08.09.14 15:51 Uhr
 917
 

Kurs des britischen Pfunds stürzt nach neuer Schottland-Umfrage ab

Erstmals hat sich eine Mehrheit der Schotten für die Abspaltung von Großbritannien ausgesprochen (ShortNews berichtete).

Dies belastet den Kurs des britischen Pfunds an den Finanzmärkten erheblich.

Am heutigen Montagvormittag gab das Pfund gegenüber dem US-Dollar um rund 0,9 Prozent nach. Der Kurs steht damit bei 1,62 US-Dollar. Das ist der niedrigste Wert in diesem Jahr überhaupt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Umfrage, Absturz, Kurs, Schottland, Pfund
Quelle: lahrer-zeitung.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.09.2014 17:35 Uhr von Der_Korrigierer
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
0,9 Prozent. Zieht euch alle warm an!
Kommentar ansehen
08.09.2014 20:44 Uhr von Trallala2
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
"0,9 Prozent. Zieht euch alle warm an!"

Das sind in etwa die Zinsen für ein Sparbuch.
Kommentar ansehen
08.09.2014 20:45 Uhr von Humpelstilzchen
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Jaja, der Kurs stürzt ins Bodenlose, genau wie die Intelligenz mancher...........!

Tja, die Schotten wollen tatsächlich die Unabhängigkeit von England, und überlegen nun, welche Währung sie denn weiterhin nutzen möchten!
Eigentlich würden sie weiterhin gerne das Britische Pfund Sterling nutzen, aber da hat schon einer gesagt:"Das kriegt ihr nicht, bäh!"
Da wird doch wohl niemand nachtragend sein?
So werden sie wohl zum Euro wechseln!

[ nachträglich editiert von Humpelstilzchen ]
Kommentar ansehen
08.09.2014 21:04 Uhr von shadow#
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
@ Humpelstilzchen
"So werden sie wohl zum Euro wechseln!"

Wie denn, ohne in der EU zu sein? :)
Naja, vielleicht fällt ja ein lukrativer Auftrag für die Bundesdruckerei oder G&D dabei ab :)
Kommentar ansehen
08.09.2014 23:17 Uhr von Slaydom
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Shadow
England ist in der EU. Sie könnten jederzeit den Euro einführen.
Wollten sie nur bisher nicht.
Kommentar ansehen
09.09.2014 20:11 Uhr von Humpelstilzchen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Na sowas!
Kommentar ansehen
11.09.2014 20:53 Uhr von shadow#
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Slaydom
Die Schotten sind als eigenständiges Schottland dann eben NICHT in der EU und um die geht es.
(Dass man den Mitgliedsstatus bei einer Abspaltung nicht übernehmen kann war ein klares Signal an Katalonien und Norditalien, die Schotten sind dabei dummerweise die Verlierer.)

England hat das Pfund sowieso nur noch aus national-emotionalen Beweggründen. Sie wollten anfangs bezüglich der Einführung mit dem Umrechnungskurs pokern und haben dermaßen hoch verloren, dass mittlerweile sowieso schon alles egal ist und ihnen das Pfund wenigstens noch eine minimale Illusion von Hoffnung lässt.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf: Wassersportmesse "Boot 2017" öffnet ihre Pforten
"Women´s March" in Frankfurt/Main - gegen US Präsident Trump
Urteil:"ACAB" ist keine persönliche Beleidigung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?