05.09.14 08:47 Uhr
 176
 

Ukraine: Meint Poroshenko Waffenruhe wirklich ernst?

Am Freitag ist wieder einmal eine Waffenruhe geplant - zwischen ukrainischer Armee und den Freiheitskämpfern der Ostukraine. Obgleich die NATO-Führung dies begrüßte, meldete Poroshenko bereits wieder Zweifel an und begründete das damit, dass der Vorschlag für Verhandlungen von Putin stamme.

Es war auch Poroshenko, der mit einer Enthüllung die NATO-Führung kalt erwischte: Während die NATO die Ukraine nicht bewaffnen werde, würde ein Land Kiew mit Hochpräzisionswaffen ausstatten. Das Land wollte Poroshenko nicht nennen. Kiews Akzeptanz der Fremdverwaltung des Ostens sei sehr fraglich.

Der Rebellenführer A. Zakharchenko bekräftigte seine Bereitschaft zu einer Feuerpause und schlägt Sicherheitszonen vor, welche von OSZE-Beauftragten überwacht werden sollen. Auch sei ein Korridor für Flüchtline einzurichten. Die Verhandlungen zur Waffenruhe werden am Freitag in Minsk stattfinden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Stray_Cat
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Ukraine, Vorschlag, Waffenruhe, Poroshenko
Quelle: theguardian.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump lädt umstrittenen philippinischen Staatschef ins Weiße Haus ein
Niederlande: Einwandererpartei "Denk" propagiert Integrationsverweigerung
Nordkorea: Kim Jong Un simuliert die Zerstörung von Südkoreas Hauptstadt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.09.2014 08:47 Uhr von Stray_Cat
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Weitere Informationen aus dem Original-Artikel:

Am Ende des zweitägigen NATO-Gipfels werde es ein scharf formuliertes Dokument geben, welches die russischen Aktionen in der Ukraine verurteilt. Hinsichtlich des Wortlautes kam es zu Unstimmigkeiten zwischen den Nationen, da die USA, England und Polen eine raue Sprache wünschten, Deutschland diese dagegen milder halten wollte.
Kommentar ansehen
05.09.2014 08:57 Uhr von Rechtschreiber
 
+3 | -7
 
ANZEIGEN
Ach dieses ganze Theater mit den Seperatisten... Bei mir würde es keine Waffenruhe geben. Schon am dritten Tag, als die Polizei das Regierungsviertel nicht räumen konnte, hätte ich einen Bombenteppich gelegt, und den ganzen Haufen einfach ausgeräuchert. Ich habe damals gesagt: Währe den Anfängen. Jetzt quamlt die Scheiße zum Himmel. Selbst schuld. Manchmal ist Diplomatie und Freundlichkeit der falsche Weg. Und gerade Ideologen lassen sich nicht durch leere Drohungen abbringen. Und jetzt würde ich meine ganze Armee auflaufen lassen, und die Bevölkerung mobil machen, und die Typen ins Nirvana bomben. Entweder die, oder wir. Aber dieses halb halb hat keine Zukunft.
Kommentar ansehen
05.09.2014 09:05 Uhr von usambara
 
+4 | -10
 
ANZEIGEN
Poroshenko hat wohl keine andere Wahl, als einer Waffenruhe zuzustimmen. Seit Russland aktiv in das Kriegsgeschehen eingreift sind die ukrainischen Truppen an allen Fronten auf dem Rückzug.
Kommentar ansehen
05.09.2014 10:08 Uhr von Karma-Karma
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Unsere V-Leute machen das schon... :P http://www.paramantus.net/...
Kommentar ansehen
05.09.2014 12:29 Uhr von Stray_Cat
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@ th3_m0l3
"Die Überschrift ist doch ein Witz."

Ja, ist es auch.

Wäre ich nicht so höflich, hätte ich geschrieben:

"Wie Poroshenko abermals plant, die Waffenruhe zu torpedieren"

Allmählich komme ich zu dem Schluss, dass "russische Propaganda" hier im Forum ein Synonym für "Wahrheit" ist.

Egal, aus welcher Quelle Tatsachen genannt werden, es wird immer als russische Propaganda bezeichnet.

Wem könnte denn die Wahrheit nicht passen? Na?

Genau denen, die sich von der Unwahrheit Vorteile versprechen. Seid Ihr alle von der NSA oder was? Oder werdet Ihr nach Erfolg bezahlt? Und seid sauer, dass es nicht klappt?

Hört sich sehr danach an, so wie Ihr rumrüpelt. Da befindet Ihr Euch in bester Gesellschaft mit dem Swoboda-Gesindel. Aber außer Dialektik und gefälschter "Beweisen" habt Ihr nichts zu bieten.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?