03.09.14 19:06 Uhr
 224
 

Chinesische Handelsplattform Alibaba verschiebt Börsengang - Zalando startet durch

Die chinesischen Handelsplattform Alibaba verschiebt ihren geplanten Börsengang. Dagegen will der Online-Modehändler Zalando jetzt an der Börse durchstarten.

In Berlin gab Zalando jetzt bekannt, dass der Börsengang, "Abhängig vom Börsenumfeld", noch bis zum Jahresende stattfinden wird.

"Geplant ist die Ausgabe von neuen Aktien aus einer Kapitalerhöhung", so Zalando. Die aktuellen Zalando-Eigner wollen ihre Anteile behalten, heißt es weiter. Nach der Emission sollen dann zehn bis elf Prozent der Zalando-Aktien an der Börse gehandelt werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: China, Börsengang, Zalando
Quelle: