03.09.14 15:41 Uhr
 190
 

Erste Teilnehmer am Deutschmusik Song Contest

Die Vorjury des Song-Wettbewerbes für deutschsprachigen Gesang hat ihre Arbeit aufgenommen. Kurz nach Bekanntgabe des Anmeldestarts hat die Redaktion des Contests viele Bewerbungen erreicht. Unter den Einsendungen auch wieder Bewerbungen von professionellen und prominenten Musikern.

Bisher hat das Gremium acht der Bewerber ausgewählt, darunter auch Nico Raecker, der 2007 und 2011 bei Deutschland sucht den Superstar die prominente Jury und auch Dieter Bohlen gesanglich überzeugte. Noch haben Künstler und Bands bis zum 31. Dezember Zeit, sich am Wettbewerb zu beteiligen.

Die vom DSC zusammengestellte Jury wird nach Anmeldeschluss mit der Begutachtung und Bewertung der eingereichten Wettbewerbstitel beginnen. Zu den Juroren gehören unter anderem die Erfolgsproduzenten Jay Neero und Mike Brubek, der Schlagerstar Johnny Bach und Starclub-Experte Charly Dellas.


WebReporter: ipower
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Song, Teilnehmer, Contest, Deutschmusik
Quelle: presseanzeiger.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kabarettist Rainald Grebe zieht gegen Toilettengebühr an Autobahnen vor Gericht
Fußballstar Christiano Ronaldo möchte sieben Kinder: "Das ist meine Fetischzahl"
Tennis-Star Serena Williams und Reddit-Gründer Alexis Ohanian haben geheiratet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.09.2014 17:19 Uhr von _driver_
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
also quasi... casting-kacke vol32 - etz machen wirs auf deutsch ?
Kommentar ansehen
08.09.2014 11:38 Uhr von GroundHound
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dinge, die die Welt nicht braucht.
Aber für Leute, die gerade mal ihre Muttersprache bruchstückhaft beherrschen, ist das vielleicht ganz toll.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Post bei Rabattzahlungen betrogen - Schadenshöhe bis zu 100 Millionen Euro
Fußball: Eklat bei Premiere von Chinas U20 in Deutschland
Los Angeles: Zwei Kinder von Polizeiauto überfahren - beide tot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?