03.09.14 15:18 Uhr
 361
 

Scientology: Betrugsakten über Narconon wurden Behörden übergeben

Am 30 August 2014 erhielt das FBI, die kanadische Polizei und das kanadische Antibetrugs-Zentrum Informationen über den Massenmarketing-Betrug und Verschwörungsanschuldigungen über das zu Scientology gehörende Drogenentzugs-Netzwerk Narconon.

Zahlreiche Aussagen wurden schon bei den Behörden in den USA und Kanada zu Protokoll gegeben und zusätzliche Dokumente und eidesstattliche Erklärungen wurden den Ermittlern übergeben. Das Narconon-Netzwerk hat bisher unzählige Opfer um Millionen abgezockt und sie betrogen.

Obwohl die Sekte es immer vehement dementiert, dass Narconon ein Teil von Scientology ist, beweisen Belege ohne Zweifel das Gegenteil. Es ist eine Frontgruppe die versucht, Praktiken und die Lehre der Sekte den Patienten zu indoktrinieren - ohne Zustimmung und Wissen der Hilfesuchenden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: XenuLovesYou
Rubrik: