09.09.14 13:02 Uhr
 4.332
 

CDU plant Steuererhöhung - Dafür soll der Soli weg (Update)

Nachdem bereits verschiedene Medien vor einiger Zeit darüber berichteten, dass die CDU, insbesondere Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble, plant, den Solidaritätszuschlag (Soli) abzuschaffen, keimt die Diskussion aktuell wieder auf und man wird konkreter.

So plant Schäuble den Soli abzuschaffen, jedoch sollen die entgangenen Einnahmen auf andere Weise aufgefangen werden. Zum Beispiel durch Aufschläge auf Einkommensteuer, Körperschaftsteuer und Kapitalertragsteuer. Dies berichtet die "Passauer Neue Presse".

Selbst "Die Linke" ist von der Idee nicht abgeneigt: "Über Abschaffung des Soli kann man reden", heißt es aus der Partei.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: th3_m0l3
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Update, SPD, Soli, Steuererhöhung
Quelle: welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Wegen Frauen und Gebildeten hat Van der Bellen die Wahl gewonnen
Russland: Neue Strategie zur Informationssicherheit
Diskussion über Kanzlerbefähigung von Martin Schulz: Kein Abitur

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

31 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.09.2014 13:35 Uhr von ghostinside
 
+11 | -6
 
ANZEIGEN
Ich finde die Idee sehr gut. Soli weg. Dafür Erhöhung der Einkommensteuer ab der Grenze 52882€ aufwärts, Erhöhung der Körperschaftsteuer und Kapitalerstragsteuer. Das wäre mal seit Jahren eine Steuerumverteilung zu Gunsten der unteren Einkommen. Nur glauben tu ichs nicht...
Kommentar ansehen
09.09.2014 13:36 Uhr von FlatFlow
 
+2 | -7
 
ANZEIGEN
Ich finde es gut wenn der Soli abgeschafft wird und das Geld per Einkommensteuer, Körperschaftssteuer und Kapitalertragsteuer eingenommen wird.
Manche regen sich auf, obwohl sie gar keine Körperschaftssteuer bzw. Kapitalertragsteuer zahlen und die Einkommensteuer für Otto Normalo wird nicht steigen, den die kalte Progression sollte auch noch in gleichen Zug angepasst werden.
Kommentar ansehen
09.09.2014 13:46 Uhr von ar1234
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
Ein echtes Geschenk währe, wenn die Steuern und Abzüge endlich vereinfacht werden. Einfach die Mehrwertsteuer und sämtliche anderen Steuern auf Einkommenssteuer (Privat) und Umsatzsteuer (Unternehmen) schlagen und man kann sich die meiste Verwaltungsarbeit sparen. So würde der Staat den Bürger massig Einsparungen schenken ohne auch nur einen Cent weniger einnehmen zu müssen. Und auch der Staat selbst würde MASSIV einsparen.

Warum man das nicht macht? Weil der Bürger nicht merken soll, wie hoch die Abzüge am Ende wirklich sind.

[ nachträglich editiert von ar1234 ]
Kommentar ansehen
09.09.2014 14:02 Uhr von Xaardas
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Für mich liest sich das so: "SPD plant Steuererhöhung - Dafür soll der Soli aber bleiben"

Ich bin mitlerweile viel zu skeptisch was die "Pläne" unserer Regierenden angeht, als dass ich dem so ohne weiteres trauen würde. Ich könnte mir gut vorstellen, dass zuerst die Ekst. udn Kst. erhöht werden und dann stellt man auf magische Art und Weise fest, dass der Soli doch bleiben "muss" und er bleibt genauso wie die erhöhten Steuern. Die Begründungen sind ja mitlerweile weitesgehend bekannt. Und selbst wenn der Soli abgeschafft werden würde, würde man wie schon mehrfach erwähnt die Steuern soweit erhöhen, dass die belastung des Volkes genauso oder sogar noch höher ausfällt.
Kommentar ansehen
09.09.2014 14:47 Uhr von majorpain
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Ich habe sie nicht gewählt und Merkel ist so beliebt wie noch nie.
Kommentar ansehen
09.09.2014 14:47 Uhr von Jolly.Roger
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
@ghostinside

"Dafür Erhöhung der Einkommensteuer ab der Grenze 52882€ aufwärts"

Ab 100.000 würde ich dir zustimmen.

Warum die eine Steuer abschaffen um eine oder mehrere andere zu erhöhen?
Weil man damit schön eine effektive Steuererhöhung vertuschen kann.

