07.09.14 15:45 Uhr
 1.232
 

Ukraine: Brzezinski-Familie treibt angeblich kalten Krieg voran

Der Kolumnist Daniel Zubov behauptet, dass nicht nur der ehemalige Regierungsberater, Zbigniew Brzezinski, über viele Jahrzehnte seine Pläne, Russland unter US-amerikanischen Einfluss zu zwingen, vorantreibte, auch seine beiden Söhne würden in Schlüsselpositionen gebracht und aktiv daran beteiligt.

Beide sollen an einer NATO-Ausweitung arbeiten, indem sie Länder drängen, dieser beizutreten, ihre Militärausgaben zu erhöhen und aktiv in den Ukraine-Konflikt einzugreifen. Mark, Botschafter in Schweden, konnte das Nicht-NATO-Mitglieds-Land zu Militärübungen in Finnland, der Ukraine und Litauen bewegen.

Ian, in der Bush-Regierung stellvertretender Verteidigungssekretär für Europa und die NATO, dränge die NATO, Kiev mit tödlichen Waffen auszurüsten und weitere Militärübungen mit der Ukraine durchzuführen. Zbigniews auch schon russophober Vater war während des Nazi-Regimes Generalkonsul in Leipzig.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Stray_Cat
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Russland, Krieg, Familie, Ukraine
Quelle: infowars.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Offene Stellen beim Bundeskriminalamt: Bewerber fallen bei Deutsch-Tests durch
Ermutigung für Whistleblower: Netzwerk gründete Rechtshilfefonds
Volker Beck ohne sicheren Listenplatz für die Bundestagswahl

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

19 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.09.2014 16:07 Uhr von muhkuh27
 
+8 | -7
 
ANZEIGEN
infowars ? dein ernst?
Kommentar ansehen
07.09.2014 16:34 Uhr von murmet
 
+3 | -7
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
07.09.2014 16:51 Uhr von yeah87
 
+12 | -4
 
ANZEIGEN
Beste News seit langem.
Komplett die Wahrheit gerade raus gesagt
Kommentar ansehen
07.09.2014 16:59 Uhr von Stray_Cat
 
+8 | -4
 
ANZEIGEN
Mein Ernst.
Und leider auch bitterer Ernst.

https://www.youtube.com/...

http://www.kyivpost.com/...

http://www.washingtonpost.com/...

Braucht´s noch mehr?
Kann ich gerne liefern.
Kommentar ansehen
07.09.2014 17:16 Uhr von murmet
 
+2 | -10
 
ANZEIGEN
Keiner der Links belegt in irgendeiner Weise, dass die mehr machen als einfach ihren Job.
Kommentar ansehen
07.09.2014 17:28 Uhr von Stray_Cat
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Klar machen die ihren Job.
So wie´s der Papa möchte.
Kommentar ansehen
07.09.2014 17:55 Uhr von Stray_Cat
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Ist halt Mitglied.
Wie auch bei den Bilderbergern.
Kommentar ansehen
07.09.2014 18:10 Uhr von TragischerEinzelfall
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
infowars xD geht das hier echt als quelle durch?

[ nachträglich editiert von TragischerEinzelfall ]
Kommentar ansehen
07.09.2014 19:24 Uhr von honalolaoa
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Es gibt seriösere Quellen als inforwars, die belegen, dass die Brzezinski-Familie die Finger im Spiel haben. Insbesondere bei dem Aufstieg von Barack Obama. Barack Obama hat sogar einmal Zbigniew Brzezinski für seine Hilfe bedankt und ihn auf die Bühne geholt.

Außerdem stand ja schon alles im Buch von Zbigniew Brzezinski ´´Die einzige Weltmacht: Amerikas Strategie der Vorherrschaft´´. Nicht verwunderlich, dass die USA kurz nach dem Fall der Sowjetunion die Ukraine mit großzügiger finanzieller Hilfe unterstützte.
Kommentar ansehen
07.09.2014 19:46 Uhr von Stray_Cat
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
@ honalolaoa

Am Anfang war ich auch unsicher, was die Qualität von infowars angeht. Ich habe dann etliche Artikel gegenrecherchiert und habe keine Verzerrungen festgestellt.

Aber es muss nicht verwundern, dass eine Site angegriffen wird, die die unliebsame Wahrheit schreibt. Dumme Bürger sind gefügig.

Wenn man die Wahrheit nicht bekämpfen kann, dann macht man die Quelle lächerlich. Das sind ganz gängige Methoden. Es geht den Kritikern natürlich nicht um die Herkunft, sie wollen die Inhalte nicht publik gemacht wissen.

Zu Brzezinski habe ich an anderen Stellen noch weitaus Beunruhigenderes gefunden. Nicht nur zur Ukraine und Russland.
Kommentar ansehen
07.09.2014 19:56 Uhr von ROBKAYE
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Ich schaue seit Jahren Alex Jones´ Infowars und alles was der Mann vorhergesagt hat, ist eingetroffen... das ist Fakt! Und alles was zur Zeit geopolitisch vonstatten geht, das ist auch kein Geheimnis, denn Brzezinski hat das alles vor Jahren bereits als "seinen" Plan in der Vielzahl seiner Publikationen und Bücher beschrieben:

Es reicht schon, wenn ihr euch die Titel der Bücher anschaut - danach wisst ihr was in dem Mann vorgeht:

http://portal.dnb.de/...

