08.09.14 15:38 Uhr
 272
 

Schottland: Erstmals gibt es eine Mehrheit für die Abspaltung von Großbritannien

Am 18. September findet in Schottland ein Referendum statt. Dabei können die Wahlberichtigen für oder gegen die Abspaltung von Großbritannien stimmen (ShortNews berichtete).

In einer neuen Umfrage des Instituts YouGov hat sich jetzt erstmals eine Mehrheit (51 Prozent) der Befragten für die Abspaltung ausgesprochen.

Bei der letzten Umfrage, die Anfang September durchgeführt worden war, waren noch 53 Prozent gegen die Abspaltung und 47 Prozent dafür.


WebReporter: rheih
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Großbritannien, Mehrheit, Schottland, Abspaltung
Quelle: web.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

SPD will Basis über mögliche Regierungsbeteiligung abstimmen lassen
AfD und FDP drängen auf Begrenzung von Familiennachzug
Grüne gegen eine Kenia-Koalition mit Union und SPD

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.09.2014 15:58 Uhr von Holzmichel
 
+4 | -9
 
ANZEIGEN
Glauben die wirklich alleine BESSER zurechtzukommen? Na dann wünsche icke mal viel Spass dabei!!!
Kommentar ansehen
08.09.2014 19:19 Uhr von umb17
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Ich freu mich schon drauf, daß die Briten ihre Flagge bald
ändern müssen. ^^
Kommentar ansehen
08.09.2014 19:40 Uhr von Lucianus
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Hier mal einige Interessante Links zu dem Thema:

http://www.n-tv.de/...

http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/...

http://www.sueddeutsche.de/...


Sich "abzuspalten" ist kein einfaches Thema. Und meiner Meinung nach ist es auch sehr zwiespältig zu betrachten. Was, wenn hier NRW, Bayern oder Brandenburg ihr eigenes Land gründen. Liegt die Hauptstadt von Deutschland dann in einem anderem Land? Darf so etwas passieren?

Was wenn England dem nicht EU, nicht Nato etc. Mitglied Schottland dann den Krieg erklärt?

na ja ... just my 2 cents ...

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ägypten: Über 150 Tote bei Bombenanschlag auf Moschee
München: Mann ersticht seine Frau auf offener Straße
Gießen: Ärztin muss 6.000 Euro wegen "Abtreibungswerbung" zahlen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?