08.09.14 12:09 Uhr
 138
 

Deutschland: Exporte knacken 100-Milliarden-Euro-Marke

Die deutschen Exporteure trotzen der Ukraine-Krise und den russischen Sanktionen. Erstmals in einem Monat haben die Ausfuhren die Umsatzmarke von 100 Milliarden Euro geknackt.

Die Einnahmen der Exporteure stiegen im Juli um 8,5 Prozent zum Vorjahresmonat auf 101 Milliarden Euro, wie das Statistische Bundesamt mitteilte.

Auch der Überschuss in der Handelsbilanz - die Differenz zwischen Aus- und Einfuhren - erreichte mit 23,4 Milliarden einen neuen Höchstwert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: MR.Minus
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Deutschland, Marke, Milliarden
Quelle: tagesschau.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

NRW-Landesregierung: Bundesregierung soll Wahlkampfauftritt Erdogans verhindern
Neuer Reisepass von Innenminister de Maiziere vorgestellt
USA: Aktivisten hängen "Flüchtlinge willkommen"-Banner auf Freiheitsstatue

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.09.2014 12:42 Uhr von Jolly.Roger
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Schöne Zahlen, vor allem dass auch die Import zugelegt haben und die Binnennachfrage ganz ordentlich ist.

"Die Exporte in die Euro-Länder wuchsen um 6,2 Prozent, die außerhalb der EU um 7,2 Prozent."

Das sah im Vormonat noch ganz anders aus, zeigt aber, dass Deutschland viele verschiedene Kunden und damit entsprechende Alternativen hat.

Gutes Zeichen, auch wenn wir noch weiter von einer generellen Entwarnung entfernt sind. Die Politik sollte den Binnenmarkt mal wieder stärken. So empfindlich scheint die Wirtschaft nicht zu sein, dass gleich alles zusammenbrechen würde, wenn die Arbeiter und Angestellten mal etwas mehr Lohn bekommen würden.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die Nintendo Switch ist ein ganz schön teures Vergnügen
Kasseler Straßenfest wird Wurst-Sperrgebiet
WHO-Studie: Mehr als 300 Millionen Menschen leiden an Depressionen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?