03.09.14 21:58 Uhr
 1.081
 

"Islam ist Frieden": Muslime sollen nicht reden, sondern echte Solidarität zeigen

Während die Kämpfer des Islamischen Staates mit öffentlichen Hinrichtungen, Vergewaltigungen und dem Verkauf von Frauen auf öffentlichen Märkten weltweit Schlagzeilen machen, kritisieren mittlerweile selbst Muslime die fehlende Solidarität mit den Opfern im Irak, gerade mit den Yeziden.

Während Vertreter von muslimischen Verbänden in Talkshows immer wieder erklären, dass diese Gewalttaten nicht den Lehren des Islams entsprechen würden ("Islam bedeutet eigentlich Frieden") finden kaum muslimische Demonstrationen gegen IS statt.

Doch die Verfolgten im Irak brauchen keine Verteidigungsreden, sondern reale Hilfe. Deshalb hat der Journalist Mizgin Ciftci dazu aufgerufen, in den Moscheen für Opfer der IS zu sammeln und sich öffentlich gegen den Terror zu stellen. "Christen, Yeziden und Muslime würden im selben Boot sitzen."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: blonx
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Islam, Frieden, Muslime, Solidarität
Quelle: migazin.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Düsseldorf: "König der Taschendiebe" nach Marokko abgeschoben
Dresden/Urteil: Bewährung für Mann der Kinder für Sex bezahlte

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.09.2014 22:05 Uhr von Memphis87
 
+30 | -3
 
ANZEIGEN
Angel hat recht. Islam bedeutet Hingabe, Annahme, Übergabe, Unterwerfung an Gott.

Wer erzählt euch den Quatsch immer wieder, dass Islam Frieden heisst?

Und Jesiden ähneln weder den Christen noch den Moslems. Aber liesst doch selber wenn es euch Interessiert: http://de.m.wikipedia.org/...

[ nachträglich editiert von Memphis87 ]
Kommentar ansehen
03.09.2014 22:20 Uhr von derby11
 
+11 | -4
 
ANZEIGEN
Wann bekennen die Muslime endlich Farbe?!

Es gibt nicht´s was den Machenschaften der IS oder ISIS auch nur die Geringste im Islam enthaltende Begründung für ihr Handeln liefert!

Wehrt Euch gegen diese Art der Misshandlung eurer Religion, der Lehre eurer Propheten, der Zerstörung des Friedens in dieser Welt!

Wir Deutschen haben es vor und im 2´ten Weltkrieg nicht geschafft, mittels der Kirche unsere wahre Überzeugung, unseren christlichen Glauben zu transferieren und dem menschlichem Leid ein Ende zu setzen.
Nun seid Ihr, Ihr Moslems, aufgerufen, und es ist an der Zeit, eben eine solches Leid an den Menschen zu verhindern!
Verbündet euch! Demonstriert! Bekennt Euch zu Eurem Propheten!
Sonst werdet ihr die Nazis des 21´ten Jahrhunderts!
Kommentar ansehen
03.09.2014 22:27 Uhr von Holzmichel
 
+7 | -4
 
ANZEIGEN
Würde ich auch sagen, dass die Muslime außer verbalen Lippenbekenntnissen mal etwas mehr echte hilfe und Solidarität zeigen sollten!
Kommentar ansehen
03.09.2014 22:31 Uhr von blonx
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Fehler schon gemeldet. War klar mein Fehler.

"christliche Yeziden" wird morgen hoffentlich geändert.
Kommentar ansehen
03.09.2014 22:54 Uhr von Shifter
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
religion ist immer krank und bescheuert, nur für geistig schwache.
Kommentar ansehen
04.09.2014 00:51 Uhr von silent_warior
 
+11 | -3
 
ANZEIGEN
Diese radikalen Moslems töten überall auf der Welt Christen, egal ob in Afrika, Malaysia, im mittleren Osten ... und die "normalen" Moslems kümmern sich darum absolut nicht, es scheint so als ob die das billigen, wahrscheinlich auch befürworten.

Das Gerede ist total sinnlos, man sieht nur an den Handlungen was das für Menschen sind und die Handlungen der Moslems sind einfach sehr negativ.

@ famir
Ich glaube dir nicht dass es überall auf der Welt nur Wahhabiten gibt und die für alle Verfehlung der Moslems verantwortlich sind.
Gerade in Berlin und vielen anderen Städten zeigt sich dass die türkischen Moslems ihre Kinder mit radikalen, Frauen und schwulenfeindlichen Gedankengut erziehen.

