04.09.14 17:51 Uhr
 780
 

Kurioser Vorgang: Musikindustrie lässt eigenes Album von Kim Dotcom auf Mega löschen

Beim Cloud-Hosting-Dienst Mega von Kim Dotcom kam es jetzt zu einem ulkigen Vorfall.

Auf Antrag der Musikindustrie wurde dort ein ganz besonderes Album gelöscht: Es trägt den Titel "Good Times" und wurde von Kim selbst aufgenommen.

Laut Kim Dotcom sind irrtümliche Löschaufforderungen alles andere als selten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Miietzii
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Album, Mega, Musikindustrie, Kim Dotcom, Dotcom, Vorgang
Quelle: winfuture.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.09.2014 03:27 Uhr von silent_warior
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Die Musikindustrie lässt einfach alles löschen, egal ob es jetzt dein eigenes Fotoalbum, deine persönlichen Dateien oder irgend eine mp3 ist.

Auch wenn du mit deinem Handy eine mp3 erzeugt hast muss das ja Musik sein ,,, und nicht etwa ein Anruf, ein Gespräch oder sowas.

Ich bezahle der Musikindustrie einen Haufen Geld wenn ich eine SD-Karte, eine DVD, einen Drucker, einen Monitor, einen Scanner oder so kaufe.

Die Musikindustrie hat ja schon mit ACTA versucht den gesamten Internetverkehr von den Providern überwachen zu lassen und es sollte der gesamte Datenstrom überwacht werden.

Das bedeutet dass jede eMail, jede Webseite und auch die Telefonleitung permanent überwacht werden.

Da das nicht funktioniert hat wurde das alles in ein neues Gewand verpackt und mit vielen anderen tollen Gesetzen als TIPP den europäischen Staaten vorgesetzt.

Im Endeffekt sagen die "Hier habt ihr ein Paket welches euch Vorteil und Nachteile bietet, entweder ihr nehmt es so wie es ist oder euch werden lukrative Gewinne entgehen."

... da die Gier der Leute immer siegt und diese Leute schon sagen können "och mein Gott, der *Günther Oettinger* hat das zugelassen ... so ein böser Junge" ... aber eigentlich alle die damit Geld verdienen voll einverstanden sind wird es natürlich von allen durchgewunken.

Kein Politiker will denen die dieses Paket haben wollen im Weg stehen wollen und sich so Feinde machen.

Die haben ja den Günther Oettinger auf den die Bevölkerung dann den Hass und Verachtung ablassen können.

Durchgesetzt wird dieses Gesetz auch gegen den Willen der eigenen Bevölkerung, uns fragt ja keiner da keiner von denen die Antwort mag.

Ich will diesen Gen-Müll nicht, die amerikanischen Bauern haben mit dem Zeug massive Probleme und stehen vor der Insolvenz ... stichwort "Super Weed".

https://www.radio-utopie.de/...

Bei Monsanto arbeiten nur Verbrecher, den Bauern wird nicht geholfen und ihre Felder sind unbrauchbar durch das Gift.


Dann haben die Amis ja noch die tolle Idee vom Schiefergas, was sich in den USA als großer Reinfall rausgestellt hat da die Kosten nie wieder rein kommen und zusätzlich sickert das Gift dann über Jahrzehnte oder Jahrhunderte in das Trinkwasser und keiner weiß wo (in welcher Mineralwasserquelle) das Wasser dann wieder austritt.

Die Amis müssen sich auch keine Sorgen darüber machen dass sie rechtlich belangt werden können, in den TTIP-Dokumenten steht dass sie ja dann selbst Angeklagter, Anwalt, Geschworener und Richter sind.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?