09.09.14 13:48 Uhr
 3.169
 

Gaming-Ultrabook MSI GS30 kommt mit externer Grafikkarte

Nachdem MSI bereits 2007 und 2010 den Anlauf unternommen hatte, externe Grafikkarten für Notebooks und entsprechende Lösungen anzubieten, kommt jetzt der dritte Anlauf.

Das GamingDock des GS30 Ultrabooks ist rund 35 cm breit und etwa 20 cm hoch und tief, beinhaltet ein Netzteil sowie auch die PCIe-Grafikkarte.

Die weiteren Merkmale des Ultrabooks: Auflösung von 2560 × 1440 Pixel auf 13,3 Zoll, maximal 16 GByte Speicher, zwei SSDs im RAID, beleuchtete Tastatur, Kartenleser, 11ac-WLAN, Bluetooth 4.0, USB 3.0. sowie ein HDMI-Ausgang.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: th3_m0l3
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Grafikkarte, Gaming, MSI, Ultrabook
Quelle: heise.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Cyber-Kriminalität: Deutsche fürchten Identitätsklau beim Onlineshopping
Windows 10 Update kann Internetzugang verhindern
Bluetooth 5.0: Finale Version verabschiedet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.09.2014 14:21 Uhr von Jolly.Roger
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Oh ja, ein Gaming-Notebook mit 13,3".....Super!

Oder ein Ultrabook, dass nicht mehr Ultra(klein) ist...Genial!

Naja, aller guten Dinge sind drei, damals waren die Käufer eben nicht so weit...diesmal lassen sie sich sicher von den Vorzügen begeistern *rolleyes*
Kommentar ansehen
09.09.2014 14:26 Uhr von HumancentiPad
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Kein Vernünftiger Mensch kauft sich ein schlankes Ultrabook mit so einem dicken Kasten dabei.
Dann eher direkt ein Gaminglappi!
Kommentar ansehen
09.09.2014 17:32 Uhr von Jlaebbischer
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Und dann noch eine derartige Auflösung auf so einem kleinen Bildschirm... Bescheuert.
Kommentar ansehen
09.09.2014 19:12 Uhr von Fabrizio
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das ist so sexy wie die ersten VHS Kameras, bei denen man den Rekorder in einer Umhängetasche mitgeschleppt hat.
Kommentar ansehen
09.09.2014 23:54 Uhr von Shaddar
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Sorry Doppelpost

[ nachträglich editiert von Shaddar ]
Kommentar ansehen
09.09.2014 23:54 Uhr von Shaddar
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Finde die Idee an sich eigentlich garnicht so dumm, vorausgesetzt der Laptop funktioniert auch "autark", also ohne die Station...


Ich könnte mir gut vorstellen dass das Produkt gezielt an Studenten oÄ gerichtet ist, die dann ein Notebokk für die Uni haben aber daheim trotzdem mehr oder weniger vernünftig zocken können ;)
Kommentar ansehen
09.09.2014 23:59 Uhr von Shaddar
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Ich muss zugeben, dass ich die Idee an sich garnicht so dumm finde, zumindest wenn der Laptop auch "autark" ohne die Station funktioniert..

Ich könnte mir gut vorstellen, dass das Produkt gezielt an Studenten uÄ gerichtet ist, da diese somit ein Notebook für die Uni haben aber daheim trotzdem (mehr oder weniger) vernünftig zocken können....
Kommentar ansehen
10.09.2014 00:22 Uhr von ThomasHambrecht
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Diese Auflösung nutze ich an 27" Monitoren für die Audio-Bearbeitung und bin von der wahnsinnigen Schärfe beeindruckt. Kleinste Schriften sind an diesen Monitoren glasklar lesbar.
Ich kann mir jetzt nicht vorstellen, wie das bei 13,3 Zoll rauskommt, wahrscheinlich blendet die Schärfe - aber der richtige Wohleffekt beim Arbeiten kommt doch erst bei richtig großen Displays.
Kommentar ansehen
10.09.2014 11:37 Uhr von Wurstachim
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Man ist das lächerlich..... gaming und notebook schliessen sich gegenseitig aus.

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?