08.09.14 11:28 Uhr
 66
 

Japan: Wachstum kühlt sich ab

In Japan kühlt sich das Wachstum überraschend ab und sinkt unter einen Wert von acht Prozent, es stagniert damit derzeit bei 7,1 Prozent.

Damit schrumpft die Wirtschaft von Japan bereits seit mehreren Monaten in Folge.

Das liegt vor allen Dingen, dass der Konsum der Bevölkerung Anfang 2014 deutlich höher lag als in der Mitte des Jahres und somit zu einer Abkühlung des Wachstums führte. Jedoch könnte Konsum laut Analysten wieder ansteigen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ZZank
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Japan, Wachstum, Stagnation
Quelle: bbc.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dresden: Jusos und Linksjugend hissen Schwulenflagge am Rathaus
Nach Kirchentag: Erika Steinbach nennt Margot Käßmann "Linksfaschistin"
Manchester: Britische EU-Abgeordnete will Todesstrafe für Selbstmord-Attentäter

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.09.2014 14:07 Uhr von falkz20
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
nie news ist mal sowas von falsch.

also ob das wachstum unter 8 % gefallen wäre, es wie nieeee über 8 prozent ^^

das gross domestic product, was soviel wie das bruttoinlandsprudukt ist, ist um 1,8 in einem quartal gefallen. aufs jahr hochgerechnet, sind das 7,1% stagnation!

wenn man weder englisch kann, noch den blassen schimmer von wirtschaft hat (hättest du den, würde dir gleich aufallen das ein 8 % wirtschaftswachsum in einem land wie japan absoluter schwachsinn ist), sollte man dringend die finger von englischen wirtschaftsnews lassen.

thema verfehlt, sechs, setzen!!!

[ nachträglich editiert von falkz20 ]

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bonn: Studentin vergewaltigt - Notruf von Polizei nicht ernst genommen
Bonn: Polizeileitstelle räumt Fehler beim Umgang mit Notruf ein
Studie: Menschen, die Kaffee trinken, bekommen seltener Leberkrebs


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?