05.09.14 08:53 Uhr
 2.734
 

Syrien: Eines der ersten Knöllchen des islamischen Kalifats

Ein Foto zeigt einen der ersten Strafzettel der IS-Terrorgruppe in Rakka, der Hauptstadt des mittleren Euphrat im Osten von Syrien.

Dem Autofahrer wird vorgeworfen, sich beim Rückwärtsfahren unvorschriftsmäßig verhalten zu haben.

Ob dem Autofahrer eine Bestrafung nach den Gesetzen der Scharia droht, steht noch nicht fest.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: montolui
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Syrien, Knöllchen, Kalifat
Quelle: businessinsider.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freising: Asylbewerber bedroht Personal und geht auf Polizisten los
Österreich: Alter falsch angegeben - Flüchtlinge kassieren 150.000 Euro
Bonn: Shitstorm für den Staatsanwalt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.09.2014 09:14 Uhr von memo81
 
+18 | -24
 
ANZEIGEN
@Rechtschreiber
"
Alle erschießen. Das hätte Bush schon 2001 machen sollen."

Ohne Bush bzw. Amerika würde es heute weder die Al Kaida, die Taliban noch die ISIS geben.
Alles von den Amis ausgebildete, organisierte, bezahlte und instruierte Söldner.

Immer noch nicht angekommen???
Kommentar ansehen
05.09.2014 09:29 Uhr von dajus
 
+26 | -1
 
ANZEIGEN
"Beim Rückwärtsfahren unvorschriftsmäßig verhalten..."
Und dieser Vorwurf kommt von einer Gruppe, deren gesamtes Rückwärtsgerichtetes Verhalten zu denken gibt....
Kommentar ansehen
05.09.2014 09:45 Uhr von architeutes
 
+4 | -6
 
ANZEIGEN
@memo81
Wozu braucht die USA ein Kalifat ??
Kommentar ansehen
05.09.2014 10:04 Uhr von Rechtschreiber
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
@famir: Es tut mir leid, wenn Du dich angesprochen fühlst, aber ich sprach - ganz bewusst - von radikalen Moslems.

Der Glaube anderer ist mir egal, solange niemand versucht, mich zu überzeugen. Und das gilt normalerweise nicht für normale Moslems.
Kommentar ansehen
05.09.2014 10:04 Uhr von memo81
 
+10 | -5
 
ANZEIGEN
"Wo liegen die historischen Wurzeln von Al Qaida und wer ist Osama bin Laden?

Der vermeintliche Drahtzieher hinter den Terroranschlägen vom 11. September, der in Saudi-Arabien geborene Osama bin Laden, wurde während des Afghanistankrieges “ironischerweise durch die CIA zur Bekämpfung sowjetischer Eindringlinge“ rekrutiert. (Hugh Davies: Informers’ point the finger at bin Laden; Washington on alert for suicide bombers. The Daily Telegraph, London, 24. August 1998)

Im Jahre 1979 begann in Afghanistan die bis dahin größte verdeckte Operation in der Geschichte der CIA.

„Zwischen 1982 und 1992 beteiligten sich etwa 35.000 muslimische Extremisten aus 40 islamischen Staaten am Krieg Afghanistans gegen die Sowjetunion, aktiv unterstützt durch Pakistans Geheimdienst ISI und die CIA, deren gemeinsames Ziel es war, den afghanischen Dschihad zu einem weltweiten Krieg aller muslimischen Staaten gegen die Sowjetunion auszuweiten. Zehntausende begannen in den pakistanischen Madrasas [Koranschulen] zu studieren. Letztendlich wurden mehr als 100.000 ausländische muslimische Extremisten direkt durch den afghanischen Dschihad beeinflusst.“ (Ahmed Rashid: The Taliban: Exporting Extremism. Foreign Affairs, November-December 1999)


Dieses Projekt der US-Geheimdienststrukturen wurde durch den pakistanischen Geheimdienst ISI aktiv unterstützt, welcher damit betraut war, den Islamischen Brigaden verborgene militärische Unterstützung zur Verfügung zu stellen und zusammen mit der CIA die Madrasas und Trainingscamps der Mudschaheddin zu finanzieren. "

Quelle und weiter:
http://www.hintergrund.de/


In diesem Video gibt Hillary Clinton zu, dass die Al-Kaida von der USA gegründet und finanziell unterstützt wurde. Sie bezeichnet diese Schandtat als gute Investition im Kampf gegen die Sowjetunion.

http://medien-luegen.blogspot.de/

Selbst wenn die das selber zugeben heißt es hier oft "Nein, das stimmt nicht"

Obama sagt "Ja wir fangen alles ab wegen der Sicherheit, aber wir werden Merkel nicht mehr abhören"
heißt es in Deutschland "Diese angeblichen Beschuldigungen gegenüber unseren Freunden muss erst mal überprüft werden."

