04.09.14 10:52 Uhr
 206
 

"Saints Row": Darstellung von Frauen laut Steve Jaros nicht immer gelungen

Steve Jaros, Creative Director der Spieleserie "Saints Row", hat geäußert, dass in den Action-Adventuren Frauen nicht immer allzu gelungen dargestellt worden seien.

"Ich denke, dass wir nicht sinnlos irgendwelche missbrauchten Frauen porträtieren sollten. Wenn ich mit einer Zeitmaschine in der Zeit zurück reisen könnte, würde ich einige Dinge wohl anders handhaben", so Jaros.

In den letzten Wochen ist es zu einer harschen Diskussion um die Rolle von Frauen in Videospielen gekommen. Ausschlaggebend war ein Video von Anita Sakreesian, die das Thema in ihrem Video-Blog aufgegriffen hatte. Dafür musste sie bereits zum Teil massive Drohungen aushalten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Frau, Videospiel, Darstellung, Saints Row, Steve Jaros
Quelle: gamestar.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.09.2014 13:58 Uhr von Fomas
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Gerade in Saints Row III und IV werden Frauen doch völlig ordentlich dargestellt. Kinzie ist intelligent, kess und Shaundi ist auch ein ziemlicher Haudegen. Wenn man als Hauptcharakter ne Frau wählt, ist sie eben genau so badass, wie es ihr männliches Pendent wäre.

Dann gabs noch diese Militärfrau, deren Name mir gerade nicht einfällt, die auch nicht dem gängigen Klischee entspricht. So what?

[ nachträglich editiert von Fomas ]

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?