08.09.14 10:54 Uhr
 188
 

Wehr-Etat soll angehoben werden - Ursula von der Leyen fordert mehr Geld

Der Wehr-Etat der Bundeswehr soll erhöht werden. Dies forderte die Bundesverteidigungsministerin, Ursula von der Leyen, angesichts der aktuellen NATO-Beschlüsse. Andernfalls könne die Bundeswehr den neuen Aufgaben nicht nachkommen. Die Regierung haderte aber, weil das Geld für größere Sprünge fehlt.

"Natürlich ist es aber auch richtig, dass wenn wir jetzt neue Aufgaben bekommen, zum Beispiel durch Beschlüsse des NATO-Gipfels oder durch zusätzliche Belastung im Irak, dass ich mit dem Parlament darüber sprechen muss", so von der Leyen.

Schon kurz nach dem NATO-Gipfel äußerte die Verteidigungsministerin, dass Deutschland schon der zweitgrößte Nettozahler im Bündnis sei. Außerdem mahnte sie die Rüstungsindustrie an, endlich die Großwaffenprojekte an die Bundeswehr zu liefern, darunter die Transportmaschine A400M.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Geld, Ursula von der Leyen, Etat, Wehr
Quelle: deutsche-wirtschafts-nachrichten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ursula von der Leyen kritisiert Political Correctness
Ursula von der Leyen warnt Donald Trump vor Zugeständnissen an Russland
Ursula von der Leyen musste vor Amtsantritt erstmal Verteidigungsministerium googeln

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.09.2014 10:58 Uhr von Stray_Cat
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Gestern hiess es in tagesschau.de noch

"Zwei Prozent der Wirtschaftsleistung - so hoch sollten laut NATO die Rüstungsausgaben der Mitgliedstaaten mindestens sein. In Deutschland sind es jedoch nur 1,3 Prozent.

Trotzdem hat Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen im "Bericht aus Berlin" die Forderung nach einem größeren Beitrag der Bundesrepublik zurückgewiesen."

Kryptisch.
Kommentar ansehen
08.09.2014 12:03 Uhr von PakToh
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
ahh, unsere Budnes-Ursel fordert mal wieder, wer hätte das nicht kommen sehen und jetzt sinds keine Schilder, jetzt will sie direkt Kohle...
Kommentar ansehen
08.09.2014 12:04 Uhr von Perisecor
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
@ wok!

Wenn die USA Öl und Gas haben wöllten, dann hätten sie sich die Ressourcen des Irak unter den Nagel gerissen.

Die Ukraine verfügt über weniger Gas als z.B. Deutschland.
Kommentar ansehen
08.09.2014 12:23 Uhr von kingoftf
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Tja, die Kinderkrippen und Häkelkurse sind halt doch teurer als erwartet

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ursula von der Leyen kritisiert Political Correctness
Ursula von der Leyen warnt Donald Trump vor Zugeständnissen an Russland
Ursula von der Leyen musste vor Amtsantritt erstmal Verteidigungsministerium googeln


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?