Brzezinski ist die graue Eminenz des weißen Hauses und das mehrere Amtszeiten von Präsidenten übergreifend...

[ nachträglich editiert von ROBKAYE ]
Kommentar ansehen
07.09.2014 20:01 Uhr von ROBKAYE
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Die Schriftstellerin Sabine Feiner hat alle seine Bücher analysiert und ihr Ergebnis ebenfalls in Buchform herausgegeben. Interessanter Weise betitelt sie das Buch mit dem Ergebnis ihrer Forschung als "Weltordnung durch US-Leadership"... noch Fragen?

http://www.springer.com/...

Alles nur Verschwörungstheorie, oder was?

[ nachträglich editiert von ROBKAYE ]
Kommentar ansehen
07.09.2014 21:06 Uhr von ms1889
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
oh russen propaganda...

MINUS für den autor!

und das sich der autor in die diskuson mischt..zeigt seine parteilichkeit.

[ nachträglich editiert von ms1889 ]
Kommentar ansehen
07.09.2014 21:24 Uhr von Nebelfrost
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
infowars... die quelle sagt bereits alles. wieso wird hier so eine quelle zugelassen?
Kommentar ansehen
07.09.2014 23:32 Uhr von blaustich
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@ms1889

Einen Autor ohne Parteilichkeit wirst du in einer Welt voller Menschen nicht so leicht finden.
Kommentar ansehen
08.09.2014 00:08 Uhr von Stray_Cat
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Natürlich habe ich meine Meinung dazu.

Außerdem: Schon mal eine Nachricht eingereicht? Da gibt´s ein eigenes Kästchen, in das man sofort - schon vor dem Wegschicken - seine Meinung reinschreiben kann.

Aber auch so würde ich mir dieses Recht vorbehalten.

---------------------------

@ ms1889

Wieso ist das Russen-Propaganda? Habe ich die Bücher geschrieben oder Z. Brzezinski?

Wie gefallen Ihnen denn so seine Ideen?
Kommentar ansehen
08.09.2014 18:12 Uhr von murmet
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Brzezinskis Einschätzungen sind genau das: Einschätzungen.
Ich sehe da realistisch anmutende Szenarien und wie man am besten auf diese reagieren solle.
Ich sehe nicht, dass er eine vorherrschende, treibende Kraft in der Politik ist, werden seine Ratschläge doch auch des öfteren ignoriert.
Diese Kleinigkeit wird natürlich immer von ´Quellen´ wie Infowars ignoriert.
Kommentar ansehen
09.09.2014 09:57 Uhr von Stray_Cat
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ murmet

Ja, vielleicht wird das eine oder andere nicht umgesetzt, alles bin ich noch nicht durchgegangen. Neben sn + Ukraine habe ich gelegentlich ja auch noch ein Leben ;-)

Im Falle der Ukraine aber kann man alle Schritte des Brzezinski-Planes seit dessen Postulierung anhand der tatsächlichen Ereignisse verifizieren.

Was er fürchtet, ist das "Globale Erwachen" - was natürlich schon begonnen hat, das sieht er auch so. Vielleicht rettet uns das noch vor einer Weltherrschaft nur einer einzigen Gruppe.

Mir geht es nicht darum, mich zwischen Russland und den USA bzw. deren politischen Spitzen zu entscheiden. Ich möchte eine Kräftegleichgewicht. Schon jetzt hat die Vormachtstellung der USA dazu geführt, dass sie - da ohne Kontrolle - sehr oft alle Ethik vergisst.

Die Welt ist für alle besser, wenn die Macht verteilt ist. Wer sich das nicht so recht vorstellen kann, braucht sich nur das Beispiel von Monopolen und Kartellen vor Augen zu führen.

[ nachträglich editiert von Stray_Cat ]
Kommentar ansehen
09.09.2014 10:05 Uhr von Stray_Cat
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Noch was zum "Globalen Erwachen".

Erinnert sich noch jemand an die ersten Reden Obamas nach dem Beginn der Snowden-Enthüllungen?

Diese Angst damals, die man eigentlich so gar nicht an etwas festmachen konnte.

Brezezinski hatte gesagt, eine zweite Chance, die Weltherrschaft zu übernehmen, bekämen die USA nicht. Und wenn er auch verbittert und meines Erachtens zu sehr in Besitz genommen ist von seinem Hass auf Russland, so ist er doch ein kluger Kopf und brillanter Denker.

Anscheinend hatte das Phänomen Snowden für die USA den Signalwert des Erwachens. Ironie des Schicksals, dass er gerade von Russland aufgenommen wurde, wo doch dieses Land die nächste - und eine der wichtigsten Etappen - auf dem Weg zur Weltherrschaft wäre.

Hoffen wir, dass die wirtschaftlichen Probleme und die fixen Ideen Washingtons noch Raum lassen, nun nicht mit aller Gewalt doch noch die alten Ziele um jeden Preis erreichen zu wollen.

[ nachträglich editiert von Stray_Cat ]

Refresh |<-- <-   1-19/19   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Joker Verschwörungstheorien spielen dem IS in die Hand
Der Osten hetzt gegen Flüchtlinge, meint aber die Deutschen.
Al Pacino ist weniger homophob, als der deutsche Hip Hop


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?