07.09.14 16:09 Uhr
 2.207
 

Afghanistan: Todesstrafe für sieben Vergewaltiger

In Afghanistan wurden sieben Männer zum Tode verurteilt, weil sie gemeinsam vier Frauen ausraubten und vergewaltigten. Die Massenvergewaltigung geschah vor etwa zwei Wochen und rief sehr große Empörung bei der Bevölkerung hervor.

Einige Angeklagte trugen während der Tat eine Polizeiuniform. Außerdem waren die Männer bewaffnet. Sie hielten einen Konvoi an und zogen die Frauen aus den Wagen. Auf einem Feld entlang der Straße verging man sich an die Frauen. Eines der Opfer war schwanger.

Der Prozess gegen die Täter wurde landesweit im Fernsehen ausgestrahlt. Richter Safihullah Mujadidi sagte, dass es für diese Art von Verbrechen nur die schwerste Strafe geben könne und das wäre die Todesstrafe.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Afghanistan, Todesstrafe, Vergewaltiger
Quelle: reuters.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Illegale Party - Mindestens neun Tote bei Feuer in kalifornischem Lagerhaus
Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17-jähriger Afghane
Gelsenkirchen: Heftige Schlägerei vor Teestube

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.09.2014 16:11 Uhr von Borgir
 
+37 | -4
 
ANZEIGEN
Recht so
Kommentar ansehen
07.09.2014 17:03 Uhr von blaupunkt123
 
+21 | -5
 
ANZEIGEN
Finde ich auch richtig.

Immer die Gegner der Todesstrafe.

Wieso sollen in einer sowieso schon überbevölkerten Welt solche Schweine und Mörder ihr Leben lang vom Steuerzahler in Gefägnissen durchgefüttert werden.

Voraussetzung ist, wie auch in diesem Fall, dass die Täter auf frischer Tat geschnappt wurden und es 100% sicher ist.
Kommentar ansehen
07.09.2014 17:08 Uhr von dagi
 
+16 | -10
 
ANZEIGEN
hat deutschland schon einspruch eingelegt und bietet den täter asyl an ? solche fachkräfte werden doch gebraucht ! ironie off
Kommentar ansehen
07.09.2014 17:29 Uhr von superhuber
 
+3 | -23
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
07.09.2014 18:39 Uhr von amare
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
@ Superhuber

Deine Aussage ist einfach nur unqualifiziert.Du wirfst Menschen die für die Todesstrafe sind vor das sie nicht gebildet sind!Was ist das für ein Stuß?In der Nacht von Kraft geträumt?Die Mörder,Vergewaltiger,etc haben sich bestimmt sehr an die Menschenrechte gehalten

Davon abgesehen bin ich auch gegen die Todesstrafe.Nicht weil ich sie für unmenschlich halte.Sondern weil die Täter nur ein kurzen Augenblick "leiden" müssen.
Stattdessen würde ich sie in eine Minizelle sperren ohne Fenster und täglich bekommen sie eine Ration Wasser und Brot.Mehr nicht.Kein Freigang,kein Fleisch oder sonst irgendwelche Privilegien.Damit sie auch so leiden wie ihre Opfer und deren Familien.

[ nachträglich editiert von amare ]
Kommentar ansehen
07.09.2014 19:09 Uhr von langweiler48
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
@Superhuber ...

Du solltest dich Superhuberdubel nennen. Gelten für dich die Menschenrechte nur für Sackträger oder auch für Frauen. So wie ich deinen Beitrag interpretiere, weißt du gar nicht, dass es zweierlei Geschlechter gibt und die in den Menschrechten gleichgestellt sind.
Kommentar ansehen
07.09.2014 19:38 Uhr von Jack9183
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
@superhuber,

du wirfst uns mangelhafte Bildung vor? Wessen Leben ist hier bitte noch wertvoll? Von solchen Männern die Frauen und Kindern so etwas antun? Hier geht es nicht um Menschenrechte...oder hatten diese Männer das Recht für ihre Taten? Ganz sicher nicht...solche Leute haben in dieser Welt für mich jedes Recht auf diesem Planeten zu Leben verloren.

Du erzählst hier einen von Menschenrechte und mangelhafter Bildung...frag dich mal was wäre wenn die Welt ohne solche Strafen arbeiten würden...dann wären alle Kinder und Frauen, sämtliche anderen Opfer nur noch Freiwild...und da erzählst du was von Menschenrechten..das ich nicht lache.
Ich wäre gespannt wie du es sehen würdest wenn dies deine Kinder oder deine Frauen gewesen wären... du hättest denen wohl noch nen Kuchen gebacken. Falls du es nicht gemerkt hast die Welt ist nich voller bunter Marshmallows und vielen Leuten die fröhlig umher tanzen...das ist die Realität.

