05.09.14 10:55 Uhr
 375
 

Ukraine: Separatisten bestrafen Zivilisten

Laut einem Bericht von Human Rights Watch, würden kleinste Verstöße von Zivilisten gegen die öffentliche Ordnung, von den Separatisten mit mehrwöchiger Zwangsarbeit in den sogenannten Strafbrigaden geahndet.

Hierzu zählt beispielsweise der öffentliche Alkoholgenuss oder die Missachtung von verhängten Ausgangssperren. Laut einem Separatisten würden die Bürger eingesetzt werden, um Schützengräben auszuheben oder Gebäude auf Militärbasen zu reinigen.

Das Kriegsrecht sieht zwar eine mögliche Zwangsarbeit vor, diese muss jedoch entlohnt werden und darf weder mit Gewalt einhergehen noch in Zusammenhang zu Militäroperationen stehen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: th3_m0l3
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Ukraine, Separatisten, Zwangsarbeit, Strafbrigaden, Militaroperation
Quelle: spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen
Wie Wilde: 19 Tage altes Baby vom deutschen Vater zu Tode gefickt!
FC Bayern München um drei Millionen Euro erpresst - "Besenstielräuber" gesteht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.09.2014 10:59 Uhr von Rechtschreiber
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
Wär hätte das gedacht, dass die Separatisten nur ein neues Zarenreich für sich selbst schaffen wollen? Ich sag es ja immer wieder: Es geht hier um nichts höherwertiges als Machtgeilheit und Gier.
Kommentar ansehen
05.09.2014 11:08 Uhr von jschling
 
+6 | -15
 
ANZEIGEN
die pösen, pösen Separatisten ! die fressen bestimmt auch kleine Kinder
Kommentar ansehen
05.09.2014 11:20 Uhr von einerwirdswissen
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Bei HRW habe ich darüber noch nichts gefunden.
Vielleicht wird der Artikel gerade geschrieben und glricvh veröffentlicht.
Aber dafür habe ich dieses gefunden:

http://www.hrw.org/...
Kommentar ansehen
05.09.2014 12:06 Uhr von spoderman
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
die haben sich alle gegenseitig ins knie geschossen und es ist eine schande, wenn sich zwei völker, die als brudervölker gelten, sich derart bekriegen. diesen krieg wird keiner gewinnen. hoffen wir dass das nicht wie im nahen osten endet und sich kein nicht endender hass etabliert.
Kommentar ansehen
05.09.2014 13:46 Uhr von quade34
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
In jedem Krieg wurden bisher Menschen zu solchen Arbeiten herangezogen. Meist Gefangene oder sonstige Gewaltopfer. Manchmal führte aber auch die Ideologie zu freiwilligen Arbeitseinsätzen. Der zivile Mensch hat immer zu leiden, egal durch wen.
Kommentar ansehen
05.09.2014 14:40 Uhr von jo-28
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
Human Rights Watch = Ami Propaganda
Kommentar ansehen
05.09.2014 22:11 Uhr von murmet
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@einerwirdswissen
http://www.hrw.org/...

@schrägervogel
wenn da kein Gegner ist, können sie einfach so rein gehen...wieso gibt es denn da immer Gerüchte über Wiederstand und Gegenoffensiven?

[ nachträglich editiert von murmet ]

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

One Finger Challenge - die besten Nacktbilder aus dem Nackttrend
Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen
Abartig: Deutschland und Tschehien streiten wegen Kindersex!


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?