Das ist nichts was man ertragen kann.
Wenn du das forderst, dann musst du auch ertragen wenn dir jemand die ganze Zeit ins Gesicht schlägt ... und dann musst du noch versuchen nett zu grinsen.


In deiner letzten eingelieferten News hast du ja auch versucht Hetze gegen Ostdeutsche zu betreiben.
Kommentar ansehen
04.09.2014 03:52 Uhr von blubberer2k14
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
@MonaMaui
tja, tod bedeutet eben auch frieden, nicht nur islam.

[ nachträglich editiert von blubberer2k14 ]
Kommentar ansehen
04.09.2014 04:52 Uhr von jschling
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
@ MonaMaui
naja man muss aber leider zugeben, dass auch der christliche Westen den Frieden vorzugsweise mit Waffen und Soldaten verbreitet :-(((

Man kann die hier lebenden Muslime sicherlich nicht pauschal in die IS-Ecke drängen, aber man kann schon sagen, dass man sich keinen Zacken aus der Krone brechen würde, wenn man "auch wenn es eigentlich nicht nötig ist" sich offiziell gegen den Terror des IS positioniert.
Hier sagt man nur, man hat damit nix zu tun, basta = in meinen Augen kommt das schon einer Tolerierung des IS gleich
Kommentar ansehen
04.09.2014 06:10 Uhr von Borgir
 
+7 | -4
 
ANZEIGEN
Jede Religion fordert von ihren Gläubigen das Schaf-Sein, sprich absolute Unterwerfung und Aufgabe eines freien Willens. Der Islam ist da nicht viel anders als das Christentum.
Der Islam ist nur weitaus militanter.
Kommentar ansehen
04.09.2014 07:28 Uhr von BeatDaddy
 
+9 | -3
 
ANZEIGEN
Solange die normalen Muslime sich nicht gegen die IS stellen, gehören sie für mich mit dazu!

Und Religion können wir gleich mit abschaffen. Dieser Dreck hat 90% aller Kriege verursacht!
Kommentar ansehen
04.09.2014 09:01 Uhr von Bodensee2010
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN
Die Islamverbände aüßern sich nur dann mit größter Empörung , wenn ein Islamist in Deutschland was auf die Fresse bekommt.
Dann sind wir ja wieder alles Nazis

Wenn Islamisten Deutsche verprügeln , wenn " im Namen der Ehre " junge Mädchen Umgebracht werden weil sie zu Westlich leben oder auch aktuell mit diesem IS -- da hält man sich bei den Islamverbänden höfflich zurück

Islam = Frieden ? Erlebe ich nicht so
Islam = Terror das ist nicht nur ein ungutes Gefühl sondern tagtäglich Fakt
Kommentar ansehen
04.09.2014 10:32 Uhr von edi.sat
 
+2 | -7
 
ANZEIGEN
Was für mich sehr bemerkenswert ist, das wir hier in Deutschland eigentlich genügend Islamwissenschaftler haben, die das Problem schon längst hätten lösen müssen. Die hätten statistiken erstellen müssen, Auswertungen, etc.

Leider handelt es sich bei dem Pack hier auf SN natürlich nicht um Wissenschaftler des Islams, sondern um rechtes Pack, das vor 60 Jahren noch Jude gesagt hat.

Was mich allerdingt wundert: Die Jenigen, die bei der NSU Affäre nicht auf die Sraßen gegangen sind, forern jetzt von den Muslimen, dass diese doch bitte protestieren und sich distanzieren sollen.
Genauso werden wieder alle Muslime in einen Topf geschmissen. Anscheinend genauso wie man alle Deutschen in die Nazi-Ecke stellt.

Was mich allerdings am meisten an der Geschichte stört, dass man die Bedeutung des Wortes Islam nicht kennt, sich darüber nicht informiert aber lautstark darüber redet, al hätte man seine Habilitaion in diesem Bereich gehabt.

Und das Wort zum Sonntag: Erst mal vor der eigenen Haustür kehren, bevr man zum Nachbarn schielt, erst an der eigenen Nase,....
Kommentar ansehen
04.09.2014 23:47 Uhr von Stray_Cat
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Zum einen werden sich Moslems schwer tun, sich mit Christen zu solidarisieren.

Zum anderen kann ich mir vorstellen, dass sich jeder einzelne von denen auch vor IS fürchtet und nicht weiter in Erscheinung treten möchte.

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?