05.09.14 13:35 Uhr
 94
 

Papst Franziskus an weltweite Jugend: Kämpft gemeinsam gegen Krieg und Wegwerfkultur

In einem Videochat auf Google Hangout hat Papst Franziskus mit Jugendlich aus Israel, der Türkei, Südafrika, Australien und El Salvador gesprochen. Dabei rief er die Jugendlichen zum gemeinsamen Kampf gegen Kriege und die Wegwerfkultur auf.

Der Pontifex lobte dabei ausdrücklich die neuen globalen Kommunikationsformen und erklärte, dass durch diese Medien die Erfahrungen leichter geteilt werden können. Die Zukunft gehöre der Jugend, die durch gemeinsame Aktionen die Welt verbessern könnten.

Neben dem Kampf für Frieden rief Franziskus die Jugendlichen auch dazu auf, sich gegen die moderne Wegwerfkultur zu stellen, in denen alte Leute als unwichtig angesehen werden. Man brauche seine "Wurzeln" und könne aus den Erfahrungen der Eltern und Großeltern viel lernen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: blonx
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Krieg, Jugend, Papst Franziskus, Videochat, Wegwerfkultur, Kampf gegen Krieg
Quelle: de.radiovaticana.va

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Papst Franziskus erlaubt Priestern, Abtreibungen zu vergeben
Vatikan: Papst Franziskus schließt Heilige Tür
Papst Franziskus erhält für "Nächstenliebe" den Bambi

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.09.2014 14:20 Uhr von Shifter
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
zuerst sollte man dann anfangen gegen die organisation zu kämpfen die uns 2000 jahre lang nur unterdrückt hat, belogen, leute grundlos getötet hat, kriege angezettelt hat.
weg mit den kirchen dieser welt

[ nachträglich editiert von Shifter ]
Kommentar ansehen
05.09.2014 14:20 Uhr von Dracultepes
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Die katholische Kirche hat doch in irischen Klostern quasi die Wegwerfkultur ein und angeführt.
Kommentar ansehen
05.09.2014 19:00 Uhr von Leif-Erikson
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich wäre für einen youtube Kanal für den Papst bei dem er sich mehr oder weniger regelmäßig unmittelbar an die Jugendlichen richtet und seine Ansichten zum Tagesgeschehen und Dinge die ihm am Herzen liegen, äussert. Den würde ich sogar als Nicht-Christ eine Chance geben.
Kommentar ansehen
05.09.2014 19:44 Uhr von testuserno2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also gegen Appel ? äh apfel , mein gott apel oder wie auch immer.....

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Papst Franziskus erlaubt Priestern, Abtreibungen zu vergeben
Vatikan: Papst Franziskus schließt Heilige Tür
Papst Franziskus erhält für "Nächstenliebe" den Bambi


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?