10.09.14 11:55 Uhr
 119
 

Vor neun Tagen ist in Castrop-Rauxel eine Würgeschlange ausgebüxt

Vor neun Tagen riss einem noch nicht bekannten Tierhalter eine zwei Meter lange Boa Constrictor aus. Die Behörden haben inzwischen die Suche eingestellt.

Man will warten, bis die Schlange wieder von alleine auftaucht. "Wenn es wärmer würde, könne es etwa sein, dass sich die Schlange ein sonniges Plätzchen suche und dann gefangen werden könne", sagte Stadtsprecherin Hilleringmann

Für Menschen ist die Schlange ungefährlich. Aber Hundehalter sollten in Castrop-Rauxel ihre Hunde in dem betreffenden Gebiet anleinen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: angelina2011
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Polizei, Castrop-Rauxel, Würgeschlange
Quelle: westline.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gefährlicher Trend: Mini-Armbrust als "Mordwaffe"
USA: Mann fängt 14-Jährige in Freizeitpark auf, die aus Gondel stürzte
US-Professorin entlassen: Nach nordkoreanischer Haft toter Student selbst Schuld

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.09.2014 17:28 Uhr von sickboy_mhco
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nach 9 tagen eine news zu machen? dein gehirn ist wohl noch langsamer

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gefährlicher Trend: Mini-Armbrust als "Mordwaffe"
Duisburg: Massiver Widerstand bei Verkehrskontrolle
Bundesagentur für Arbeit: 500.000 Syrer erhalten Hartz IV


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?