08.09.14 18:01 Uhr
 1.406
 

Apple: Hohe Erwartungen an Präsentation

Die vermutlich wichtigste Produktpräsentation seit Jahren steht für Apple kurz bevor. Schon die Wahl des Veranstaltungsortes, nämlich das Flint Theater in Cupertino, legt offen: Apple hat am Dienstagabend einiges vor. So stehen auch die Aktien in Wartestellung und werden ab Dienstag 19.00 Uhr zu handeln sein.

Apple-Jünger sowie Aktionäre erwarten Enthüllungen rund um das Gadget namens "iWatch", wobei noch unklar ist, ob das Produkt tatsächlich unter diesem Namen erscheinen wird. Designchef Jony Ive sagte zur "New York Times": "Die Schweiz hat ein Problem". Das neue iPhone 6 wird ebenfalls im Fokus sein.

Weiterhin könnte es Enthüllungen um das neue Betriebssystem iOS 8 geben, speziell im Bereich der Kompatibilität mit Fremdhardware sowie Software. Auch Infos über das hauseigene Bezahlsystem "Apple Pay" werden erwartet. Hiermit wird das iPhone zur Brieftasche.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: losmios2
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Apple, Präsentation, iPhone 6, iWatch, Apple Pay
Quelle: boerse.ard.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

19 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.09.2014 18:04 Uhr von SpankyHam
 
+9 | -20
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
08.09.2014 18:05 Uhr von SpankyHam
 
+8 | -16
 
ANZEIGEN
Hammer!!!!!

Apple wird wie immer alle zerficken!!!!!
Die Verkaufszahlen werden explodieren!!!!

Booooooom
Kommentar ansehen
08.09.2014 19:55 Uhr von ThomasHambrecht
 
+9 | -15
 
ANZEIGEN
Bin ich eigentlich der Einzige der beim Wort "Apple" immer an "Scientology" denkt?
Beide sind maßlos von sich selbst überzeugt. Und beide sind in Deutschland nicht als Religion zugelassen, obwohl sich beide so aufführen. Selbst die News nutzt den Ausdruck "Apple-Jünger".
Kommentar ansehen
08.09.2014 20:24 Uhr von timsel87
 
+14 | -4
 
ANZEIGEN
@ThomasHambrecht
"Bin ich eigentlich der Einzige der beim Wort "Apple" immer an "Scientology" denkt?"
Definiere Scientology und übertrage das ganze auf eine Firma, die sich wie jede andere auch selbst vermarktet.

"Beide sind maßlos von sich selbst überzeugt."
Wenn LG das nächste Mal Sony-Produkte empfiehlt, sag mir bescheid!

"Und beide sind in Deutschland nicht als Religion zugelassen"
Weil Apple eine Technik- und Software-Firma ist und Scientology eine Sekte, die auch inhaltlich mit Religion nichts zu tun hat.

"...obwohl sich beide so aufführen."
Scientology bezeichnet sich in der Tat selbst als Kirche. Apple nicht, das tun nur die Anti-anti-alles-doof-Trolle.

"Selbst die News nutzt den Ausdruck "Apple-Jünger".
In der Tat, auch die Original-Quelle. Vermutlich um sich neutral zu halten, Apple hassen ist ja neuerdings richtig "cool".
Kommentar ansehen
08.09.2014 21:19 Uhr von Mauzen
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
Die "wichtigste Produktpräsentation seit Jahren"? Ist doch jedes Jahr der selbe Kram.
Ein moderner Typ auf der Bühne führt seine nicht wirklich modernen Sachen vor und das Publikum dreht völlig durch.

[ nachträglich editiert von Mauzen ]
Kommentar ansehen
08.09.2014 23:18 Uhr von losmios2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ ouster

lt. Quelle ist es aber DIE Präsentation ;)

[ nachträglich editiert von losmios2 ]
Kommentar ansehen
08.09.2014 23:56 Uhr von losmios2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ ouster

