04.09.14 10:48 Uhr
 14.338
 

Ein einziger HTML-Befehl wird das Surfen im Internet beflügeln

Die Anzahl mobiler Endgeräte steigt. Die kleinen Bildschirme erfordern eine Anpassung in der Darstellung von Webseiten. Zuerst wurde das Problem gelöst, indem eine Seite für PCs und Laptops und gleichzeitig eine andere Seite für mobile Endgeräte angeboten wurde.

Es folgte das heutige Responsive Webdesign, das eine Seite für alle Bildschirmgrößen anbietet und sich dabei an das Endgerät anpasst. Problem dabei sind die in der Webseite enthaltenen Bilder. Sie müssen in höchster Auflösung hinterlegt werden, um auch auf großen Bildschirmen scharf zu erscheinen.

Das Laden der hochauflösenden Bilder, gerade für kleine Endgeräte, belastet unnötig das zu übertragende Datenvolumen. Abhilfe soll der HTML-Tag <picture> schaffen. Er unterstützt das Vorabladen der Bilder in der jeweils notwendigen Auflösung der Endgeräte und reduziert die zu übertragene Datenmenge.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: montolui
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Internet, Surfen, Befehl, HTML
Quelle: winfuture.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Smarter Lautsprecher Google Home auch bald in Deutschland verfügbar
Nintendo kriegt viel Kritik für seinen neuen Online-Dienst der Switch
Deutsche Bahn/ICE: Sicherheitsmängel im WLAN

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.09.2014 11:04 Uhr von MRaupach
 
+29 | -4
 
ANZEIGEN
Wie bei allen html befehlen, so bringt auch dieser nur was, wenn er tatsächlich auch benutzt wird!

Sehr viele webseiten sind leider schlecht programiert und daher langsam...

Das ist ein Nachteil der hohen Internet-Leistung jeh mehr vorhanden ist, desto weniger machen sich sorgen über die optimierung...

Bei Software verhält sich das ähnlich z.b. erinnere ich mich noch wie man auf einem 4x86er perfekt Texte schreiben konnte, heutzutage würde office nichtmal mehr installiert werden können...
Kommentar ansehen
04.09.2014 11:24 Uhr von Daffney
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Wie in der Automobilindustrie, es wird auf mehr Leistung bei gleichem Verbrauch gesetzt, anstatt auf gleiche Leistung bei weniger Verbrauch.
Kommentar ansehen
04.09.2014 11:34 Uhr von ThomasHambrecht
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
Kleine Firmen und Selbständige haben damit meist auch ein Problem, da sie nicht so fit in der Programmierung sind, um das als eine einzige flexible Webseite zu programmieren. Und natürlich kein Geld für einen Vollprofi.
Daher oft 2 getrennte Webseiten - und man braucht eine Weiche, die das Endgerät erkennt und die richtige Seite aufruft.
Wir haben das "vorübergehend" dadurch gelöst, dass wir links oben die Telefonnummer und die wichtigsten Dinge eingetragen haben. Das sieht man dann auch am Smartphone. Man bekommt dann tatsächlich Kunden ans Telefon, die Dinge fragen, die eigentlich dick auf der Internetseite erklärt werden.
Kommentar ansehen
04.09.2014 13:25 Uhr von mymomo
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
mal ne technische frage dazu:
wenn das ding betrachtet welche bildschirmgröße ich habe (also in diesem fall die auflösung), was macht es denn dann bei meinem ipad mini retina... da ist die auflösung höher als auf meinem full-hd pc-monitor... wäre ja für mobile einsätze meines ipads eher kontraproduktiv, oder versteh ich da was falsch?
Kommentar ansehen
04.09.2014 13:53 Uhr von ThomasHambrecht
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@EpikurDeluxe
Wozu soll ich jemandem 3000.- Euro in die Finger drucken, wenn uns die Seite so viele Aufträge bringt, dass wir permanent überlastet sind?
Unsere Kunden sind Unis, Archive, öffentliche Einrichtungen, die meisten Privatleute sind über 50.
Viele unserer Kunden haben weder Smartphone noch PC - die rufen uns an, weil die Enkel auf dem Smartphone nach uns gesucht haben.
Was soll man an der Seite verbessern, wenn man jetzt schon Tag und Nacht durchschuften muss?
Kommentar ansehen
04.09.2014 15:27 Uhr von phiLue
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das Problem ist so auch schon lange kein Problem mehr weil man je nach Anfrage einfach sehen kann welches Gerät einen anspricht inkl Viewport und dann gibt man einfach die Bilder in der größe aus welche für das Gerät passend sind. Natürlich erleichtert dieses Tag jetzt einiges damit, aber trotzdem ist das ganze schon lange kein Problem mehr. ;)
Kommentar ansehen
06.09.2014 09:16 Uhr von ksros
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
HTML Befehl. ok :)
Ein HTML tag

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tour de France: Brite Christopher Froome gewinnt zum vierten Mal die Rundfahrt
Hamburg: Massenschlägerei im Flüchtlingsheim - Polizist gibt Warnschuss ab
Bundeskriminalamt (BKA): Terrorgefahr durch "Reichsbürger"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?