Ist wie bei den Mogelpackungen im Supermarkt. Der Preis sinkt um 10%, der Inhalt dagegen um 30%. Aber das Produkt ist billiger geworden.... ;-)
Kommentar ansehen
09.09.2014 14:48 Uhr von :raven:
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Wo soll den bitte die Binnennachfrage herkommen, wenn der Bürger stets nur geschröpft wird? Solange deutsche Politiker Deutschland als Asylantenheim definieren und durch direkte und indirekte Steuern und Abgaben den Bürger immer mehr ausplündern, gehts hier mit Volldampf an die Wand. Gute Nacht!
Kommentar ansehen
09.09.2014 15:05 Uhr von tikktokk
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
lol spd oder cdu soviel unterschied ist da net XD

um keene ausreden verlegen wenn et darum geht dem fusvolk det geld aus der tasche zu ziehen

eine tasche zu die andere auf
Kommentar ansehen
09.09.2014 15:23 Uhr von ThomasHambrecht
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Auch die Hundesteuer war ursprünglich eine Steuer, für die Anschaffung von Luxustieren, die man nicht als Lasttier benutzen konnte.
Ähnliches gilt für die Sektsteuer - die Flotte existiert längst nicht mehr.
Nur die Latrinensteuer wurde abgeschafft ("Geld stinkt nicht").
Kommentar ansehen
09.09.2014 16:22 Uhr von ghostinside
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@Jolly.Roger:

"Warum die eine Steuer abschaffen um eine oder mehrere andere zu erhöhen?
Weil man damit schön eine effektive Steuererhöhung vertuschen kann."

Kommt auf die Berechnung an. Kann natürlich mehr werden, kann aber in der Summe der Einnahmen gleich bleiben. Nur verschiebt sich der Steuerträger. Und ehrlich gesagt, lasse ich doch lieber 5% "Reiche" bluten, als 60% Mittelstand.
Kommentar ansehen
09.09.2014 16:27 Uhr von Dr.Eck
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Finde ich sehr sinnvoll. Der Soli kommt dem Bund zugute, damit ist das Geld erst einmal weg aus der Region. Die Steuern kommen praktisch "vor Ort" zur Anwendung sprich die bekommt das Land oder die Kommune. Dort können dann Projekte direkt beim Steuerzahler umgesetzt werden statt irgendwo im nirgendwo.

Gute Sache das, auch wenn abschaffen noch schöner wäre .. aber vielleicht macht dann bei uns das Hallenbad wieder auf :) !

[ nachträglich editiert von Dr.Eck ]
Kommentar ansehen
09.09.2014 17:04 Uhr von Jolly.Roger
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
"Nur verschiebt sich der Steuerträger."

Das stimmt, klar kann es sich verschieben, aber in Summe werden es kaum weniger Einnahmen und damit eine Entlastung für die Steuerzahler insgesamt sein. Das Einzelne davon profitieren ist natürlich immer möglich.

" lasse ich doch lieber 5% "Reiche" bluten, als 60% Mittelstand. "

Bin ich da core, da ich bei den 5% nicht drinstecke ;-)
Deshalb auch meine Anmerkung, dass deine ca. 53.000 zu wenig sind...ich will ja nur die oberen 5% bluten lassen :-P
Kommentar ansehen
09.09.2014 17:08 Uhr von ghostinside
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Jolly: Ok, Deal ^^
Kommentar ansehen
09.09.2014 17:20 Uhr von generalviper
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
"Ein echtes Geschenk währe, wenn die Steuern und Abzüge endlich vereinfacht werden. Einfach die Mehrwertsteuer und sämtliche anderen Steuern auf Einkommenssteuer (Privat) und Umsatzsteuer (Unternehmen) schlagen und man kann sich die meiste Verwaltungsarbeit sparen. So würde der Staat den Bürger massig Einsparungen schenken ohne auch nur einen Cent weniger einnehmen zu müssen. Und auch der Staat selbst würde MASSIV einsparen.

Warum man das nicht macht? Weil der Bürger nicht merken soll, wie hoch die Abzüge am Ende wirklich sind."



Oh ja und dann auch endlich mal den sogenannten "Arbeitgeberanteil" bei den sozialen Versicherungen auch ins Brutto reinrechnen, so wie sich das gehört.

Dann hat man 4000,- Brutto und am Ende 750,- Netto. Was denkst Du was hier los wäre, wenn die Deutschen auf einmal sehen, dass über 3/4 des erwirtschafteten Geldes an den Staat gehen.
Kommentar ansehen
09.09.2014 17:25 Uhr von superhuber
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Aktuelle Wahlprognosen sagen, dass Merkel und die CDU in den Umfragen weit vorne liegen ... gefolgt von SPD und Grünen...

