10.09.14 16:11 Uhr
 4.998
 

Russland bestätigt Atomraketentest - Zwei weitere Tests bereits angekündigt

Die russische Militärführung hat einen Atomraketentest am heutigen Mittwoch (10.09.2014) bestätigt. Demnach sei von dem Atom-U-Boot "Wladimir Monomach" eine Interkontinental-Rakete des Typs Bulawa (NATO-Code: SS-N-30) abgefeuert worden.

Der Ministeriumssprecher Generalmajor Igor Konaschenkow erklärte, die Interkontinental-Rakete sei wie geplant auf dem rund 6.000 Kilometer entfernten Versuchsgelände Kura auf der Halbinsel Kamtschatka eingeschlagen.

Für den kommenden Oktober und den November sind bereits zwei weitere Tests mit den gut zwölf Meter langen Bulawa-Geschossen geplant, so das Verteidigungsministerium. Die Bulawa-Raketen sollen in den kommenden Jahren Kernbestandteil des russischen Atomwaffenarsenals werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: blonx
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Russland, Test, Rakete
Quelle: spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Umfrage: Union hat höchsten Zustimmungswert seit Januar
Bundesfinanzminister Schäuble verspricht Steuersenkung nach der Wahl 2017
Offene Stellen beim Bundeskriminalamt: Bewerber fallen bei Deutschtests durch

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

19 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.09.2014 16:14 Uhr von Mauzen
 
+48 | -19
 
ANZEIGEN
Komisch, wir testen immer nur "Interkontinentalraketen", aber wenn Russland das tut sind es "Atomwaffen"
Kommentar ansehen
10.09.2014 16:30 Uhr von LhJ
 
+22 | -7
 
ANZEIGEN
Gleich mal nen schönes Minus für die News für diesen reißerischen Titel.
Kommentar ansehen
10.09.2014 17:16 Uhr von HackFleisch
 
+15 | -6
 
ANZEIGEN
@Anna77, sehe ich auch so. Unsere Medien werden zu 100% kontrolliert und zu Propaganda missbraucht.
Kommentar ansehen
10.09.2014 17:24 Uhr von Trallala2
 
+8 | -22
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
10.09.2014 17:25 Uhr von Trallala2
 
+6 | -25
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
10.09.2014 17:29 Uhr von Dracultepes
 
+4 | -11
 
ANZEIGEN
Da kann man nur hoffen dass die sich nicht selbst versenken. Ansonsten kriegt die Kursk ein Schwestergeisterschiff.
Kommentar ansehen
10.09.2014 17:47 Uhr von Reape®
 
+12 | -7
 
ANZEIGEN
@anna77: die gleichgeschalteten medien sind nur die sprechchöre der nato. ihre texte werden nicht mal von ihnen selbst geschrieben.
Kommentar ansehen
10.09.2014 18:52 Uhr von turmfalke
 
+12 | -11
 
ANZEIGEN
Wenn die NATO in einem Nicht NATO Land eine Übung abhält und dazu noch vor Rußlands Tür dann darf der Russe auch das. Im übrigen können wir alle froh sein das sich Putin so besonnen und gescheit verhält. Am 28.07.2014 haat die Ukraine 3 Raketen in Richtung Rußland abgefeuert und die wurden vom automatischen Abwehrsystem zerstört. Normalerweise geht diese Automatik noch weiter weil das ein Angriff auf Rußland war aber Putins Gefolge hat den Notausknopf betätigt und sich gesagt,ist ja nichts passiert die wollen nur provozieren und zu solchen Spielchen lassen wir uns nicht herrab. Hat man davon was in unseren Lügenmedien gehört? Nein da hört man nur der Aggressor Rußland, diese Drecksbande gehört aufs Schärfste verurteilt!
Hier:http://www.youtube.com/...
Kommentar ansehen
10.09.2014 19:31 Uhr von Perisecor
 
+4 | -19
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
10.09.2014 20:32 Uhr von uhrknall
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
Das alles haben wir Merkel, Klitschko, Obama und weiteren solchen Figuren zu verdanken.

Mal sehen, wie lange Putin noch so entspannt bleibt. Das Säbelrasseln wird ja schon mal beantwortet.
Kommentar ansehen
10.09.2014 20:37 Uhr von creek1
 
+14 | -2
 
ANZEIGEN
@wiederwaslos

"welches Nicht-NATO-Land meinst Du?"

Die Ukraine ist ( noch ) kein NATO Land.

@Perisecor

"Nicht grundlos, hat Russland doch über die letzten Jahre Abchasien und Südossetien besetzt und erst kürzlich die ukrainische Krim völkerrechtswidrig annektiert, während ein Bürgerkrieg in der Ukraine mit Waffen und "Soldaten auf Urlaub" unterstützt wird."

