05.09.14 15:19 Uhr
 343
 

Westafrika: Erste Mitarbeiterin eines SOS-Kinderdorfes, die an Ebola starb

Einer Nachricht der SOS-Kinderdorf-Organisation zufolge, ist eine ihrer Angestellten in Westafrika an dem Ebola-Erreger gestorben.

Ein Treffen in der Hauptstadt von Liberia, Monrovia, mit ihrer erwachsenen leiblichen Tochter war ihr zum Verhängnis geworden. Dort hatte sie sich wohl infiziert.

Die Kinderdorf-Mutter von Juah Town war nach der Ansteckung mit dem Ebolavirus nicht mehr dorthin zurück gekehrt. Dadurch habe sie auch nicht die Kinder anstecken können.


WebReporter: LuckyBull
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tote, Virus, Ebola, SOS
Quelle: nachrichten.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schul-Mord von Lünen: Opfer (14) soll Mutter des Täters "provozierend angeschaut" haben
Zusammenstoß zwischen Kleinflugzeug und Hubschrauber - Vier Tote
Sportgericht: FC Bayern München zu 52.000 Euro Strafe verurteilt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Google bezahlt mehr als alle anderen Unternehmen für Lobbyarbeit
Linken-Politikerin Sahra Wagenknecht: Bundeswehr muss aus Türkei raus
Saudi-Arabien: Kamele bei Schönheitswettbewerb wegen Botox disqualifiziert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?