04.09.14 17:54 Uhr
 857
 

Schon wieder scheitern Abmahner wegen angeblichem Filesharing vor Gericht

Geht es um Urheberrechtsverletzungen und die Fälle landen nach misslungener Abmahnung vor Gericht, ziehen die Kläger dort immer öfter den kürzeren.

So jetzt auch vor dem Amtsgericht Braunschweig: Dort wollten die Abmahnanwälte rund 1.100 Euro eintreiben, weil über den Anschluss des Abgemahnten der Film "Resident Evil: Afterlife 3D" getauscht worden sein soll.

Die Verteidigung verwies auf eine bekannte Sicherheitslücke bei dem betreffenden Router der Telekom, so dass auch dritte leicht Zugang hätten haben können. Das konnten die Rechteinhaber nicht ausreichend ausräumen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Miietzii
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Gericht, Klage, Abmahnung
Quelle: winfuture.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
Joker Verschwörungstheorien spielen dem IS in die Hand
Der Osten hetzt gegen Flüchtlinge, meint aber die Deutschen.

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.09.2014 18:02 Uhr von fick_frosch
 
+23 | -1
 
ANZEIGEN
Abmahnanwalt, für mehr hat es nach dem Jura Studium wohl nicht gereicht?
Kommentar ansehen
04.09.2014 19:21 Uhr von shadow#
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
D.h. alle Abmahnungen bei denen der Nutzer bis vor einigen Monaten eine Fritzbox zum Nicht-Filesharen verwendet hat, können sie ebenso in der Pfeife rauchen?!
Kommentar ansehen
04.09.2014 20:22 Uhr von Atze2
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
mich wollten se auch mal dran kriegen, angeblich hätte ich Fifa 13 getauscht. Dabei läuft das Programm auf meinem Rechner (schwache Grafikkarte) gar nicht.

Hab denen geschrieben die sollen mir die Protokolle zusenden da dies nicht möglich sein kann. Kam zurück der Aufwand würde den Nutzen übersteigen. Das ist jetzt 1 Jahr her.... nix mehr gehört.
Kommentar ansehen
04.09.2014 22:06 Uhr von El-Diablo
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
wALDORF UND FROMMER geht vor Gericht die haben viel kohle von constantinfilm und sony..... und die arbeiten mit einem unternehmen zusammen die eine tochterfirma von einem softwarerüstungskonzern ist, die sowas wie spionage software programmieren.

wenn man da einfache briefe und unterlassungsformulare schikt, passiert nichts 1-2 jahre später kommt plötzlich ein schreiben vom gericht, viel spass mit den anwaltlichen gerichtskosten (verteidiger)
Kommentar ansehen
05.09.2014 15:40 Uhr von cialfo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
die News klingt so als würde das ständig passieren dass die Abmahner scheitern.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?