Und im gleichen Atemzug mit dem Finger auf Amerikas Brut gezeigt "Da da sind die Islamisten, wir müssen sie bekämpfen, Amerika hat gesagt sie sind die Bösen!!"
Kommentar ansehen
05.09.2014 10:28 Uhr von memo81
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
@Starstalker

Somit setzt du die Aussage Clintons als nichtig?

Wie immer, selbst wenn die es selber zugeben -> "Glaub ich nicht, das ganze war ganz anders"

Kein Wunder, dass sie für ihre Verbrechen nie vor das internationale Gerichtshof gezerrt werden. Selbst wenn sie ihre Greueltaten zugeben glaubt ihnen niemand.
Kommentar ansehen
05.09.2014 10:30 Uhr von Jolly.Roger
 
+9 | -5
 
ANZEIGEN
@amistad:

"also ich finde auch das die is terroristen dumme radikale islamisten sind, oder bist du da anderer meinung? "

Das ist die typische Reaktion dieser...Leute.
Sobald man wie oben etwas gegen die radikalen Islamisten schreibt, scheinen sie sofort zu denken, man meint ALLE Moslems.

Ziemlich peinlich, wenn man für die radikalen Islamisten so Partei ergreift. Lässt auch bestimmte Schlüsse zu...


@famir:
"Zu Dir sagt aufgrund der NSU-Terroristen auch niemand, Dummer extremistischer Christ/Atheist oder Deutscher. "

Er schreibt über die "dummen, radikalen Moslems", wenn du das auf dich oder auf alle Moslems beziehst, dann ist das wirklich sehr aufschlussreich.

"Wäre sehr nett. Danke."

Es wäre sehr nett, wenn du lesen lernen würdest. Danke.
Kommentar ansehen
05.09.2014 10:31 Uhr von memo81
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
Aus Wiki:
"Zusammen mit Osama bin Laden eröffnete Abdallah Azzam 1984 in Peschawar ein Dienstleistungsbüro, um die aus den verschiedenen arabischen Ländern kommenden jungen Männer aufnehmen, betreuen und organisieren zu können, die nach Afghanistan in den Dschihad gehen wollten. Unterstützung erhielten die beiden vom amerikanischen Auslandsnachrichtendienst CIA im Rahmen der Operation Cyclone und aus mit den USA befreundeten islamischen Ländern, insbesondere durch den pakistanischen Nachrichtendienst ISI."


Aus welcher Quelle sind denn deine Aussagen Starstalker?
Kommentar ansehen
05.09.2014 10:52 Uhr von memo81
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@Starstalker
"Die Entwicklung hat bereits vor 84 eingesetzt, wie man im Übrigen auch im Wiki nachlesen kann, und wie ich es in meinem Kommentar auch geschrieben habe. "

Dennoch wurden sie über Jahre hinweg von den Amis und Saudis mit Waffen und Geldern unterstützt und wären heute nicht so mächtig, wenn die Amis nicht die Finger im Spiel hätten und sich jedesmal als Retter hinstellen und danach alles kaputt bomben.
Kommentar ansehen
05.09.2014 11:39 Uhr von memo81
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
@Starstalker:

"Im Jahre 1979 begann in Afghanistan die bis dahin größte verdeckte Operation in der Geschichte der CIA."

Deine Aussage:
"Eventuell solltest du nicht nur das lesen was du willst. Die Entwicklung hat bereits vor 84 eingesetzt, "


Ich denke jetzt ist klar wer nur das liest., was er will. :-)

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freising: Asylbewerber bedroht Personal und geht auf Polizisten los
"Football Leaks" deckt zweifelhaftes Geschäftsgebaren im Profi-Fußball auf
Volker Beck ohne sicheren Listenplatz für die Bundestagswahl


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?