09.09.14 11:00 Uhr
 1.656
 

Dorsten: Unfallreporter setzte Film eines Unfalls ins Internet - Schadenersatzklage

Ein Dorstener hatte im Mai einen Unfall. Ein Filmteam, welches schnell am Unfallort war, machte Filmaufnahmen davon.

Der Chef der Filmfirma setzte das Filmmaterial, welches zum Beispiel das Kennzeichen des Wagens enthielt, sofort in seinen privaten Youtube-Kanal. Im Krankenhaus machten Bekannte das Opfer darauf aufmerksam.

Zuerst erwirkte der Anwalt des Dorsteners eine einstweilige Verfügung, damit das Video nicht mehr ausgestrahlt wird. Nun will der Gefilmte auch noch 10.000 Euro Schmerzensgeld wegen Verletzung des Persönlichkeitsrechts erstreiten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: angelina2011
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Internet, Film, Dorsten
Quelle: westline.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Israel bekommt Rüffel aus den USA
Rechter Deutscher fickt Kinder und verkauft sie an Männer!
Verfassungsgericht: Muslima muss an Schwimmunterricht teilnehmen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.09.2014 11:12 Uhr von rubberduck09
 
+10 | -4
 
ANZEIGEN
Ich drücke dem Opfer die Daumen.

Kann ja nicht sein dass sich Leute am Unglück anderer Bereichern ohne zu fragen und auf die Persönlichkeitsrechte zu achten.
Zudem wurden die Leute die ihn geborgen haben sicher auch nicht gefragt und sind vermutlich somit auch auf dem Video unverpixelt zu sehen.

Somit ist neben dem Schmerzensgeld auch noch Schadenersatz in Höhe von "Film-Mafia-Berechnung" zu zahlen.
Also am besten für jeden View eine Fantastrillion und wenn der die View-Zahlen nicht belegbar rausrückt wird halt angenommen dass sich das die ganze BRD je 42x angeguggd hat.
Kommentar ansehen
09.09.2014 11:27 Uhr von Delios
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Ich finde die Summen manchmal echt kurios.
10k € fürs Filmen repektive gegen die Persönlichkeitsrechte.
Und ich krieg 800€ dafür dass mich ne Fr.. ähm ein Auto umgefahren hat.
Kommentar ansehen
09.09.2014 13:29 Uhr von onkelmihe
 
+1 | -8
 
ANZEIGEN
@rubberduck09
Man kann es auch übertreiben..!! Du bist so jemand, der sofort die Polizei ruft, wenn der Hahn vor 6 Uhr kräht, der Hund nach 18 Uhr bellt, etc.

"Film-Mafia-Berechnung", "Fantastrillion", "ganze BRD je 42x"... sag mal, wo lebst du denn??

[ nachträglich editiert von onkelmihe ]
Kommentar ansehen
09.09.2014 14:48 Uhr von xSounddefense
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Wenn jmd. durch Filmaufnahmen mit meinem Leid Geld verdienen will, dem würde ich auch meinen Anwalt mit horrenden Geldforderungen auf den Leib hetzen und versuchen, ihn so richtig auszunehmen.

Wenn mich das zu einem schlechten Menschen macht, kann ich da aber wirklich gut mit leben.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

herzzerreißender Werbespot aus Polen rührt alle zu Tränen
Deutsche lieben Kindersex!
Israel bekommt Rüffel aus den USA


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?