08.09.14 10:47 Uhr
 10.656
 

Stephen Hawking: Auslöschen des Universums mit Higgs-Boson theoretisch machbar

In einem Vorwort des neuen Buches "Starmus" äußerte sich Stephen Hawking zu einer theoretischen Möglichkeit des Endes des Universums, wie wir es heute kennen. "Starmus" ist eine Zusammenfassung von Vorträgen berühmter Wissenschaftler und Astronomen.

Die theoretische Eigenschaft, dass das Higgs-Feld mit einem Teilchenbeschleuniger von über 100 Milliarden Gigaelektronenvolt Energie instabil wird, könnte das Verdrängen des Vakuums im Universum zur Folge haben. Eine Blase von echtem Vakuum würde sich mit Lichtgeschwindigkeit ausbreiten.

Eine Beschleunigeranlage für die nötige Energiemenge übersteigt zur Zeit jedoch die Größe unseres gesamten Planeten. Da Hawking glaubt, dass die Menschheit sowieso in den nächsten Tausend Jahren verschwinden wird, empfiehlt er, sich eher mit anderen möglichen Untergangsszenarien zu beschäftigen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: montolui
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Universum, Stephen Hawking, Higgs-Boson
Quelle: cnet.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Stephen Hawking, der Gott als "überflüssig" bezeichnet, erhält Audienz bei Papst
Stephen Hawking: Menschheit in spätestens 1.000 Jahren am Ende
Starphysiker Stephen Hawking: Gier und Dummheit sind größte Gefahren für die Welt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

23 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.09.2014 10:50 Uhr von blade31
 
+17 | -8
 
ANZEIGEN
Daran arbeitet schon Sheldon falls jemand seinen Bacon Burger ohne Handschuhe zubereitet...
Kommentar ansehen
08.09.2014 10:57 Uhr von Sarkast
 
+21 | -4
 
ANZEIGEN
Solange die Menschen nur sich selbst vernichten oder ihren Planeten unbewohnbar machen, wird das keinen interessieren.

Wenn es aber an die Zerstörung des ganzen Universums geht, wird vermutlich irgendeine Spezies mit mehr Geist verhindern, dass eine solche "Beschleunigeranlage" jemals gebaut wird.
Kommentar ansehen
08.09.2014 11:25 Uhr von blubberer2k14
 
+18 | -5
 
ANZEIGEN
wo ist bitte der unterschied zwischen einem vakuum und einem echten vakuum?
Kommentar ansehen
08.09.2014 11:35 Uhr von Phyra
 
+19 | -0
 
ANZEIGEN
@blubberer
der Unterschied liegt in der Nullpunktenergie, die gern von scifi filmen und serien aufgegriffen wird, das ist die energie, die ein teilchen selbst bei 0K noch hat, bei einem kompletten vakuum waere diese 0, bei unserem ist sie hoeher als 0,was zu fluktuationen etc. im vakuum führt.
Nach diversen theorien ist die nullpunktenergie unseres universums nur semistabil, d.h. ein stabiler punkt, aber nicht der grundzustand. destabilisiert sich dieser punkt so faellt die nullpunksenergie auf den grundzustand (oder einen anderen, tieferliegenden stabilen punkt) was eine komplette aenderung der physikalischen grundkonstanten zufolge hätte, und somit vermutlich die zerstörung von allem bekannten zur folge haben wird.

Das interessante dabei ist, das koennte in den vergangenen jahrmillionen bereits irgendwo passiert sein, aber da es sich mit lichtgeschwindigkeit ausbreitet, haben wir davon natürlich nichts bemerkt, es könnte uns also jederzeit erwischen, auch ganz ohne unsere mitarbeit :D

[ nachträglich editiert von Phyra ]
Kommentar ansehen
08.09.2014 12:46 Uhr von mr.science
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
@bustere

" der unterschied shlubberer ist einen bacon burger zu essen oder erst einen partikelimpaktor zu brauchen dass der zusammenhält für paar minuten."

Was? Hä? Was willst Du damit sagen?

"die zerstörung des sogenannten higgs feldes nichts bewirken würde ausser dass alle sterne und planeten nicht mehr synchron zueinander stabil sondern die gravitation ihr interstellares gerüst nicht mehr halten kann"

Vielleicht solltest erstmal damit beginnen verständliche Sätze zu formulierren, die inhaltlich Sinn ergeben. Ansonsten ist eine Konversation mit Dir nicht möglich.

"alle sterne würden sich zu bewegen beginnen."

Alle Sterne bewegen sich bereits jetzt! Was wäre also der Unterschied?

"ausserdem nicht mehr logisch dass die erde sich nicht in einer spirale richtung sonne befindet."

Warum? Begründung bitte!

"und ja..warum nicht endlos zellen produzieren ..ganze planeten aus nur einer mensch und tierkörpermasse"

Spätestens ab jetzt kann man nur noch Bahnhofe verstehen. ^^

"tja so einfach ist das universum und ihr vollkoffer habt den vielen cartoons und euren eigenen alpträumen nicht glauben wollen."

