09.09.14 10:05 Uhr
 2.369
 

"Die Sims 4": Bei ausbleibendem Erfolg wird es "Die Sims 5" nicht geben

Entwickler Maxis Software hat bekannt gegeben, dass es kein "Die Sims 5" geben würde, wenn das aktuelle Spiel "Die Sims 4" kein Erfolg werde.

"Wir arbeiten derzeit nicht an Die Sims 5. Wir denken nicht an Die Sims 5. Wenn Die Sims 4 keinen Erfolg hat, wird es kein Die Sims 5 geben", so die Aussage des Entwicklers.

"Die Sims 4" ist seit der vergangenen Woche auf dem Markt. Was genau allerdings als Erfolg für das Spiel definiert wurde, ist nicht klar. Ob es nur um Verkaufszahlen oder auch um das Feedback der Fachpresse und der Fans geht, wurden von Entwickler Maxis Software und Publisher EA nicht geäußert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Erfolg, Fortsetzung, Die Sims
Quelle: gamestar.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Die Sims" kommen als mobile Version für das Smartphone
Gratis-Inhalte für "Die Sims 4"
"Die Sims 4": Modifikation lässt Sims die Schulbank drücken

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

18 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.09.2014 10:12 Uhr von rubberduck09
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Was für eine Neuigkeit.... Wenn was keine Kohle abwirft dann wirds eingestellt... Wer hätte das gedacht.

@Autor oder Quelle:
Denkt auch nur einer ernsthaft daran dass irgendwas anderes als der ROI hier relevant sein könnte für die Entscheidung?
Kommentar ansehen
09.09.2014 10:31 Uhr von Tazz0r
 
+14 | -0
 
ANZEIGEN
Dem Kunden drohen ist natürlich auch mal eine Strategie. Wie lächerlich ist das denn bitte ? Einen schlechteren Nachfolger produzieren und dann einen auf beleidigt machen und die Leute erpressen.... tzz tzz
Kommentar ansehen
09.09.2014 11:05 Uhr von Yoshi_87
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Sims 5 wäre dann wohl das was Heute die Sims 4 Demo ist?
Häuser und Städte gibt es dann erst mit Addons.
Kommentar ansehen
09.09.2014 11:18 Uhr von r3vzone
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
"Kauft alle Sims 4 oder ihr kriegt kein Sims 5. Wir nennen sowas Erpressung"
Kommentar ansehen
09.09.2014 11:35 Uhr von JoernS_85
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Bei den Sims wäre eine Opensource-Variante genial, oder zumindest... ich mag den Begriff nicht, weil negativ belastet: Free2Play.

Etwa so: alle Funktionen für jeden verfügbar, aber nur eine eingeschränkte Auswahl an Möbeln, Tepichen, Tapeten und Klamotten/Frisuren. Ähnlich wie beim nächsten Unreal ist dann die Community gefragt, neue Inhalte zu erstellen, die dann als Micropayments verkauft werden (Entwickler und Ersteller teilen sich den Gewinn) oder nach Entscheidung des Erstellers auch umsonst angeboten werden können.

Bei Sims2 waren die Usercontents ja auch seeeehr beliebt - ich glaube mit dem Konzept könnte man viele Spieler glücklich machen. Vorrausgesetzt, EA kommt nicht mit Klagen - da muss man etwas aufpassen, keinen 1:1-Klon zu erstellen.
Kommentar ansehen
09.09.2014 12:10 Uhr von Haruhi-Chan
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
LOL, sollen sie ihr Sims nehmen und damit ordentlich gegen die Wand fahren. Würde mich freuen, wenn dieses Abzockerspiel mit 100 Addons vom Erdboden verschwindet!
Kommentar ansehen
09.09.2014 12:48 Uhr von Pundi
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Die besten Teile waren eh der erste Teil und der zweite Teil. Der dritte Teil war ein grafisch verbesserter abklatsch von Die Sims 2.
Kommentar ansehen
09.09.2014 13:02 Uhr von PakToh
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Also was für Publisher EA Erfolg bedeutet können die Herren George Washington und Benjamin Franklin am Besten sagen...

Und wer glaubt ernsthaft, das EA nciht auch mit SIMS4 mehr als nen Geldspeicher voll Kohle scheffeln wird?
spätestens mit billig roduzierten Add-Ons kann man sich da doch dumm und dusselig verdienen.
Und wie sie das machen sollten sie mittlerweile gelernt haben (Und daher logisch dass noch kein Sims5 gemacht wird, die arbeiten gerade an drölfzig Add-Ons parallel...)


PS: An alle die hier rumheulen von wegen Erpressung: Ich sehe keinen EA-Mitarbeiter mit Kanrre hinter mir *umseh* - Nope...
Und dass sie die Sims einstampfen wenn keine Kohle mehr rein kommt ist so sicher wie das Amen in der Kirche! - Also das ist nun wirklich keine Erpressung, sondern erstaunlich ehrliche Worte von EA, ist man von denen gar nicht gewohnt...

[ nachträglich editiert von PakToh ]
Kommentar ansehen
09.09.2014 15:11 Uhr von mardnx
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
die sind vielleicht noch traumatisiert von dem community-feedback zu simcity5... der facebookacc für simcity5 wurde ja nun geschlossen, auf jeden post von maxis/ea wurde mit 1000fachen geflame geantwortet. zu recht irgendwie, das war einer der größten enttäuschungen der letzten 10 jahre bzg. pc spiele. wer seine kunden belügt sollte sich über die folgen im klaren sein, zumal die gamer in vergleich zu anderen konsumentengruppen wissen wie und wo man sich gehör verschafft.

