08.09.14 16:52 Uhr
 1.024
 

Ebola-Impfstoff: Affen erfolgreich geimpft

Wie Forscher in der Zeitschrift "Nature Medicine" berichten, ist es offenbar gelungen, ein Mittel zum Schutz vor Ebola zu entwickeln. Laut den Autoren der Studie sei dies das erste Mal, dass ein kompletter Impfschutz eintritt.

Der Impfstoff wird auf Basis eines bei Primaten vorkommenden Grippe-Virus (ChAd3) hergestellt und wurde erfolgreich an Primaten getestet. Das Mittel bewirkt kurzfristig einen vollkommenen Schutz und langfristig einen teilweisen. Rasche Auffrischimpfungen bewirken zudem eine dauerhafte Immunisierung.

Derzeit hält die Ebola-Epidemie in mehreren Länder Westafrikas an. Laut UN gibt es mehr als 2.000 Todesfälle und weitere 4.000 Infizierte. Damit ist die Opferzahl der aktuellen Epidemie höher, als die Summe aller vorangegangener Epidemien seit der Entdeckung des Ebola-Virus im Jahr 1976.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: losmios2
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Test, Affe, Impfstoff, Ebola
Quelle: n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japan: Stadt klebt Demenzkranken QR-Codes auf Fingernägel
Studenten stellen Martin Shkrelis HIV-Medikament für zwei Dollar her
Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.09.2014 18:16 Uhr von shadow#
 
+11 | -6
 
ANZEIGEN
Ich dachte man sagt dummes rassistisches Arschloch.
Kommentar ansehen
09.09.2014 04:31 Uhr von Sinaara
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
jetzt weils in der Presse ist können sie aufeinmal
vorher starben tausende von Menschen, na super


Sollten sie vielleicht auch unseren Polis impfen damit die nicht so ne Affenscheiße baun

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?