Also alles Parteien die den Soli beibehalten wollen oder die Steuern erhöhen. Lustig, dass die Mehrheit immer diese Parteien wählt aber sich hinterher beschwert, was die Parteien machen und das immer und immer wieder.
Kommentar ansehen
09.09.2014 17:46 Uhr von Gimpor
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Klingt gut, wird aber sicher wieder eine Verteilungsaktion von unten nach oben.
Ich schätze es wird so gemacht: Man erhöht die Steuern, indem man die Einkommenssteuer-Freibeträge sinkt und die Mehrwertsteuer erhöht. Und die Oberschicht freut sich dann über den Wegfall des Solis...
Kommentar ansehen
09.09.2014 19:03 Uhr von Arne 67
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Und wer denkt dabei an die EU?

Da wird es dann sicherlich irgend einen Besclus geben, das der Soli gar nicht abgeschafft werden darf, weil die Ex-DDR noch nicht auf dem Stand der Dinge ist (vergolete Landstraßen, etc,PP....)

Am Ende steht dann Schäuble ganz traurig da, wenn er den Soli nicht abschaffen darf und seine Zusätzlichen Steuern allesamt genehmigt wurden. (Neben der Maut für Kinder & Personen Kraft Wagen)

Und ich dachte eines der Versprechen der Frau war ;" Mit ir gibt es keine Steuererhöhungen und auch keine PKW-Maut!"

Na ja, frei nach Konrad Adenauer ;"Was interessiert mich mein geschwätz von Gestern."

(Die doofen Steuerzahler haben das bis zu nächsten Wahl eh vergessen....)

Die Wählen wieder die Christlich Sozialistische Einheitspartei Deutschlands)
Kommentar ansehen
09.09.2014 20:06 Uhr von blaupunkt123
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
War ja wieder mal klar.

Hauptsache das Geld mit zwei Händen in die Nachbarländer scheffeln.

Aber die eigenen Bürger zu Entlasten, wäre ja zuviel verlangt.

Eine Steuer kommt weg, und fünf Steuern werden erhöht...
Kommentar ansehen
09.09.2014 20:35 Uhr von advicer
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Steuern werden erhöht und der Soli bleibt!
Das ist wahrscheinlich der Kompromiss auf den es hinauslaufen wird.
Kommentar ansehen
09.09.2014 20:53 Uhr von Humpelstilzchen
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Na sowas, eine Steuererhöhung! Das hatten wir ja schon lange nicht mehr! Was darfs denn diesmal sein? Lass dich überraschen!!!
Kommentar ansehen
09.09.2014 21:44 Uhr von BrianBoitano
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
Wenn der Soli abgeschafft und dadurch eine andere Steuer erhöht wird, zahlen die aber ALLE Deutschen und nicht nur die, die in den Alten Bundesländern leben.

Gut finde ich es trotzdem nicht, aber gerechter. Wo geht der Soli überhaupt hin? Weiß man am Ende ohnehin nicht aber der ehem. Osten hat es nach über 20 Jahren sicher auch nicht mehr nötig.

[ nachträglich editiert von BrianBoitano ]
Kommentar ansehen
09.09.2014 21:45 Uhr von 1199Panigale
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Pfui !!!!
Mehr fällt mir dazu nicht mehr ein.
Melkkuh hin oder her, nur liebe Politiker, irgendwann rächt sich eure "Politik" und das ganze aufgebaute "System" fährt knallhart gegen die Wand.
Und ich hoffe EUCH zieht es auch mit rein !
Pfui !
Kommentar ansehen
09.09.2014 22:14 Uhr von TeKILLA100101
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@BrianBoitano

Das ist ein Scherz oder? Ist bei dir im äußersten Westen noch nicht angekommen, dass alle zahlen und nicht nur die "Wessis"?
Boah ernsthaft so weit zurück kann man doch gar nicht sein...

Davon abgesehen, wüsstest du denn was mit den Steuern geschieht? Nein, wieso nicht? Weil ne Steuer nicht zweckgebunden ist...

[ nachträglich editiert von TeKILLA100101 ]
Kommentar ansehen
10.09.2014 05:20 Uhr von DuncanGallagher
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Irgendwie muss man ja die steigenden Schulden kontern, daher müssen die Steuern auch immer weiter rauf.
Kommentar ansehen
10.09.2014 07:00 Uhr von Pantherfight
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Die Diäten müssen wieder erhöht werden und da müssen die Arschlöcher mal wieder uns bluten lassen. Es ist ja eigentlich verfassungswidrig dass der Soli immer noch gezahlt werden muß.

Refresh |<-- <-   1-25/31   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Trotz mehreren Millionen Dollar Einnahmen - dieser YouTuber löscht seinen Account
Fußball/Champions League: Borussia Dortmund wird Gruppensieger
London: Night Tube fährt nun 24 Stunden am Tag


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?