Würde ich genauso unterschreiben^^
Kommentar ansehen
09.09.2014 02:11 Uhr von 1Beamy1
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
APPLE hat es in der Vergangenheit mehrfach geschafft, Trends vorwegzunehmen, bzw. sie zu setzen. Der I-Pod war ein Geniestreich. Er konnte nicht wirklich mehr, bzw. weniger als andere Player am Markt. War aber bedienerfreundlich und lieferte genau das ab, was die Kunden wollten. 2007 folgten IPOD Touch & IPhone. Grade das I_Phone hatte eines allen Konkurenzprodukten voraus: Es funktionierte. Auspacken, einschalten, läuft. Das Bedienkonzept war revolutionär und die Konkurenz kopierte über viele Jahre hinweg das Systhem. Apple macht eines richtig. Sie gehen nicht den Weg des Hardware Königs. Sie bieten einfach ein immer noch konkurenzfähiges Gesamtpaket an.
Aber ich sehe eine Große Gefahr: Sie schotten ihr Systhem weitgehend ab. Es gab in der Computerbranche mehrfach Beispiele, wie schnell technologisch führende Unternehmen sich verabschieden. Man kann sagen, in der Regel gewinnt nicht der Beste, sondern der flexibelste. Siehe den Untergang von Commodore, oder Atari.
Kommentar ansehen
09.09.2014 02:17 Uhr von stoniiii
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
apple ist das beste die machen die bestn geräte ficken die androiden zeigen denen was gutes ios ist. alle die schreiben iphone und mac sind zu teuer haben keine ahnung da bekommt man was das lange hält funktioniert überlegt doch mal wer alles erfunden hat schon früher bei computern haben sie nur inuvationen erfunden hab mir das iphone 6 schon reserviert und freu mich so auf morgen abend dann kann andorid und samsung wieder abstinken alle die was anderes sagen sind nur hater

hatte schonmal ein paar mal ein android handy in der hand und es hat nur geruckelt das ios von denen ist nicht gut und schon garnicht inuvativ

[ nachträglich editiert von stoniiii ]
Kommentar ansehen
09.09.2014 06:11 Uhr von SHA-KA-REE
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Einigen hier scheint Apple schon komplett das Hirn "zerfickt" zu haben. :-D
Kommentar ansehen
09.09.2014 09:46 Uhr von nedburrow68
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Apple ist zu Recht die zweitwertvollste Fa. der Welt. Und wenn sie alles richtig machen, werden sie ab heute Nacht wieder die wertvollste Fa. sein.

Aber deshalb kaufe ich mir keine Apple Produkte. Ich kaufe sie, weil es einfach die perfekte Symbiose von Hard- und Software ist.

Außerdem: Wer in Technik von Apple investiert, der zahlt am Ende weit weniger als für ein Produkt der Konkurrenz. Viele vergessen nämlich den Wiederverkaufswert.
Kommentar ansehen
09.09.2014 10:41 Uhr von DesWahnsinnsFetteKuh
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Haha, wie sie alle denken sie könnten bitcoin mit ihren Hauseigenen Systemen überwinden.... Idioten
Kommentar ansehen
09.09.2014 10:45 Uhr von DesWahnsinnsFetteKuh
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@nedburrow68
Das war so als Steve Jobs noch das Ruder in der Hand hatte.
Jetzt fehlt dieser Innovator, der maßgeblich dadurch bestach auch mal gegen den Strom zu schwimmen. Aber vielleicht kannst du mir ja erklären wo jetzt eine vergleichbare Innovation bei den angepriesenen Dingen innewohnt.
Kommentar ansehen
09.09.2014 10:48 Uhr von SHA-KA-REE
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@nedburrow68

>Apple ist zu Recht die zweitwertvollste Fa. der Welt.

Ähm... nein. Würde Apple morgen dicht machen wären die Auswirkungen für die Weltwirtschaft praktisch nicht wahrnehmbar. Würde IBM, Intel, Oracle, MS, SAP und Co. dicht machen, dann wären die Auswirkungen hingegen massiv, da solche Firmen die Industrie mit Hard- und Software beliefern. Auch Unternehmen wir EADS und Boing sind wohl "geringfügig" systemrelevanter als eine Gadgetschmiede.

Ja, Apple stellt im Wesentlichen Gadgets für die Masse her - nichts was die Wirtschaft (außer der Apple-Zubehörindustrie) wirklich vermissen würde. Im professionellen Bereich haben sie nie wirklich Fuß gefasst, und bis heute ist der Mac Pro bestenfalls ein Nischenprodukt für Vorzeigebüros gutverdienender Mittelständler.

>Und wenn sie alles richtig machen, werden sie ab heute Nacht wieder die wertvollste Fa. sein.

Kann gut sein, hat aber mit rellem Marktwert wenig zu tun. So kann Apple über einen großen Teil dieses Geldes auch gar nicht frei verfügen, da sie es dazu aus den jeweiligen Ländern herausholen müssten, was oft horrende steuerliche Abzüge verursachen würde.

>Aber deshalb kaufe ich mir keine Apple Produkte. Ich kaufe sie, weil es einfach die perfekte Symbiose von Hard- und Software ist.

Genau, absolut perfekt. Bis heute haben sie weder universelle Apps noch eine wirklich komplette Verzahnung aller Systeme, aber was macht das schon, wenn man einfach glaubt es wäre alles perfekt. iOS8 holt an einigen Stellen auf, aber das war längst überfällig.

>Außerdem: Wer in Technik von Apple investiert, der zahlt am Ende weit weniger als für ein Produkt der Konkurrenz. Viele vergessen nämlich den Wiederverkaufswert.