Und ich stehe dazu. Vergewaltiger, Kinderschänder und Mörder haben in der freien Welt nichts mehr zu suchen. Wieso Jahre lang einsperren was unsere Steuergelder kostet...dann ein dummer Psychologe der sagt " Der Mann ist geheilt" und 2 Minuten weiter geht die selbe Scheisse von neu los. Nein Danke. Einmal die Spritze,Kugel etc...und weg damit. Ist mir lieber als die Jahre lang mit Steuergeldern am Leben zu erhalten und für ihre sowieso scheiternde Resozialisierung zu sorgen!!

[ nachträglich editiert von Jack9183 ]
Kommentar ansehen
07.09.2014 20:20 Uhr von c0rE
 
+0 | -6
 
ANZEIGEN
Scheiß Scharia!
Abschaffen ...

ach nee halt, hier ist das ja richtig.

Ihr seid solche Heuchler!
Kommentar ansehen
07.09.2014 22:23 Uhr von Nebelfrost
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
das urteil finde ich absolut nicht gerecht. ich bin ein gegner der todesstrafe. der staat hat kein recht, über das leben eines menschen richten zu dürfen. erst recht nicht, wenn dies in keinem verhältnis zur tat steht. dann ist der staat genau nicht besser, als ein wütender lynchmob mit mistgabeln und fackeln. zudem kann die todesstrafe dennoch solche verbrechen nicht verhindern. das wurde schon oft genug bewiesen. die existenz der todesstrafe hat keine nachweisliche auswirkung auf die kriminalitätsrate eines landes. diese wird von anderen faktoren beeinflusst. die todesstrafe bekämpft lediglich die symptome der krankheit, aber nicht deren ursachen.
Kommentar ansehen
08.09.2014 21:10 Uhr von superhuber
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Schade, dass hier die meisten nicht verstehen, dass man nicht eine Rechtsverletzung mit einer anderen bestrafen kann.

Natürlich haben diese Menschen schlimme Verbrechen begangen und müssen auch hart bestraft werden. Wenn man aufgrund der Taten von einzelnen jedoch die Menschenrechte abschafft bzw. in Frage stellt und sogar Folter legalisiert, so hat das so weitreichende Konsequenzen, dass man das fast nicht mehr rückgängig machen könnte.

Ihr sagt heute, diese Menschen hätten es verdient ermordet und / oder gefoltert zu werden. Morgen sagen Politiker, dass "Landesverräter" auch die Todesstrafe verdient haben, und übermorgen fordert eine rechte Mehrheit das Foltern von Entführern. Bald könnte man Schwerverbrecher wie Bankräuber hinrichten, weil man dadurch Kosten spart. Und am Schluss löschen wir unwertes Leben aus und betreiben Konzentrationslager.

Herzlichen Glückwunsch, dass es viele nicht schaffen soweit zu denken, aber sich so leicht von ihren Emotionen manipulieren lassen.

Leute wie ihr sind der Grund dafür, dass Volksentscheide auf Bundesebene niemals kommen werden - und wir die Demokratie einschränken müssen, dass die eigenen Bürger nicht die Verfassung und Menschenrechte abschaffen.

Ist euch eigentlich klar, dass man euch vor euch selbst schützen muss?!
Kommentar ansehen
08.09.2014 22:03 Uhr von Nebelfrost
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@the_insaint

zitat: "Sie haben über das Leben von vier Frauen gerichtet"

nö, haben sie nicht. die frauen leben noch. die täter bald nicht mehr.

zitat: "Findest du das richtig?"

habe ich das behauptet?

zitat: "Es geht auch nicht darum, etwas zu verhindern."

achja? um was sollte es deiner meinung dann vordergründig gehen? sorry, aber die beste kriminalitätsbekämpfung ist immer noch jene, dass man voraussetzungen und bedingungen schafft, die solche kriminalität gar nicht erst entstehen lässt.

zitat: "Vielmehr geht es darum, daß solche gestörten Personen nicht noch mehr Schaden anrichten"

das kann man auch auf anderem wege verhindern, z.b. durch gefängnisstrafen, wobei ich eher für die einführung von arbeitslagern bin, damit solche subjekte der gemeinschaft noch einen dienst erweisen können. aber da kommen dann wieder gutmenschen und regen sich darüber auf, dass dies gegen menschenrechte verstoße. aha, und die todesstrafe tut das nicht? ich weiß nicht was an zwangsarbeitslagern mehr gegen menschenrechte verstoßen soll, als es die todesstrafe tut. schlimmer, als den tod eines menschen zu verursachen, kann nichts gegen menschenrechte verstoßen.

