05.09.14 09:06 Uhr
 2.422
 

USA: Unmengen verschwundener Socken und deren ungewöhnlicher Verbleib

In den USA tauchten jetzt bei einem Wettbewerb Röntgenbilder einer Dogge auf, die zum Schmunzeln anregen.

Die Besitzer des Hundes hatten ihr Tier zum Tierarzt gebracht, weil der Hund nicht mehr essen wollte und begann, sich zu übergeben.

Ein Röntgenbild brachte schnell Klarheit: Der Hund hatte Unmengen an Socken gefressen, die in einer OP heraus geholt wurden. Insgesamt waren es 43 und eine halbe Socke.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Miietzii
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: USA, Verbleib, Socken, Dogge
Quelle: 20min.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf: Wassersportmesse "Boot 2017" öffnet ihre Pforten
Urteil:"ACAB" ist keine persönliche Beleidigung
USA: Käufer für das "Achte Weltwunder" für 250.000.000 US-Dollar gesucht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.09.2014 09:09 Uhr von blade31
 
+9 | -3
 
ANZEIGEN
Das der Hund in Lebensgefahr ist finde ich nicht gerade zum Schmunzeln...
Kommentar ansehen
05.09.2014 10:16 Uhr von m0u
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Gibt es einen solchen Hund auch für Hausaufgaben? Ich hätte früher gerne diese Ausrede benutzen wollen :(
Kommentar ansehen
05.09.2014 16:12 Uhr von ThomasHambrecht
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Verblüffend, dass die Magensäure das nicht verdaut. Sonst gehen die Socken immer nach wenigem Tragen von alleine kaputt.
Kommentar ansehen
05.09.2014 23:34 Uhr von BadBorgBarclay
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Naja wenn die Socken aus Mikrofaser oder anderen synthetischen Materialien bestehen, dann gibt es höchstens den Darmverschluss. Aber die Magensäure tut solche Materialien nicht auflösen.
Kommentar ansehen
06.09.2014 09:11 Uhr von Kaseoner13
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN