulmedizin" plötzlich nicht mehr so übertrieben abwegig.

"(wurde auch nie geimpft)"
Dann bedanke dich bei Gelegenheit bei deinen Mitmenschen, die für dich das minimalste Impfrisiko aufnehmen, damit du von der Herdenimmunität profitieren kannst. Was ich immer sehr amüsant finde: Spätestens, wenn es nach Indien oder West-Afrika gehen soll, sind die Impfungen irgendwie doch nicht mehr so giftig.

Ende vom Lied:
Wenn man was hat, zum Hausarzt gehen. Man kann sich über die Risiken aufklären lassen (glaube kaum, dass jeder mit Eiter auf den Mandeln an schwerwiegende Nierenkrankheiten denkt) und dann auch sagen, dass man nach Möglichkeit keine Medikamente einnehmen möchte. Aber nicht blindlings ins offene Messer laufen, das muss wirklich nicht sein.
Kommentar ansehen
11.09.2014 10:24 Uhr von majorpain
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@Salabimm

Meinst Chemo ist besser? Kenne zu viele wo daran gestorben sind und die Folgen sind auch nicht ohne. Obwohl es vielleicht auch andere Therapien geben würde aber mit Chemo wird hat Geld verdient.

@ZRRK

Gebe ich dir Recht wenn es auch ein Placebo ist wenn es hilft und keine Nebenwirkungen hat und man vielleicht später gegen die Nebenwirkungen noch was anderes nehmen muss dann lieber ein Placebo.

@The_Insaint

Sorry wenn es die Lebenseinstellung ist von jemand ist finde ich das Okay und keinen anderen Menschen belastet.



Allgemeine meint ihr diese Schulmedizin ist immer das 100%?
Sehen wir mal z. b. Schweinegrippe Impfung mittel rein das es schön billig bleibt. Die Nebenwirkungen sind manchmal nicht auszurechnen ich persönlich Impfe nur was wirklich sein muss wie gefährlich ist der Impfstoff. Warum haben Menschen nach einer Antibiotika Kur so viele Probleme? Darmprobleme etc.
Kommentar ansehen
11.09.2014 10:26 Uhr von Maedy
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Beim Arzt bekommt man Broschüren mit Nahrungsergänzungsmitteln-denn nichts anderes ist Spirulina und Co,die erstens sau teuer sind-zumindest beim Arzt -und zweitens damit beworben werden,dass sie bei dem gesundheitlichen Problem helfen können.(extra können,denn es ist eben kein Medikament)
Wenn der Patient das Gefühl hat,dass nichts anderes hilft,dann neigt er dazu sich so etwas zu kaufen,weil es ja auch ein Arzt empfohlen hat.Wenn das Zeug dann nicht gleich hilft,wird dann noch drauf hingewiesen,dass man das Produkt über längere Zeit einnehmen muss,damit man was merkt,und schwubs ist man einen Haufen Geld los und wenn man Pech hat,geht es einem wirklich besser,wobei nicht bewiesen werden kann,ob es auf das Produkt zurück zu führen ist,oder einfach daran liegt,dass man von alleine gesundet .Schon kauft man das Produkt ständig nach und weil der Arzt so toll empfohlen hat,werden dann noch wegen anderer Zipperlein nachgefragt,ob es da etwas Tolles gibt.

Meine Kinder hatten früher öfter gesundeitliche Probleme-so vor 15 Jahren,da wurde ich von meinem Kinderarzt mit Globuli etc eingedeckt. Die Kids fanden die süßen Kügelchen lecker,aber geholfen hat es nicht. Erst als wir in Eigenregie den Grund heraus fanden,warum meine Kinder immer wieder krank waren und wir den Wohnort wechselten,wurde alles besser und es manifestierte sich mein Eindruck,dass alles nur Schwindel ist und es fahrlässig ist Kindern so etwas zu geben,ohne dann wirklich nach dem Grund zu suchen. Und nach dem Grund suchen,warum jemand krank ist, ist scheinbar heutzutage immer schwieriger,so dass Erwachsene,vor allem ältere Menschen sich mit allerlei Zeug eindecken. Das Geschäft mit Vitaminpräparaten,Spirulina,Gelenkproteine oder dergleichen ist so riesig-wirklich unfassbar.

Refresh |<-- <-   1-17/17   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Marktforschung: Menschen in Deutschland geben mehr Geld für Schokonikoläuse aus
USA: Illegale Party - Mindestens neun Tote bei Feuer in kalifornischem Lagerhaus
Bundesfinanzminister Schäuble verspricht Steuersenkung nach der Wahl 2017


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?