[ nachträglich editiert von mardnx ]
Kommentar ansehen
09.09.2014 16:31 Uhr von floriannn
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Solange man Menschen zusehen kann, wie diese verbrennen und elendig sterben, ist dieses Spiel eh zu Brutal für Kinder.
Kommentar ansehen
09.09.2014 17:02 Uhr von ghostinside
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was ich von Sims 4 bisher gesehen hab, ist ein Sims 3 Update. Die gehen den gleichen Weg wie die ganzen Sportspiele...
Kommentar ansehen
09.09.2014 17:45 Uhr von generalviper
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Lol EA...

ist das nicht der Verein, der versucht, dem Kunden die Regeln zu diktieren, sprich, zu sagen "Friss oder stirb" und dabei vergisst, dass genau diese Kunden dem Unternehmen das Geld einbringen?

Ist das nicht auch der gleiche Verein, der ein Spiel auf den Markt wirft, welches rund 70,- Euro kostet, und dann jeden Monat noch DLCs für 5,- bis 20,- Euro, für Dinge, die man vorher "extra" rausprogrammiert hat?


Aber eins muss man EA lassen: Geschickt sind sie.
Wer heutzutage Die Sims 3 mit einigen oder gar allen Erweiterungen hat, bezahlte dafür von 70,- aufwärts bis zu rund 1000,- - wohlgemerkt für ein Spiel.

Mit dem Erscheinen von Sims 4 können sie die Melkkuh wieder von vorne pressen, denn Sims 4 bietet als "Grundspiel" natürlich kaum die Funktionen, die Sims 3 mit allen Addons hat.
Kommentar ansehen
09.09.2014 22:02 Uhr von Hanna_1985
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Seit dem Erscheinen der Serie sind die Spiele IMMER in den Verkaufscharts auf den oberen Plätzen zu finden - auch nach Jahren. Und die Add-Ons natürlich sowieso.
Warum sollte also Sims4, Sims5, Sims67... jemals floppen?
Und nein, ich besitze nicht eines davon. Ich zocke gerne, aber andere Genres.
Kommentar ansehen
09.09.2014 22:19 Uhr von Saufhaufen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
JUHU !!!!!!!

dafür kommen halt 210971ß58´add ons für SIMS 4 -_-
Kommentar ansehen
09.09.2014 22:25 Uhr von Trueman80
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
EA = Abzocke So ziemlich jedes neue Game von EA in den letzten Jahren wurde allein darauf hin optimiert den Kunden auszuspionieren und vor allem zu melken. Zerstückelte Vollpreistitel, welche erst durch den Kauf von unzähligen DLC´s überhaupt zu einem vollständigem Spiel werden.

Die SIMS 4 ist dabei wieder ein gelungenes Beispiel, wie der Kunde gemolken werden soll. Der Umfang nach erscheinen gleicht eher einem Smartphone Titel.

Und dann sehe ich bei Amazon trotz 3 von 5 Sternen, das es sich um den BESTSELLER No. 1 in den Games handelt. IST DAS TRAURIG ?!! Ich versteh die Leute nicht.

Da muß man doch mal ein Zeichen setzen. Und regelmäßig kommen gar noch Kommentare von EA die letztlich dem Spieler die Schuld in die Schuhe schieben. Man sei halt rückständig wenn man nicht permanent online sein will etc...einfach nur frech !
Kommentar ansehen
10.09.2014 00:05 Uhr von Slingshot
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Teil 1 hatte ich mit fast allen Addons, das gleiche bei Teil 2 (bessere Technik).

Sims 3 hab ich dann zwar mit einigen Addons gespielt, aber nicht gekauft (hat mich nicht überzeugt).

Und bei Nummer vier zeigt sich, was sich schon beim Vorgänger abgezeichnet hat: das Grundspiel ist inhaltsmäßig unterste Schublade und EA haut ein Addon nach dem anderen raus, inklusive komischer Mini-DLC.

Es war nur eine Frage der Zeit, bis EA auch diese Serie durch ihre Profitgeilheit vernichtet.

Und dass es kein Sims 5 gibt, ist dummes Geschwätz von Maxis. Bisher waren die Sims nämlich ein guter Umsatzlieferant.

Ich würde es mir aber sehr wünschen, dass diese Serie eingestellt wird. EA hat es dringend nötig, auf die Schnauze zu fliegen. Normalerweise bin ich kein Freund von Firmenpleiten, aber bei EA wäre es durchaus eine akzeptable Ausnahme.
Kommentar ansehen
10.09.2014 03:16 Uhr von Zxeera
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Die SIms Reihe ist so Erfolgreich. Sogar Gronkh Let´s Played es schon lange. Das wird gekauft. Ich möchte es ja auch haben.
Kommentar ansehen
10.09.2014 13:33 Uhr von B.Henker
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"Kauft dieses Stuck Dreck order wir machen kein neues Stück Dreck!"

Refresh |<-- <-   1-18/18   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Die Sims" kommen als mobile Version für das Smartphone
Gratis-Inhalte für "Die Sims 4"
"Die Sims 4": Modifikation lässt Sims die Schulbank drücken


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?