06.09.14 08:11 Uhr
 213
 

Russland: Importverbot für Schokolade aus der Ukraine verhängt

Schokolade aus der Ukraine darf nicht mehr nach Russland importiert werden. Das Importverbot wurde von der Verbraucherschutzbehörde des Landes verkündet. Betroffen sind die ukrainischen Unternehmen AVK und Konti, weil diese gegen Verbraucherschutzgesetze verstoßen hätten.

Unterdessen hat der österreichische Konzern Voestalpine einen Folgeauftrag für die russische South Stream-Pipeline bekommen. Bis Frühjahr 2015 sollen 120.000 Tonnen Blech für eine zweite Leitungsröhre geliefert werden. Diese soll dann Europa mit Gas beliefern.

Derweil hat Ria Novosti berichtet, dass europäische Unternehmer einen Brief an die EU und Russland gerichtet hätten, in dem appelliert wurde, die Wirtschaft aus dem aktuellen Konflikt heraus zu halten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Russland, Ukraine, Schokolade, Importverbot, Verbraucherschutzgesetz, AKV, Konti
Quelle: deutsche-wirtschafts-nachrichten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schweiz: Kundgebung in Bern - "Tötet Erdogan - mit seinen eigenen Waffen"
Rot-Rot-Grün im Bund soll Blaupause von Berlin werden
Terrorzelle - Generalbundesanwalt Frank sieht Gefahr in radikalen Reichsbürgern

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.09.2014 08:24 Uhr von dj coldCut
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
die Ukrainer werden wohl fuer die Russen in die Schokoladenmasse geschissen haben.
Kommentar ansehen
06.09.2014 10:37 Uhr von usambara
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
man sollte auch erwähnen, das der ukrainische Präsident Besitzer dieser Schoki-Fabriken ist.
Exportieren die Ukrainer eigentlich noch ihre Panzer-Motoren und Triebwerke für Kampfjets nach Russland?

[ nachträglich editiert von usambara ]
Kommentar ansehen
06.09.2014 11:10 Uhr von tutnix
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@usambara

wahrscheinlich, das zeug wird ja grösstenteils in der südöstlichen ukraine gefertigt. die werden kaum auf das geschäft verzichten wollen, auch wenn die idioten in kiew oder eu das gerne anders hätten.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wirtschaftsweiser Lars Feld: Deutschland kann viele Flüchtlinge verkraften
WM-Quali: Holland blamiert sich in Bulgarien
Schweiz: Kundgebung in Bern - "Tötet Erdogan - mit seinen eigenen Waffen"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?