Stimmt. Wenn ich beim Kauf 800€ bezahle und bei Verkauf 500€ wiederbekomme, dann stehe ich natürlich viel besser da, als wenn ich von Anfang an nur 500€ bezahlt hätte und am Ende ggf. 200€ wiederbekomme. Den hohen Wiederverkaufswert legt man bei Apple beim Einkauf drauf. Am Ende steht man bestenfalls bei +/- 0.

[ nachträglich editiert von SHA-KA-REE ]
Kommentar ansehen
09.09.2014 10:54 Uhr von SHA-KA-REE
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Upps - sollte natürlich korrekterweise wie folgt lauten:

"Auch Unternehmen wie EADS und Boeing sind wohl "geringfügig" systemrelevanter als eine Gadgetschmiede."
Kommentar ansehen
09.09.2014 12:49 Uhr von maxyking
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ stoniiii

o ja das Android IOS ist wirklich schrecklich, das Android OS hingegen ist das beste mobile OS der Welt und das Nexus 6 ( oder 5 / 2014 je nach dem) und Lion stehen schon in den Startlöchern.
Kommentar ansehen
09.09.2014 14:07 Uhr von Cevapcici21
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich geb jetzt auch meinen Senf dazu.

Ich habe Mac OSC und Windows.

Iphones Galaxies und HTCs als Handy


Mein iMac (2010) ist immer noch eine Rakete, währen mein Windows PC schon 800€ Aufrüstungen in 3 Jahren hatte.

Aber dafür bin ich mit meinem HTC-One (Windows-Phone) sehr zufrieden. Mittlerweile sind die richtig gut. Samsung und Android halte ich mittlerweile nix mehr davon. Hatte halbes Jahr das S4 und es passte nicht.

Nichtsdestotrotz verstehe ich die ganzen Fanboys nicht. Kauft euch einfach das Zeug das euch gefällt und versucht nicht mit haltloser Kritik die Konkurrenz runter zu ziehen, nur damit "euer" Produkt besser da steht.
Kommentar ansehen
09.09.2014 21:46 Uhr von 1Beamy1
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Um auch nochmal minen Senf dazuzugeben, ich mag Apple.

Ich besitze ein MacBook pro. Nach 3 Windows Laptops & diversen PC´s bin ich nun über 3,5 Jahre glücklich mit dem MAC. Der Akku hat noch heute ca. 85% Kapazität & die Geschwindigkeit reicht nach wie vor. Auch war es zum anschaffungszeitpunk auch kostengünstiger, als Vergleichsprodukte von Sony & Co. Es ist der beste Rechner, den ich bislang hatte. Bei den I-Phones ist es doch ähnlich. Apple baut bislang auf lange Lebensdauer ausgelegte Geräte. Vom I-Phon4 bis zum 5c sind in meinem Umfeld alle möglichen Geräte im Einsatz. Keines hat bislang seinen Dienst versagt. Bei der Android Front ist es anders. Das Galaxy einer Bekannten ist eine enzige Katastrophe. Ein Kumpel hat bereits sein 3. HTC usw. Ich will damit sagen, dass der Apple Aufpreis in meinen Augen gerechtfertigt ist, zumal man sich von den reinen technischen Daten nicht blenden lassen sollte. Eine effiziente Software ist mindestens genauso wichtig. Apple stellt sein Systhem nimandem zur Verfügung & Windows Phon wird Geld kosten. Die breite Masse der Geräte kommt nur aus einem Grund mit Android auf den Markt, es ist billig.
Kommentar ansehen
10.09.2014 11:49 Uhr von derNameIstProgramm
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@1Beamy1
"Das Galaxy einer Bekannten ist eine enzige Katastrophe"

Meine haben größtenteils Probleme mit iPhones. Klar repariert Apple die kostenlos, aber wenn du 2 bis 3 mal dein Handy zu Apple bringen musst für eine Reparatur des Home-Buttons, dann ist das auch nicht das Wahre.

"Ein Kumpel hat bereits sein 3. HTC"

Je nachdem welches Modell, können die drei ja immernoch günstiger gewesen sein als ein iPhone. Da sollte man dann von der Qualität natürlich auch nicht zuviel erwarten.

"Die breite Masse der Geräte kommt nur aus einem Grund mit Android auf den Markt, es ist billig"

Das ist sicherlich ein Argument für Android. Sagt aber nichts über die Qualität von Android aus.


Stichwort "breite Masse":
Was gerne vergessen wird ist natürlich, dass Qualität auch ihren Preis hat. Deswegen sollte man nicht das 99-Euro Aldi-Android-Phone mit dem 600€ iPhone vergleichen.

Refresh |<-- <-   1-19/19   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?