Bullshit: Nur westliche Medien faseln etwas von völkerrechtswidrig annektiert. Die Krim gehört zu Russland, basta. Abchasien und Südostsetien haben selber Schuld an ihrer Lage und es interressiert doch kein Schwein in Europa.
Ja ! es sind ca. 9 Millionen russischstämmige in der Ukraine.
Ich staune das da nur ein paar tausend Freiwillige bei den Freiheitskämpfern aus Russland mitkämpfen.
Komisch aus Deutschland kämpfen ca. 500 " Deutsche Urlauber " für die IS Truppen in Syrien und den Irak.
Warum gibt es keine Sanktionen gegen Deutschland ?
Kommentar ansehen
10.09.2014 21:30 Uhr von creek1
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
@wiederwaslos

Ich habe von ein " paar Tausend " geschrieben.
Das bedeutet in Deutsch also mindestens Zweitausend.
Kommentar ansehen
10.09.2014 21:42 Uhr von Nebelfrost
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
nein, es wurde KEIN atomwaffentest durchgeführt. es wurde lediglich eine interkontinentalrakete getestet, die mit atomsprengköpfen bestückbar ist.
Kommentar ansehen
10.09.2014 22:26 Uhr von Perisecor
 
+3 | -11
 
ANZEIGEN
@ creek1

"Bullshit: Nur westliche Medien faseln etwas von völkerrechtswidrig annektiert."

Jeder, der auch nur grundlegende Ahnung von Völkerrecht hat, muss zwangsläufig zu diesem Schluss kommen.


"Die Krim gehört zu Russland, basta."

Nein, die Krim gehört völkerrechtlich zweifelsfrei zur Ukraine. Die internationale Akzeptanz dieses Faktes inkludiert auch Russland, welches die Grenzen der Ukraine u.a. 1991 und 1994 anerkannt hat.

Schön aber, dass du meinst, "basta" würde eine Argumentationsführung ersetzen. Wobei, in Russland mag das sogar funktionieren. Ein "basta", ein paar Rubel, und schon erübrigt sich jegliche Diskussion.




"Abchasien und Südostsetien haben selber Schuld an ihrer Lage und es interressiert doch kein Schwein in Europa."

Achso. Weil es niemanden interessiert und weil die sowieso selbst Schuld sind, ist es natürlich ok, wenn Russland Völkerrecht bricht und georgisches Gebiet de facto annektiert.



"Warum gibt es keine Sanktionen gegen Deutschland ?"

Weil Deutschland die Spinner, die für ISIS kämpfen, nicht unterstützt und sie, im Gegenteil, sanktioniert und bekämpft.

Russland hingegen unterstützt die Separatisten mit Waffenlieferungen, "Soldaten auf Urlaub" inkl. Arbeitsgerät, "grüne Männchen", durch Führung durch GRU-Leute, durch andere logistische Lieferungen und durch Propaganda.
Russland bekämpft diese Leute also nicht, so wie es Deutschland mit ISIS macht, Russland unterstützt sie massiv.
Kommentar ansehen
11.09.2014 02:00 Uhr von Stelyos
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
hahahahah atombombentest... echt spiegel.de schäm dich!
Kommentar ansehen
11.09.2014 03:34 Uhr von Zxeera
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Unsere Politiker haben doch immer eine große Fresse. Hoffentlich schieben die dem Ganzen einen Riegel vor.
Meine Tochter wird im November 2. Die hat ihr gnazes Leben noch vor sich. Soll sie das nicht erleben, nur weil ein Spinner in Russland durchtickt?
Kommentar ansehen
11.09.2014 07:34 Uhr von astaroth92
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Focus und Spiegel...

Propaganda Ahoi

News sollten rein sachlich sein!
Kommentar ansehen
11.09.2014 11:18 Uhr von bluespiderpig
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das Wort heisst Nukular!!! Nukular!!!
Kommentar ansehen
11.09.2014 13:44 Uhr von littleknilch
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@RigneNein, Putin kann die USA nicht plattmachen. Ist eine einfache Rechnung. Es gibt weltweit nach neuesten Berichten insgesamt 5000 einsatzbereite Atomsprengköpfe. Davon knapp 2000 russische. Wenn man davon ausgeht, dass ALLE eine Megatonne Sprengkraft besitzen (was nicht der Fall ist weil ICBMs in der Regel mit 550 Kilotonnensprengköpfen bestückt werden), könnte er damit höchstens 2,5 Millionen Quadratkilometer einebnen und das auch nur wenn man annimmt, dass alle Raketen ihr Ziel erreichen und keine Region zweimal getroffen wird (und das Land komplett flach ist). Das wären grade mal knapp 25% der Fläche der USA wenn ALLE Atomwaffen dorthin zielen (oder 1,5% der Landmasse der Erde). Da ballistische Raketen zudem 4 bis 5 Kilometer über Grund gezündet werden gibt es auch keinen radioaktiven Fallout. Wenn man von hundert Millionen Todesopfern ausgeht hätten die USA immer noch eine höhere Einwohnerzahl als Russland. Wenn man die gleichen Todesopfer auf russischer Seite zugrunde legt wäre diese Nation mit noch 33 MIllionen Resteinwohnern dann aber praktisch am Ende. Da Putin eigentlich ein sehr taktisch orientierter Mensch ist müsste ihm klar sein, dass das nix wird...

[ nachträglich editiert von littleknilch ]

Refresh |<-- <-   1-19/19   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Umfrage: Union hat höchsten Zustimmungswert seit Januar
Marktforschung: Menschen in Deutschland geben mehr Geld für Schokonikoläuse aus
USA: Illegale Party - Mindestens neun Tote bei Feuer in kalifornischem Lagerhaus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?