09.09.14 10:36 Uhr
 9.004
 

Florida: Angler zieht rätselhaften Fang aus dem Wasser

Einem Angler gelang in Florida ein spektakulärer Fang, der die Wissenschaftler vor Rätsel stellt.

Er fischte eine Garnele aus dem Wasser, die fast einen halben Meter lang ist. Der Fang gelang dem Mann in Fort Pierce.

Wissenschaftler sind nun ratlos. Sie wissen weder genau, um was für eine Art es sich handelt noch wie das Tier so groß werden konnte. Vermutlich handelt es sich um einen Fangschreckenkrebs, jedoch wurde noch kein Exemplar, das größer als 30 Zentimeter ist, entdeckt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Miietzii
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Wasser, Wissenschaftler, Florida, Fang, Angler
Quelle: grenzwissenschaft-aktuell.blogspot.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Im Netz: Zwei Venezolaner verbrauchen zu viel Strom für Bitcoin-Mining
Kacke am Dampfen: Hält Vogel-Kot die Arktis kalt?
Seltenes Wetter: Hawaii ist schneebedeckt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

18 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.09.2014 10:43 Uhr von GroundHound
 
+15 | -1
 
ANZEIGEN
Fragt mal Godzilla...
Kommentar ansehen
09.09.2014 10:52 Uhr von eeyorE2710
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
"Glücklicherweise wurde der ungewöhnliche Vorfall von einem weiteren anwesenden Angler, Steve Bargeron, fotografiert, bevor der Riesenschrimp wieder ins Wasser geworfen wurde."

Ja nee, ist klar
Kommentar ansehen
09.09.2014 11:16 Uhr von jupiter_0815
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
09.09.2014 11:22 Uhr von paok
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
Wow, die aufm Grill wäre ein schöner Happen:-)
Kommentar ansehen
09.09.2014 11:25 Uhr von Lisa_walker
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
Hm, dieser "Grenzwissenschaft"-blog ist für die Füsse, - falls jemand den Orignal-Artikel lesen mag:

http://www.wptv.com/...

Da klingt das Ganze schon sehr viel weniger mysteriös: "FWC says scientists suspect it might be a mantis shrimp ... which it says is not related to shrimp but is a type of crustacean called a stomatopod." [...] "However, the Smithsonian Marine Station Fort Pierce says the species is Lysiosquilla scabricauda."

[ nachträglich editiert von Lisa_walker ]
Kommentar ansehen
09.09.2014 11:41 Uhr von damagic
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
steht auch so ähnlich in der quelle...muss man nur mal komplett lesen.
Kommentar ansehen
09.09.2014 11:55 Uhr von Dr.Eck
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Damit ist die Ernährung der Menschheit doch auf Jahrhunderte gesichert ! Fukushima sei dank .. jetzt retten uns die Japaner nicht nur mit Hybridautos sondern auch mit Atomschrimps.

Danke, danke, danke !
Kommentar ansehen
09.09.2014 11:56 Uhr von Kickstone
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
Ich freue mich immer wieder, eine News zu lesen, die aus einer Quelle stammt, die auch eine UFO-Melde-Hotline betreibt.
Kommentar ansehen
09.09.2014 12:22 Uhr von tom_bola
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
In der Quelle steht ein halber Meter, Du Kraschel.
Kommentar ansehen
09.09.2014 12:40 Uhr von Jlaebbischer
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
damagic, intelligente Menschen machen um diese *hust* Quelle einen seeeehr grossen Bogen...
Kommentar ansehen
09.09.2014 14:21 Uhr von gofisch
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
1m? heute früh stand noch irgendwo 50cm. das vieh ist aber sehr schnell gewachsen. so von news zu news zu news... xD

[ nachträglich editiert von gofisch ]
Kommentar ansehen
09.09.2014 16:05 Uhr von hostmaster
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Fangschreckenkrebs: bit.ly/1qCeZ1l
Kommentar ansehen
09.09.2014 17:22 Uhr von Highlander9999
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ab auf den Grill damit. Hehe.
Kommentar ansehen
09.09.2014 18:30 Uhr von Arne 67
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Und so werden Fabeln und Sagen gesponnen....

In der Quelle steht etwas von ca.0,50m und nicht von 1,0 m. Aber sei es drum.

Wenn die Sorte ja bisher "nur" 30cm groß geworen ist, dann könnte Das jetzt 20cm größere Exemplar halt um einiges Älter gewesen sein.

Dank der auch im Meer vorhandenen Antibiotika sollte das nicht weiter "unerklärlich" sein.
Kommentar ansehen
09.09.2014 19:42 Uhr von Suffkopp
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Und dabei ist die mit 50cm nicht mal riesengroß, denn lt. Quelle wurden bereits 30 cm Fangschreckenkrebse gefangen.

Also nix mit rätselhaft - rätselhaft ist nur der Autor
Kommentar ansehen
09.09.2014 19:50 Uhr von xalbux
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
0,5 Meter ergeben einfach gerundet eben 1 Meter und somit eine Riesengarnele und einen Riesenmisthaufen journalistischen Machwerks.
Dafür ein fettes Minus für den Schreiber dieser ´News´.
Kommentar ansehen
09.09.2014 21:31 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Oh man.....
Kommentar ansehen
09.09.2014 21:36 Uhr von 1199Panigale
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Garnelenspieß am Fanenmast mit Knoblauchbutter..... lecker !!!!

Refresh |<-- <-   1-18/18   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bushido oder Kay One sind weder King noch Prince
Birmingham: 101-Jähriger steht wegen Kindesmissbrauch vor Gericht
Köln: Anklage gegen syrischen Flüchtling wegen Terrorverdachts


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?