04.09.14 16:46 Uhr
 98
 

Tierquälerei: Erhebliche Mängel bei Tiertransporten

Bei vielen Tiertransporten haben die Behörden im vergangenen Jahr erhebliche Mängel festgestellt.

Kontrolleure beanstandeten bei 38 Prozent der überprüften Rindertransporte etwa extreme Überladung, defekte Lüftungsanlagen oder eine fehlende Wasserversorgung, so der vorliegende Bericht des Wissenschaftlichen Dienstes des Bundestags.

Bei 23 Prozent der Schweine- und 34 Prozent der Schaftransporte gab es ebenfalls Verstöße. Derzeit beraten die Agrarminister von Bund und Ländern über die Einführung von Schwerpunktkontrollen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: marc01
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Kontrolle, Tierquälerei, Tiertransport
Quelle: spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wie das Selfie eines Vorbild-Flüchtlings für den rechten Hass missbraucht wurde
Donald Trumps Präsidentenfete: 100.000 Dollar um dabei zu sein
Laut Umfrage masturbieren 39 Prozent heimlich während der Arbeit

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.09.2014 17:23 Uhr von rubberduck09
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Man sollte vielleicht auch mal was dagegen unternehmen dass deutsche Tiere zum Schlachten nach Spanien gekarrt werden um wieder zurückimportiert zu werden. Das wird aktuell von der EU sogar noch gefördert.

So lange Fahrten können egal wie toll organisiert nicht ohne Qual für die Tiere sein.
Kommentar ansehen
04.09.2014 22:58 Uhr von kingoftf
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Schweine, in Schweden geboren, nach Italien gebracht zum Mästen, dann in die USA zur Verarbeitung und wieder zurück nach Schweden.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland: Ohrfeigen-Gesetz soll häusliche Gewalt erlauben
Köln: Moscheebau - "Wir werden vertröstet und sogar angelogen."
Regensburg: 33-jähriger Mann randaliert in Donaueinkaufszentrum


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?