06.09.14 09:54 Uhr
 2.064
 

Forscher entdecken vor Australiens Küste unbekannte pilzähnliche Kreaturen

Wissenschaftler haben vor den Küste Südost-Australiens zwei bisher unbekannte Kreaturen entdeckt. Die Meerestiere haben die Form eines Pilzes.

Nach Aussagen der Wissenschaftler handelt es sich bei den beiden Lebewesen sogar um unterschiedliche Arten. Sie wurden in einer Tiefe von 400 und von 1.000 Metern gesichtet.

Dr. Jorgen Oleson von der Universität von Kopenhagen sagte: "Zwei Arten wurden entdeckt und aktuelle Erkenntnisse legen nahe, dass sie einen frühen Zweig auf dem Baum des Lebens darstellen und Verbindungen zu der vor 600 Millionen Jahre erloschenen Ediacara Fauna haben."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Forscher, Küste, Pilz, Dr. Jorgen Oleson, Ediacara Fauna
Quelle: unexplained-mysteries.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Flüchtlinge sehen in Smartphone einen "Freund auf der Flucht"
Gleichgeschlechtliche Eltern beeinflussen nicht sexuelle Orientierung von Kinder
Forscher bringen Schimpansen das Spiel "Schere, Stein, Papier" bei

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.09.2014 10:50 Uhr von Lornsen
 
+12 | -4
 
ANZEIGEN
Quallen.
Kommentar ansehen
06.09.2014 12:02 Uhr von xSounddefense
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Warum bekommt Lornsen Minusse für Quallen?
Es wurden lediglich zwei neue Arten entdeckt. Arten liegen in der Systematik immer innerhalb eines Stammes.

Und so wie die Dinger aussehen, glaube ich auch, dass es eine neue Art in der Klasse der Quallen ist.
Kommentar ansehen
06.09.2014 13:54 Uhr von Nebelfrost
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
die ediacara-fauna verschwand vor etwa 542 millionen jahren, nicht vor 600 millionen. vor 600 millionen jahren gab es die ediacara-fauna noch nicht einmal. diese entstand erst ab einer zeit vor ca. 580 millionen jahren.
Kommentar ansehen
06.09.2014 13:56 Uhr von Lornsen
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@ xSounddefense

vielen Dank! das sind meine linken Zwangsbeglücker. sie sind treu und immer an meiner Seite.
Kommentar ansehen
07.09.2014 12:00 Uhr von Prachtmops
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
wenigstens mal wieder eine interessante news hier auf SN..

ich möchte ja zu gern mal wissen was sich im meer noch für lebewesen tummeln, also die, die noch gar nicht entdeckt wurden.

die menschen greifen immer nach den sternen, dabei haben sie nichtmal ihren eigenen planeten erforscht, oder sagen wir mal komplett erforscht.
liegt ja nicht unbedingt an faulheit, sondern an der technik...

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terror in Barcelona: Mindestens 13 Tote
Terroranschlag in Barcelona: Verletzte und Tote
Nazi-Chiffriergerät: Hobbyschatzsucher entdecken bei München "Hitlermühle"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?