10.09.14 16:12 Uhr
 164
 

Nicht nur Kolumbien - Sig Sauer lieferte wohl auch Pistolen in den Irak

Nachdem die Medien über eine Lieferung Pistolen über Umwege nach Kolumbien informierten (ShortNews berichtete), werden jetzt neue Vorwürfe gegen das Unternehmen in Eckernförde bekannt.

Im Dezember 2004 bestellte die Einkaufsbehörde des US-Militärs bei SigArms, der US-Schwesterfirma des Unternehmens, 5.000 Pistolen, die für die irakische Armee bestimmt waren. Die Bestellung wurde an Sig Sauer Deutschland weitergeleitet.

Dort wurde aber gar nicht erst versucht, eine Exportgenehmigung für den Irak zu bekommen. Ein Teil der Lieferung ist offenbar nun der PKK in die Hände gefallen. Auch hier gibt das Unternehmen keine Stellungnahme aus Rücksichtnahme auf die laufenden Ermittlungen ab.


WebReporter: th3_m0l3
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Irak, Kolumbien, Sauer
Quelle: taz.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Paypal: Bundesgerichtshof stärkt Rechte der Verkäufer
Bio-Hersteller Alnatura muss Kartoffelchips wegen Holzsplitter zurückrufen
Massiver Stellenabbau: SPD-Chef Martin Schulz bezeichnet Siemens als "asozial"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Vergewaltigung: Brasiliens Fußballstar Robinho zu neun Jahren Haft verurteilt
Überfall auf Werttransporter - Statt Sauna-Puff Gefängnis für fünf Männer
Nordrhein-Westfalen: Finderin gibt 7.000 Euro zurück


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?