03.09.14 19:15 Uhr
 298
 

Raumfahrt: Orionkapsel erhält oberen Hitzeschild

Die Orionkapsel für den ersten Eprobungsflug, EFT-1 im Dezember wurde nun zusätzlich zum unteren, kreisförmigen Hitzeschild aus einem Stück, mit Kachelplatten als oberen Hitzeschild versehen. Die Kacheln basieren auf der Technik des Space Shuttles und schützen die Kapsel beim Wiedereintritt.

Gefahr besteht während einer Mission dadurch, dass natürliche und künstliche Kleinteile die Kacheln beschädigen können. Da die Schildform eine andere ist als beim Shuttle, können die alten Daten nicht für die Bewertung eines Schadens an Orion verwendet werden. Neue Modelle wurden entwickelt.

Um die Richtigkeit der Modelle nachzuweisen, wurden zwei Testbohrungen im Hitzeschild eingebracht, in denen während EFT-1 die Temperaturen gemessen werden. EFT-1 wird mit einer Delta IV Heavy-Rakete gestartet werden. Der nächste Flug einer Orionkapsel erfolgt 2018 mit dem neuen Space Launch System.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: EmperorsArm
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Raumfahrt, Kapsel, Hitzeschild
Quelle: raumfahrer.net

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russischer Raumtransporter verloren
Studie: Religiöse Rituale wirken auf unser Gehirn wie Drogen
Australien: Massensterben von Korallen im Great Barrier Reef

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.09.2014 19:15 Uhr von EmperorsArm
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
So langsam geht es voran bei Orion. Allerdings scheint mir die Zahl der Testflüge gering zu sein, vergleicht man mit Apollo. Ob zwei Testflüge ausreichen, um eine bemannte Mondmission zu starten, davon nur einer mit SLS, bezweifle ich.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz
Joker Verschwörungstheorien spielen dem IS in die Hand


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?