09.09.14 13:48 Uhr
 3.173
 

Gaming-Ultrabook MSI GS30 kommt mit externer Grafikkarte

Nachdem MSI bereits 2007 und 2010 den Anlauf unternommen hatte, externe Grafikkarten für Notebooks und entsprechende Lösungen anzubieten, kommt jetzt der dritte Anlauf.

Das GamingDock des GS30 Ultrabooks ist rund 35 cm breit und etwa 20 cm hoch und tief, beinhaltet ein Netzteil sowie auch die PCIe-Grafikkarte.

Die weiteren Merkmale des Ultrabooks: Auflösung von 2560 × 1440 Pixel auf 13,3 Zoll, maximal 16 GByte Speicher, zwei SSDs im RAID, beleuchtete Tastatur, Kartenleser, 11ac-WLAN, Bluetooth 4.0, USB 3.0. sowie ein HDMI-Ausgang.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: th3_m0l3
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Grafikkarte, Gaming, MSI, Ultrabook
Quelle: heise.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Facebook beklagt Desinformationen von Geheimdiensten auf seiner Plattform
2DS XL: Nintendo kündigt neuen, aber bekannten Spiele-Handheld an
Apple erhöht die Preise für Apps

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.09.2014 14:21 Uhr von Jolly.Roger
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Oh ja, ein Gaming-Notebook mit 13,3".....Super!

Oder ein Ultrabook, dass nicht mehr Ultra(klein) ist...Genial!

Naja, aller guten Dinge sind drei, damals waren die Käufer eben nicht so weit...diesmal lassen sie sich sicher von den Vorzügen begeistern *rolleyes*
Kommentar ansehen
09.09.2014 14:26 Uhr von HumancentiPad
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Kein Vernünftiger Mensch kauft sich ein schlankes Ultrabook mit so einem dicken Kasten dabei.
Dann eher direkt ein Gaminglappi!
Kommentar ansehen
09.09.2014 17:32 Uhr von Jlaebbischer
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Und dann noch eine derartige Auflösung auf so einem kleinen Bildschirm... Bescheuert.
Kommentar ansehen
09.09.2014 23:54 Uhr von Shaddar
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Sorry Doppelpost

[ nachträglich editiert von Shaddar ]
Kommentar ansehen
09.09.2014 23:54 Uhr von Shaddar
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Finde die Idee an sich eigentlich garnicht so dumm, vorausgesetzt der Laptop funktioniert auch "autark", also ohne die Station...


Ich könnte mir gut vorstellen dass das Produkt gezielt an Studenten oÄ gerichtet ist