Du hast offenbar zu vielen Träumen und Cartoons geglaubt. Und dafür die Schule vernachlässigt.

Total wirr, einfach nur wirrer Non-Sens. ^^

LG
Kommentar ansehen
08.09.2014 13:31 Uhr von ar1234
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Komisch, dass ausgerechnet er die kosmische Strahlung vergessen hat. Kosmische Strahlung entsteht in natürlichen Teilchenbeschleunigern (schwarze Löcher, Sterne, Supernovas ect.)

Bestimmte Teilchen dieser Strahlung haben weitaus höhere Energien als die von Stephen genannte Energie. Und diese Strahlung ist im All in einer unglaublich (und beinahe unendlich wirkenden) großen Menge vorhanden.

Wenn also Teilchenbeschleuniger das Universum oder die Erde vernichten könnten, hätten die natürlichen Teilchenbeschleuniger das Universum und die Erde schon längst zerstört.

[ nachträglich editiert von ar1234 ]
Kommentar ansehen
08.09.2014 13:37 Uhr von mr.science
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
@bustere

Ich kapituliere davor zu verstehen, was Du mir sagen willst,weil Du es nichtmal auf die Reihe bekommst einen grammatikalisch korrekten Satz aufzustellen, den ein normaler Mensch lesen und verstehen kann.

Schreibst Du auf ner anderen Sprache und haust den Text dann in "Google-Translate" oder was? Denn genauso grausam liest sich, was Du hier schreibst!

Was ich jedenfalls ganz sicher weiß ist, dass Du soviel Ahnung vom Physik besitzt, wie eine Kuh vom Protonenbeschleuniger. ^^

Weitere Diskussion ist wahrscheinlich sinnlos.

PS: Du musst mir keinefalls das Higgs-Feld erklären. Das könntest Du auch gar nicht.

LG

[ nachträglich editiert von mr.science ]
Kommentar ansehen
08.09.2014 13:42 Uhr von honalolaoa
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Wie stirbt man denn in so einem echtem Vakuum ? Wird man zerrissen oder platzt man oder wie ?
Kommentar ansehen
08.09.2014 14:03 Uhr von mr.science
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Im "echten" Vakkum stirbst Du genauso, wie im natürlichen Vakuum. Und zwar weder durch zerreissen, noch durch platzen!

Ein Druckgradient von einem Bar ist lächerlich wenig. Das menschliche Gewebe hält stärkeren Belastungen stand.

http://imagine.gsfc.nasa.gov/...
Kommentar ansehen
08.09.2014 14:04 Uhr von Child_of_Sun_24
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@ar1234
Du verstehst also das wir ein Unglaubliches Glück haben, weil zwar in jeder Sekunde in der wir Leben alles durch Natürliche Prozesse vernichtet werden könnte, dieses aber nicht passiert.

Kein Schwarzes Loch hat die Laufbahn der Erde in den letzte paar Milliarden Jahren gekreuzt obwohl welche in der nähe sind oder eben die "Natürlichen" Teilchenbeschleuniger bisher nicht die Richtige Kombination zur Vernichtung des Universums benutzt haben (Unter Laborbedingungen kann man so etwas berechnen und erzwingen, in der Natur wäre das eher Zufall). Es könnte auch ein riesen Asteroid die Erde oder andere Planeten aus der Bahn werfen und dafür sorgen das Leben hier nicht mehr möglich ist (Klar das könnten wir mit Atomwaffen auch selbst erledeigen :D)

Von den Möglichkeiten die wir noch gar nicht kennen mal ganz abgesehen (Das gesamte Wissen der Menschheit versteht im Moment gerade mal ~5% des BEKANNTEN Universums).

Wir haben verdammt großes Glück das es uns überhaupt gibt und das wir schon so lange Existieren können, wenn ich mir dann aber wieder angucke wie wir so sind, finde ich es traurig wie die meisten dieses Geschenk mit ihren Füßen treten.
Kommentar ansehen
08.09.2014 14:07 Uhr von Lornsen
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
so schlecht sein Gesundheitszustand auch sein mag, seinen Humor hat er dabei aber nicht verloren.
Kommentar ansehen
08.09.2014 14:28 Uhr von Phyra
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
schlaf deinen rausch aus bustere...
Kommentar ansehen
08.09.2014 14:40 Uhr von mr.science
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Child_of_sun_24

"Es könnte auch ein riesen Asteroid die Erde oder andere Planeten aus der Bahn werfen und dafür sorgen das Leben hier nicht mehr möglich ist (Klar das könnten wir mit Atomwaffen auch selbst erledeigen :D)"

Kein Asteroid könnte die Erde aus ihrer Bahn werfen. Zumindest keiner unseres Sonnensystems. Und auch Vagabund außerhalb des Sonnensystems könnte das schaffen, es sei denn er wäre wirklich extrem ungewöhnlich schnell unterwegs. Unglaublich schnell. ^^

Und auch das gesamte spaltbare Materie der Erde würde bei weitem nicht ausreichen, um die Erde aus ihrer Bahn zu werfen.
Kommentar ansehen
08.09.2014 14:43 Uhr von mr.science
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
@bustere

Hab ich schon mit gerechnet, dass nur noch Geblubbere von Dir kommt.

