06.09.14 10:19 Uhr
 8.332
 

Köln: Rätsel um mysteriöse Knallgeräusche scheint gelöst

Das Rätsel um die mysteriösen Knallgeräusche in Köln (ShortNews berichtete) scheint gelöst. Zuletzt wurden viele Bürger Freitagnacht in Ehrenfeld durch drei laute Knallgeräusche aufgeschreckt.

Die Polizei ermittelt nach einem unbekannten Täter der bereits seit zwei Jahren die Nachbarschaft durch laute Detonationen terrorisieren soll. Die Polizei will nun Sprengstoffspürhunde und Spezialeinheiten mit Nachtsichtgeräten einsetzen.

"Es ist gut, dass die Polizei jetzt ermittelt. Das muss ein Ende haben, denn das macht uns Angst, dass der Typ bislang nicht gefasst wurde. Irgendwann fliegt hier mal was in die Luft.", berichtet ein genervter Anwohner.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Köln, Explosion, Rätsel, Unbekannter, Ruhestörung
Quelle: express.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deggendorf: Frau findet Leiche ihres Mannes und eines Bekannten in Sauna
Österreich: Großmutter, die fünf Familienmitglieder erschoss, hatte Krebs
Landau: Versuchtes Tötungsdelikt - Mann verletzt Kontrahenten am Hals

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.09.2014 10:41 Uhr von blade31
 
+78 | -2
 
ANZEIGEN
wieso "scheint" gelöst? die ermitteln doch jetzt erst...
Kommentar ansehen
06.09.2014 11:07 Uhr von TeKILLA100101
 
+17 | -1
 
ANZEIGEN
http://seitseid.de/

Und gelöst ist gar nix
Kommentar ansehen
06.09.2014 11:08 Uhr von Comp4ny
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
"der bereits seid"

He Saftkopf... bitte lerne Rechtschreibung
http://www.seidseit.de/
Kommentar ansehen
06.09.2014 11:37 Uhr von Guruns
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Schlechte News!!!!
Kommentar ansehen
06.09.2014 11:39 Uhr von Saftkopp
 
+2 | -22
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
06.09.2014 11:58 Uhr von blade31
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
trotzdem wenn die jetzt erst ermitteln wie es in der News steht ist es nicht mal scheint gelöst...
Kommentar ansehen
06.09.2014 12:06 Uhr von xSounddefense
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
Seh ich auch so, blade31, dann ist es nämlich nur ein "Polizei scheint zu glauben, dem Ursprung der Sache auf den Grund gekommen zu sein". "Gelöst" ist da noch gar nichts. Auch nicht scheinbar.
Kommentar ansehen
06.09.2014 12:35 Uhr von lucstrike
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Was haben die denn die letzten 2 Jahre gemacht?
Schau an ein Knall ?? Und noch ein Knall, knalle balle lol...
Kommentar ansehen
06.09.2014 13:13 Uhr von Jlaebbischer
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Das sind doch nur die Kids der Addams-Family, die mit den Dynamitstangen spielen... ;)
Kommentar ansehen
06.09.2014 13:18 Uhr von TheRoadrunner
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@ Saftkopp
"scheint gelöst" heißt, dass es so aussieht, als ob es gelöst wäre. Wieso sieht es aber so aus, wenn du doch wunderbar erklärst, dass es nicht so ist?
Wenn du den Unterschied von seit und seid verstanden hast, schau doch auch bei dasdass.de vorbei.
Kommentar ansehen
06.09.2014 13:59 Uhr von ThomasHambrecht
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Der gelebte Traum von 12-jährigen - nachts in der Kanalisation laute Böller sprengen.
Dumm nur, dass die Polizei nicht an jedem Ort gleichzeitig sein kann, und immer zu spät kommen wird. Es wird daher irrsinnig schwer werden, den Täter zu schnappen. Aber es könnte jemand sein, der offenbar nachts keinen Schlaf braucht.
Kommentar ansehen
06.09.2014 14:56 Uhr von sooma
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
@Saftkopp:

Es können hier alle ganz gut lesen, aber Du nicht so richtig schreiben:

"Die Polizei ermittelt nach einem unbekannten Täter der bereits seid zwei Jahren die Nachbarschaft durch laute Detonationen terrorisieren soll."

Gruseliges Kauderwelsch! -
Kommentar ansehen
06.09.2014 16:02 Uhr von Thoor
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Wofür haben wir hier Newschecker?
Kommentar ansehen
06.09.2014 22:06 Uhr von shadow#
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Lustig, wie sich die Idioten-Taskforce aus phantasievollen Anwohnern und Schmierenpresse bereits fest darauf eingeschossen hat, dass da irgendein Täter irgendwas in die Luft sprengt.
Dass der das 2-3 mal die Woche über 2 Jahre macht und ihm dabei weder langweilig wird noch irgendwelche Spuren zurückbleiben aber er auch nicht übermütig wird ist ja auch sehr wahrscheinlich...

"...die Ermittler schließen nicht aus, dass der Täter mit Schwarzpulver arbeitet. Das riechen die hochempfindlichen Nasen der Hunde selbst durch geschlossene Türen."

Treten sie dann, obwohl sie bereits festgestellt haben dass der Knall selbst nicht aus dem Haus kommt, voller Tatendrang bei mindestens 50 Wohnungen die Türen ein, in denen noch jemand ein paar Böller und Raketen von Silvester im Schrank hat, oder schalten sie vorher nochmal ihr Hirn ein?
Kommentar ansehen
07.09.2014 03:59 Uhr von z3us-TM
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Kölle is heftig, wenn ich da nur mal an die wach mit dem Hund denke... der da mal eben erschossen wurde ! nO GO !!!

ja voll krasse Sache, was ist denn daraus geworden ???

NO INFOS !

was geht hier eigentlich ab ???

Refresh |<-- <-   1-15/15   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball/1. Bundesliga: Darmstadt 98 entlässt Trainer Norbert Meier
"Tagesschau" berichtet nun doch über Mord an Freiburger Studentin
Tabakkonzern Philip Morris zahlte eine halbe Million für politisches Sponsoring


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?