05.09.14 09:45 Uhr
 1.509
 

Fußball: Sinan Kurt - Nach Wechsel zum FC Bayern München erhält er Drohungen

Bekanntlich wechselte das 18-jährige Talent Sinan Kurt nach langen und zähen Verhandlungen von Borussia Mönchengladbach zum FC Bayern München (ShortNews berichtete).

Im Internet wird der 18-Jährige nun verspottet, verhöhnt, beleidigt und bedroht. Das geht nicht spurlos an dem jungen Mann vorbei, erklärte sein Berater Michael Decker.

"Es ist ungeheuerlich, was da einige Leute von sich geben. Das ist eine schwere Zeit für ihn, die er da gerade durchmacht", erklärte Decker.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: angelina2011
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, FC Bayern München, Wechsel, Beleidigung, Bedrohung, Sinan Kurt
Quelle: welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesliga: Mainz gegen FC Bayern München heute live im Free-TV
Fußball: FC Bayern München vermeldet Rekordeinnahme von 626,8 Millionen Euro
Fußball: FC Bayern München blamiert sich mit Niederlage gegen Rostow in CL-Spiel

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.09.2014 10:40 Uhr von Cevapcici21
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
hier würde ich empfehlen, den Jungen einen 2. Account einrichten zu lassen, und da eben nur leute die er kennt. Dann umgeht er das alles.

Und den 1. Account stilllegen.
Kommentar ansehen
05.09.2014 15:46 Uhr von omar
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Bin zwar kein Bayern Fan, aber für seine Karriere vielleicht keine schlechte Entscheidung. Ich glaube die meisten hätten genauso entschieden...
Kommentar ansehen
05.09.2014 16:26 Uhr von Prrrrinz
 
+2 | -10
 
ANZEIGEN
tja facebook halt
dumm genug sich da anzumelden, sich der öffentlich preis zu geben und dann heulen wenn es nach hinten losgeht.

1. bei bayern spielen
2. facebook acc besitzen

hat er doch voll verdient
Kommentar ansehen
05.09.2014 17:55 Uhr von TeKILLA100101
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@Prrrrinz


Macht ja auch Sinn was du sagst... Wenn man bei Facebook angemeldet ist und von einem Verein zu Bayern wechselt gilt man schließlich als vogelfrei nicht wahr? Man darf dich beleidigen wie man will, denn deine Rechte hast du freiwillig aufgegeben.

Man muss halt wählen, ob man im Fußball erfolgreich sein möchte und zu Bayern geht, oder ob man von den anderen Menschen als gleichwertig akzeptiert wird und nicht beleidigt und niedergemacht wird...

Schade, dass man dir nur 1 Minus geben kann...
Kommentar ansehen
05.09.2014 20:45 Uhr von Prrrrinz
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
@ teekielerzahlen

ich habe meine rechte noch. ich habe meine rechte nicht an facebook freigegeben.
ich spiele auch nicht bei bayern
und ich heiße nicht sinan kurt
oder helmut ercam

also sorry
kannst mich nicht beleidigen
Kommentar ansehen
06.09.2014 19:27 Uhr von derNameIstProgramm
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tja, es gibt halt einige asoziale Exemplare der Menschheit, die ihre Aggressionen nicht anders abbauen können als durch Drohungen und Troll-Versuche. Wenn man kein soziales Leben und Umfeld besitzt, bleibt einem nicht viel anderes.

Sieht man hier ja auch des öfteren.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesliga: Mainz gegen FC Bayern München heute live im Free-TV
Fußball: FC Bayern München vermeldet Rekordeinnahme von 626,8 Millionen Euro
Fußball: FC Bayern München blamiert sich mit Niederlage gegen Rostow in CL-Spiel


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?