07.09.14 17:40 Uhr
 440
 

Formel 1: Nico Rosberg wird durch Bremsfehler nach Lewis Hamilton nur Zweiter

Beim Großen Preis von Italien in Monza lagen die Mercedes-Piloten nach dem Rennen auf den Plätzen eins und zwei.

Nico Rosberg, der längere Zeit in Führung lag, verbremste sich und so übernahm sein Teamkollege Lewis Hamilton die Führung und ging dadurch auch als Erster ins Ziel. Rosberg liegt in der Gesamtwertung jetzt noch 22 Zähler vor Hamilton.

"Lewis ist ein großartiges Rennen gefahren und verdient es", so Rosberg, der erneut vom Publikum ausgebuht wurde.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Sieger, Lewis Hamilton, Nico Rosberg
Quelle: t-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: Lewis Hamilton sichert sich Bestzeit vor Sebastian Vettel
Formel 1: Strafpunkte für Sebastian Vettel wegen Rempler gegen Lewis Hamilton
Formel1/Großer Preis von Bahrain: Sebastian Vettel vor Lewis Hamilton

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.09.2014 20:35 Uhr von Miva
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Ich wünsche und gönne Rosberg den Titel!
Kommentar ansehen
07.09.2014 23:23 Uhr von Prrrrinz
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
ich wette, nein ich weiß, das rosberg sich mit absicht verbremsen musste, damit er die scheisse, die er letzte woche gebaucht hat, wieder wet macht.

das wurde mit sicherheit so bei mercedes abgesprochen.
würde mich auch nicht wundern wenn sich rosberg in den nächsten 2-3 rennen wieder verbremst.
Kommentar ansehen
07.09.2014 23:54 Uhr von Jolly.Roger
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Nachdem Hamilton den Start nicht so gut hinbekommen hat, kamen mir die "Verbremser" von Rosberg auch sehr merkwürdig vor. So wie mit Rosberg umgegangen wurde, würde es mich auch nicht wundern.
Allerdings ist es mit den diesjährigen Autos deutlich schwieriger, die Räder nicht zum blockieren zu bringen, vor allem wenn man aus 350 auf 65 runterbremst. Das neue Bremssystem und die zusätzlichen Energie-Systeme machen viel aus.


Zu Vettel:
Dr. Marko meinte:
"Uns ist allerdings ein grober Fehler bei der Strategie unterlaufen. Wir haben Sebastian viel zu früh hereingeholt. Wir hatten keine Erfahrungswerte und dadurch war er am Ende des Rennens wehrlos gegen Ricciardo. Aber trotz null Reifen hat er die anderen hinter sich gehalten. In dieser Situation hat man sein Können und seine Erfahrung gespürt."

Wenn das Auto mal funktioniert und er das ganze Wochenende vor Danny liegt, dann macht man plötzlich wieder unglaubliche Fehler bei der Strategie.

Fast schon unfassbar amateurhaft.
Gut das Vettel in diesem Jahr dank der technischen Probleme gar nicht erst in der Lage ist, um den Titel zu fahren. Und in den nächsten Rennen drohen ja auch Rückversetzungen und die Unterstützung für Ricciardo.
Kommentar ansehen
08.09.2014 03:17 Uhr von advicer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Prrrrinz,

ging mir auch irgendwie durch den Kopf, vor allem weil sich der Toto so über den 2. Verbremser amüsiert hat.
Auch das Rossi Interwiew auf RTL war irgendwie komisch, er konnte ja vor lauter Ärger über den Fehler das Lachen kaum halten :-)
Mal sehen wie es kommt. Rossis Italienisch ist jedenfalls schon mal ganz ordentlich :-)
Kommentar ansehen
08.09.2014 15:19 Uhr von Winneh
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bilder aus der Boxengasse sind _nie_ live (Boxenwand, nicht die über der Crew beim Stop), soviel zu dem Grinser...
Ham ist halt schneller, er hätte Ros auch so überholt - man schaue sich nur die Top Speeds an.
RIC 362.1
BOT 360.8
HAM 358.6

ROS 331.0

Auch im Quali war Ros nicht schneller als 331.3 km/h.
Kommentar ansehen
08.09.2014 15:29 Uhr von advicer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ham war etwas schneller unterwegs, das stimmt. Allerdings nicht so krass wie du es darstellst. Im Qualifying wird Rosberg mit 353,9 Topspeed geführt.

Im Rennen muss man aufpassen, weil es ganz schlicht sein kann dass einer sein DRS nicht oder nicht voll nutzen konnte. Kann z.B. leicht vorkommen wenn man in Führung liegt, sich verbremst und der eben Überholende dann weiter als eine Sekunde voraus ist ;-)
Kommentar ansehen
08.09.2014 15:43 Uhr von Winneh
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
http://www.fia.com/...

Fürs Quali die falsche Tabelle erwischt, jup.
Dennoch ändert es nix dran, das Ros durchweg ~0.2 Sek pro Runde langsamer war. Er hätte Ham also so oder so nicht auf Dauer halten können. Vorallem wenn man bedenkt, das Ham seine schnellste Zeit in Runde 29 hatte, also mit mind. halbvollem Auto.
Kommentar ansehen
08.09.2014 15:51 Uhr von advicer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Jo, hab ich ja schon zugestimmt. Nur ob "nicht auf Dauer halten können" oder sich wieder in die Karren fahren, hätte ich schon gern gesehen :-)
Das uns der Rossi dieser Spannung beraubt hat, rechtfertig schon ein paar Buhrufe ;-)
Kommentar ansehen
08.09.2014 22:05 Uhr von Jolly.Roger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Winneh:

Interessante Sache mit der Topspeed. Ich würde meinen, dass Rosberg doch wenigstens einmal in 53 Runden das DRS offen hatte, wo die TopSpeed gemessen wird. Und wenns beim Überrunden ist. Aber möglich ist alles.

Hamilton 3.-Schnellster, Rosberg 2.-Langsamster.

Würde bedeuten, dass beide die absolut gegensätzliche Strategie gefahren sind, aber wer fährt in Monza schon mit max. Downforce?

10-15 km/h lasse ich mir innerhalb eines Teams gerade noch so eingehen. Aber über 20 bzw. in Rosbergs Fall sogar 27,6 km/h sind schon sehr viel.
Auch Vettel hat einen Topspeed-Rückstand von immerhin noch 22km/h.

Bleibt wohl nur die Möglichkeit, dass beide einfach in 53 Runden nie das DRS offen hatten...

Seltsam finde ich auch, dass sich Rosberg mit recht neuen, aber doch schon 5 Runden warmgefahreren Reifen verbremst hat.

Ändert natürlich trotzdem nichts daran, dass er das ganze Wochenende diese knapp 2 Zehntel langsamer war als Hamilton. Aber auch nicht in jeder Runde des Rennens...
Kommentar ansehen
08.09.2014 22:29 Uhr von advicer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hier sind die Topspeeds vom Quali:
http://www.formel1.de/...

Da ist Rosberg sogar schneller und da das Setup nicht verändert werden darf............
Das Ham im Rennen noch mal schneller war, erklärt sich dann durch Windschatten, den er im Quali halt nicht hatte.

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: Lewis Hamilton sichert sich Bestzeit vor Sebastian Vettel
Formel 1: Strafpunkte für Sebastian Vettel wegen Rempler gegen Lewis Hamilton
Formel1/Großer Preis von Bahrain: Sebastian Vettel vor Lewis Hamilton


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?