07.09.14 19:05 Uhr
 313
 

Weimar: Zwei Spaziergänger erleiden durch Blitzschlag Verletzungen

Im Weimarer Ilm-Park hat sich ein tragisches Unglück ereignet, bei dem zwei Menschen zum Teil schwere Verletzungen erlitten.

Nach Angaben der Polizei wurden bei einem Gewitter zwei Personen von einem Blitz getroffen.

Eine Frau kam schwer verletzt in eine Spezialklinik. Die andere weniger schwer verletzte Person wurde in eine Weimarer Klinik gebracht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: kleefisch
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Blitz, Weimar, Spaziergänger
Quelle: t-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Südkorea: Mord an Kim Jong Uns Bruder per Lautsprecher in Nordkorea verbreitet
Surflegende Kelly Slater fordert "Abschlachten" von Haien auf La Renunion
Fulda: Karnevalsverein wird bedroht und Rassismus unterstellt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.09.2014 04:52 Uhr von langweiler48
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn in meiner Nähe ein Gewitter ist, dann begebe ich mich ganz bestimmt nicht nach draußen und wenn ich das Gewitter überrascht, dann meide ich auf jeden Fall Bäume.

Das sollte man schon im Kindesalter gelernt haben. Wer aber leichtfertig wie diese beiden Damen alte Faustregeln missachtet muss mit dem Schlimmsten rechnen.
Kommentar ansehen
08.09.2014 17:55 Uhr von langweiler48
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Paragraphenschleuder ....

Aufgrund extremer Windverhältnisse kann es schon sein, dass du ein Gewitter das 5 -6 km von dir entfernt ist, nicht mitbekommst, da der Schall vom Wind geschluckt wird. Und wenn du auch kein Augenmerk in die Richtung des Gewitters, sprich den dunklen Wolken gerichtet hast, war für dich das Wetter in Ordnung.
Kommentar ansehen
08.09.2014 22:29 Uhr von DerMuenchner
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tja man liest es immer wieder, das Leute beim Gewitter vom Blitz getroffen worden sind. Ich frage mich aber immer wieder warum gehen die Leute bei Gewitter dann raus, stellen sich unter Bäume oder bleiben mitten im Feld stehen, da wundert mich garnichts mehr. Die Leute lernen einfach nicht daraus. Aber wenigstens hatten die zwei noch Glück und haben es überlebt, ob sie allerdings daraus gelernt haben, ich denke mal nicht.

[ nachträglich editiert von DerMuenchner ]

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Donald Trump will Budget für Kunst streichen
Freising: Frau entdeckt in Caritas-Strumpfschachtel 26.000 Euro
Südkorea: Mord an Kim Jong Uns Bruder per Lautsprecher in Nordkorea verbreitet


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?