06.09.14 08:27 Uhr
 2.581
 

Leverkusen: Die wohl schönste Schlaglochpiste der Stadt

Der Knochenbergsweg in Leverkusen hat es wahrlich in sich. Denn die Straße ist in einem katastrophalen Zustand.

Rund 60 Schlaglöcher befinden sich auf einem Abschnitt von ca.150 Meter. Die Stadt will nun auf die zahlreichen Beschwerden endlich regieren und Maßnahmen treffen.

"Entweder mit neuen Flicken und einer Geschwindigkeitsbegrenzung oder die Straße wird in das Instandsetzungskonzept für das Jahr 2015 aufgenommen", erklärte Reinhard Gerlich von der Stadt Leverkusen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Stadt, Leverkusen, Schlagloch, Straßenschäden, Reinhard Gerlich, Knochenbergsweg
Quelle: rp-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Opel Insignia erstmals komplett ungetarnt
Mobiles Halteverbot: Abschleppen nach 48 Stunden
EU und Verkehrsminister einigen sich auf PKW-Maut: 500 Millionen Euro Einnahmen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.09.2014 08:41 Uhr von S.Klemmt
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Was kommt der Stadt wohl billiger...
Sanierung oder Flicken?
Kommentar ansehen
06.09.2014 09:43 Uhr von beruek
 
+15 | -0
 
ANZEIGEN
@S.Klemmt

Billiger kommt eine Geschwindigkeitsbegrenzung
Kommentar ansehen
06.09.2014 16:09 Uhr von Peter323
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
30er Zone Schild + Blitzer = Zusätzliche Einnahmen :)

Als ob die Nebenstraßen reparieren würden, vorher stellen die lieber 10 Schilder auf mit der Warnung: Fahrbahn beschädigt.
Kommentar ansehen
06.09.2014 17:59 Uhr von blaupunkt123
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Also drei Möglichkeiten. Mhm. Es wird kommen wie überall.

Geschwindigkeitsbegrenzung und dann jeden zweiten Tag
wird ein Blitzer aufgestellt um die Kasse zu füllen....

Aber hauptsache es kommen alle drei Monate Meldungen, dass der Staat soviel Steuereinnahmen wie noch nie hat.

Anstatt unsere Straßen zu flicken, verschenkt man die Gelder lieber in "arme" EU Länder, oder verschenkt Bundeswehrmaterial in Kriegsgebiete.
Kommentar ansehen
06.09.2014 18:12 Uhr von keineahnung13
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
in den USA hat einer eine Maschine erfunden, da wäre das Problem in paar Minuten erledigt. Die Maschine fräst vorne den alten Teer runter, erhitzt den und verteilt dahinter den Teer wieder neu drauf und eine Walze braucht nur noch hinterher rollen. Der Clou dabei ist, das die Straße nicht lange gespeert sein muss, je nach länge der Straße nur einige Minuten^^ Jedenfalls dürfte dieser Mann nun reich werden.

Ka wie lange das jetzt hält, aber länger als diese Flickerei bestimmt und teurer kann es dann auch fast nicht sein.

Naja dann ist ja noch das schlimme wenn mal eine Straße komplett neu gemacht wird, meist einige Wochen später wieder aufgerissen wird, weil da ja da neue Rohre oder Strippen rein müssen... also gleich wieder geflickt und es bröselt wieder vor sich hin...
Kommentar ansehen
06.09.2014 19:11 Uhr von the_reaper
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
und was ist an der schlaglochpiste "schön", wie es in der überschrift steht?!
Kommentar ansehen
07.09.2014 10:41 Uhr von Suffkopp
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Lest Euch den Artikel in der Quelle durch. Danach gibt es nur eine Alternative: für Fahrzeuge sperren.

Diese blöden Aussagen hier von wegen Geschwindigkeitsbegrenzung und dann Blitzer sind einfach nur doof, denn man kann da garkeine 30 oder 50 fahren wenn man sein Auto heile lassen will.

Dieser Weg wird "missbraucht" und sollen doch die Firmen zahlen deren Mitarbeiter diesen Weg nutzen.
Kommentar ansehen
07.09.2014 19:42 Uhr von kuno14
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
wär einem von putins panzern egal.............
gebt mir irgendwas.............

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

herzzerreißender Werbespot aus Polen rührt alle zu Tränen
Deutsche lieben Kindersex!
Israel bekommt Rüffel aus den USA


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?