04.09.14 10:48 Uhr
 14.332
 

Ein einziger HTML-Befehl wird das Surfen im Internet beflügeln

Die Anzahl mobiler Endgeräte steigt. Die kleinen Bildschirme erfordern eine Anpassung in der Darstellung von Webseiten. Zuerst wurde das Problem gelöst, indem eine Seite für PCs und Laptops und gleichzeitig eine andere Seite für mobile Endgeräte angeboten wurde.

Es folgte das heutige Responsive Webdesign, das eine Seite für alle Bildschirmgrößen anbietet und sich dabei an das Endgerät anpasst. Problem dabei sind die in der Webseite enthaltenen Bilder. Sie müssen in höchster Auflösung hinterlegt werden, um auch auf großen Bildschirmen scharf zu erscheinen.

Das Laden der hochauflösenden Bilder, gerade für kleine Endgeräte, belastet unnötig das zu übertragende Datenvolumen. Abhilfe soll der HTML-Tag <picture> schaffen. Er unterstützt das Vorabladen der Bilder in der jeweils notwendigen Auflösung der Endgeräte und reduziert die zu übertragene Datenmenge.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: montolui
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Internet, Surfen, Befehl, HTML
Quelle: winfuture.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland: Politiker fordern Verbot von "Fifa 17"-Game wegen Regenbogen-Trikots
Soziale Netzwerke wollen gemeinsam Terrorpropaganda aufspüren
Datenschutzbehörden testeten: Mängel bei Wearables mit Gesundheitsfunktionen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.09.2014 11:04 Uhr von MRaupach
 
+29 | -4
 
ANZEIGEN
Wie bei allen html befehlen, so bringt auch dieser nur was, wenn er tatsächlich auch benutzt wird!

Sehr viele webseiten sind leider schlecht programiert und daher langsam...

Das ist ein Nachteil der hohen Internet-Leistung jeh mehr vorhanden ist, desto weniger machen sich sorgen über die optimierung...

Bei Software verhält sich das ähnlich z.b. erinnere ich mich noch wie man auf einem 4x86er perfekt Texte schreiben konnte, heutzutage würde office nichtmal mehr installiert werden können...
Kommentar ansehen
04.09.2014 11:24 Uhr von Daffney
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Wie in der Automobilindustrie, es wird auf mehr Leistung bei gleichem Verbrauch gesetzt, anstatt auf gleiche Leistung bei weniger Verbrauch.
Kommentar ansehen
04.09.2014 11:34 Uhr von ThomasHambrecht
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
Kleine Firmen und Selbständige haben damit meist auch ein Problem, da sie nicht so fit in der Programmierung sind, um das als eine einzige flexible Webseite zu programmieren. Und natürlich kein Geld für einen Vollprofi.
Daher oft 2 getrennte Webseiten - und man braucht eine Weiche, die das Endgerät erkennt und die richtige Seite aufruft.
Wir haben das "vorübergehend" dadurch gelöst, dass wir links oben die Telefonnummer und die wichtigsten Dinge eingetragen haben. Das sieht man dann auch am Smartphone. Man bekommt dann tatsächlich Kunden ans Telefon, die Dinge fragen, die eigentlich dick auf der Internetseite erklärt werden.
Kommentar ansehen