zitat: "Das kann keiner beurteilen"

doch kann man und das wurde auch bereits mehrfach beurteilt. die menschheit hatte jahrhunderte und aberjahrhundere zeit dafür. die erfahrungswerte sind reichlich vorhanden. es gibt bis heute keinen beweis dafür, dass die todesstrafe wirklich eine derart abschreckende wirkung hat, dass nur allein deshalb solche verbrechen nicht mehr begangen werden.

zitat: "Ja, Intelligenz. Bzw. die Abwesenheit ebensolcher."

genau so ist es. das ist einer der faktoren, die die kriminalitätsrate wirklich beträchtlich senkt: bildung!

zitat: "Die "Ursachen" kann auch keiner bekämpfen"

doch kann man, z.b. indem der staat für eine erhöhung des bildungslevels der bevölkerung sorgt. indem man die menschen aufklärt und indem man religion von staatsseiten entmachtet. indem man menschen perspektiven für ihre zukunft bietet. indem man was gegen armut unternimmt. indem man eine freizügige gesellschaft schafft, die ungezwungen mit sexualität umzugehen weiß. indem man entkriminalisiert, statt immer mehr verbote zu verhängen. soll ich noch mehr aufzählen?

zitat: "Aber zumindest mit der Aussicht, daß selbige durch konsequentes Handeln weniger und weniger werden"

konsequentes handeln bestünde dann aus den oben genannten maßnahmen.

[ nachträglich editiert von Nebelfrost ]
Kommentar ansehen
09.09.2014 20:21 Uhr von Nebelfrost
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@the_insaint

deine ganzen argumente bezüglich "ausdünnen" und "mit jedem tod eines schwerverbrechers sinkt die wahrscheinlichkeit, dass wieder jemand sowas tut", haben einen ganz gewaltigen denkfehler. du lässt dabei nämlich völlig außer acht, dass neue menschen und damit auch neue potentielle verbrecher geboren werden. es wird also immer wieder nachschub geben. da wird nichts "ausgedünnt". das ist nonsens. solange die ursachen der kriminalität nicht bekämpft werden, wird es auch in der nächsten generation immer wieder leute geben, die auf die schiefe bahn geraten und giftige ideologien entwickeln.

bezüglich der gefängnisstrafe rede ich übrigens nicht von 5 jahren, sondern z.b. für mord sollte man dann schon für 20 jahre einfahren. und jetzt kommt noch ein weiteres problem hinzu. viele knäste verfehlen ihren sinn und tragen nicht dazu bei, dass ein täter sich bessert. im gegenteil: viele knäste tragen eher dazu bei, dass ein verbrecher, der seine strafe absitzt, während dieser zeit noch mehr zum verbrecher wird. denn im knast herrscht ebenfalls kriminalität und es herrschen verhältnisse dort, die neue kriminelle tendenzen in den verurteilten schüren und sei es auch nur, um im knast zu überleben. in manchen knästen ist es so schlimm, dass sogar die wärter um ihr leben fürchten müssen, weil die verhältnisse dort völlig außer kontrolle sind. auch korruption ist ein problem dort. das alles sind die gründe, warum es keine besserung gibt und die verurteilten nach absitzen ihrer strafe immer noch potentiell straffällig sind.

ein knast sollte normalerweise zum einen eine besserungs- und umerziehungsanstalt sein und zum anderen auch ein ort sein, an dem die verurteilten ihre zeit effektiv nutzen sollen. daher bin ich eben für knäste in form von zwangsarbeits- und gleichzeitig umerziehungslagern, in denen ein strenger militärartiger drill herrscht.

bitte bedenke: die wenigsten verbrecher sind als verbrecher geboren worden. die absolute mehrheit von ihnen wurden von der gesellschaft und ihrem umfeld erst zu dem gemacht, was sie sind! ausnahme bilden psychopathen, die eine angeborene psychische störung haben, einen krankhaften trieb. diese wiederum gehören aber in keinen knast, sondern in eine geschlossene nervenheilanstalt.

das recht auf leben muss JEDEM menschen gewährt werden. und ein staat geht mit keinem guten beispiel voran, wenn er selbst zu denen gehört, die dieses absolute grundrecht nicht achten, es aber von anderen verlangen.

[ nachträglich editiert von Nebelfrost ]

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Umfrage: Union hat höchsten Zustimmungswert seit Januar
Marktforschung: Menschen in Deutschland geben mehr Geld für Schokonikoläuse aus
USA: Illegale Party - Mindestens neun Tote bei Feuer in kalifornischem Lagerhaus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?