06.09.14 14:09 Uhr
 408
 

IS-Terror: Experten sehen die USA ganz klar in der Verantwortung

Die Welt hatte vor kurzer Zeit noch das Ende diverser Diktaturen gefeiert. Die Herrschaft von Saddam Hussein im Irak endete zum Beispiel. Auch fiel der libysche Diktator Muammad al-Gaddafi und der ägyptische Machthaber Hosni Mubarak wurde gestürzt. Die Aussicht auf Demokratie war aber eine Fehleinstellung.

"Ordnung ist Unordnung vorzuziehen, was bedeutet, dass Diktaturen Chaos vorzuziehen sind", so Robert D. Kaplan, Außenpolitik-Experte der USA. Dies sagte er vor dem Hintergrund der Gräueltaten der IS-Terroristen im Irak. Diese haben einen regelrechten Flächenbrand in Syrien und dem Irak entfacht.

Die Experten in Deutschland sehen am Tun der IS-Terroristen ganz klar die Schuld der USA. So sei die Irak-Invasion unter G.W. Bush ein gigantischer Fehler gewesen. Die USA hätten den Irak in diese prekäre Situation gebombt, so Terrorexperte Hajo Funke. Die außenpolitische Schwäche Obamas sei mit Schuld.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Terror, IS, Verantwortung
Quelle: huffingtonpost.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

..Deutsche Nazis bieten Müttern Geld für Sex mit ihren kleinen Kindern an..
Emnid-Umfrage: SPD überholt Union in der Wählergunst
Abschiebung von Flüchtlingen: EU schließt Milliarden-Euro-Deal mit Afghanistan

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.09.2014 14:18 Uhr von Romendacil
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Wer hat denn Gaddafis Ende begrüßt?
Kommentar ansehen
06.09.2014 14:41 Uhr von blaustich
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Kürzlich hat ein US-General ein Statement zu ISIS abgegeben. Er sieht die USA auch verantwortlich: Für die Gründung von ISIS.
Kommentar ansehen
06.09.2014 14:42 Uhr von Ms.Ria
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
Die Meinung der sog. Experten teile ich auch, jeder der sich tiefgehender über die IS und deren aktuelle Entwicklung informiert müsste auch dahinter gekommen sein.

Die IS besteht aus mehreren "Clans", die sogar teilweise ehemals (nach den Irak-Kriegen) von den USA unterstützt wurden um St