05.09.14 18:19 Uhr
 51
 

USA/Football: Seattle Seahawks überrennen Green Bay Packers mit 36:16

Beim Eröffnungsspiel der neuen NFL-Saison haben die Seattle Seahawks dort weiter gemacht, wo sie in der letzten Saison mit dem Gewinn des "Super Bowl XL" aufgehört haben. Lediglich eine Zeit lang konnten die Green Bay Packers mithalten, bedingt durch einen Fumble des Punt Returner Earl Thomas.

Es war wie in der letzten Saison die Defense, welche den Seahawks einen unbeschwerten Sieg sicherte. Auf dem Platz tat sich neben Running Back Marshawn, der insgesamt 119 Yards und zwei Touchdowns erzielte, Percy Harvin mit 160 Yards gegen eine überforderte Defense der Packers hervor.

Der vermeintliche "Most Valuable Player" (MVP) Aaron Rodgers, auf Seiten der Packers, konnte mit 189 Yards, einem Touchdown, und einer Interception ebenfalls nicht zum Sieg seiner Mannschaft beitragen. Am Ende verloren die Packers klar mit 36:16, wobei Jordy Nelson immerhin bester Receiver war.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Starstalker
Rubrik:   Sport
Schlagworte: USA, Football, Green Bay Packers, Seattle Seahawks
Quelle: spox.com
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.09.2014 21:13 Uhr von Pr1nZ_iVe
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Immerhin kein 43:8 wie im SuperBowl gegen die Broncos.

Die Seahawks zählen wohl definitiv wieder zu den Favoriten.

Und der Runningback Marshawn hat auch einen Nachnamen "Lynch"...

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?