Etwas Substanzielles hattest Du von vorn herein nicht beizutragen und auf meine Kritik folgt nun wie erwartet nur noch inhaltslose Polemik deinerseits.

Werde erwachsen....
Kommentar ansehen
08.09.2014 15:11 Uhr von blubberer2k14
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ah, ok - danke euch. das kam in der news etwas seltsam rüber.
Kommentar ansehen
08.09.2014 15:13 Uhr von Lisa_walker
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@blubberer2k14:
Da gibts viele Unterschiede: http://de.wikipedia.org/...
Kommentar ansehen
08.09.2014 15:36 Uhr von advicer
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@ouster

"This could mean that the universe could undergo catastrophic vacuum decay, with a bubble of the true vacuum expanding at the speed of light. This could happen at any time and we wouldn´t see it coming."
Kommentar ansehen
08.09.2014 20:28 Uhr von Child_of_Sun_24
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@mr.science

Ist auch eher als nette Anekdote gemeint ;-) mein Standardbeispiel wenn ich jemandem sagen will das er gerade übertreibt (Musste ich einfach mit unterbringen).

Wozu ich allerdings sagen muss, das du dir da auch nicht zu 100% sicher sein kannst, wir wissen ja nicht wirklich was passiert wenn sich die Bahnen von Planeten verändern (Ist bei Jupiter damals ja nicht passiert, da der Asteroid der vor ein paar Jahren dort einschlug zersplittert ist bevor er auf dem Jupiter eingeschlagen ist), welche Kräfte dabei in Wechselwirkung treten, etc. pp. wir können ja noch nicht mal das Wetter verlässlich für 5 Tage vorhersagen (Kann jeder selbst rausfinden wenn er den Wetterbericht mal ein paar Wochen verfolgt und darauf achtet wie sich alles verschiebt und die Berichte täglich entsprechend angepasst werden).
Kommentar ansehen
08.09.2014 20:37 Uhr von sv3nni
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
die usa arbeiten auch gerade an der vernichtung der menschheit wenigstens indem sie unbedingt ein krieg mit russland wollen
Kommentar ansehen
09.09.2014 04:35 Uhr von Sinaara
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
in der Zeitrechnung des Universumss ist der "Mensch" doch eher nen Fliegenschiß, also nicht mal ne News wert in der Geschichte
Kommentar ansehen
09.09.2014 11:55 Uhr von mr.science
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
" Child_of_Sun_24"

Man kann sehr genau berechnen wieviel Energie nötig ist, um einen Planeten aus seiner Bahn zu werfen.

Der gesamte Asteroidengürtel des Sonnensystems könnte gleichzeitig und als kompakter Körper vereint auf Jupiter stürzen und es würde ihn nicht im geringsten aus seiner Bahn werfen.

Denn Jupiter besitzt mehr, als doppelt soviel Masse, wie alle anderen Planeten des Sonnensystems zusammen!!!!

Dagegen ist ein Asteroid nicht mehr, als ein Staubkorn, das während der Fahrt auf die Windschutzscheibe prallt. :-)

LG

[ nachträglich editiert von mr.science ]
Kommentar ansehen
09.09.2014 21:00 Uhr von Child_of_Sun_24
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@mr.science

Das habe ich auch nicht gesagt ;-)

Ich sagte nur das uns eben noch nicht alle Kräfte und deren Wechselwirkungen bekannt sind, somit können wir auch keine 100% Aussage machen (Denke mal daran das noch immer wieder neue Meteoriten und Asteroiden entdeckt werden die uns noch nicht aufgefallen sind).

Ich will einfach nur locker diskutieren, nichts festes Verbindliches, einfach nur ein Austausch von Gedanken und Ideen, und nicht irgendwelche Experten oder Bücher nachzitieren.

Und ich rede von zufällig auftretenden Ereignissen die eben nicht vorher berechnet werden können da uns die unbekannten Fehlen, steht in meinem ersten Post.
Kommentar ansehen
15.09.2014 22:43 Uhr von Wurstwasserpfeiffe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ bustere

Morgens weniger mit nem Vorschlaghammer kämmen. Soll helfen...:D

Refresh |<-- <-   1-23/23   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Stephen Hawking, der Gott als "überflüssig" bezeichnet, erhält Audienz bei Papst
Stephen Hawking: Menschheit in spätestens 1.000 Jahren am Ende
Starphysiker Stephen Hawking: Gier und Dummheit sind größte Gefahren für die Welt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?