03.09.14 15:27 Uhr
 1.049
 

Katholische Laienbewegung "Wir sind Kirche" will die Kirchensteuer abschaffen

Sigrid Grabmeier, die Sprecherin der katholischen Laienbewegung "Wir sind Kirche", hat jetzt dafür plädiert, dass die Kirchensteuer abgeschafft wird.

Grabmeier erklärte, dass die Kirche das Geld dafür einsetzt, um den eigenen Apparat zu pflegen sowie die Gottesdienste durchzuführen.

"Das sichere Einkommen macht träge, sicher, satt. Eine Kirche, die sich auf Spendenbasis finanziert, wäre in meinen Augen besser", so Grabmeier. Die Amtsträger prägen die Kirche, besser wäre es, wenn die Mitglieder mehr Mitspracherecht hätten, führte sie weiter aus.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Kirche, Abschaffung, Kirchensteuer
Quelle: t-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Saarbrücken: Künstler muss wegen Liegestütze auf Kirchenaltar Geldstrafe zahlen
Russischer Aktionskünstler flieht aus Land und bittet um Asyl in Frankreich
In Zeiten populistischer Unflat auf der Suche nach dem zivilisierten Gentleman

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.09.2014 19:12 Uhr von CrazyWolf1981
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Ich finde Kirchensteuern gut, die müssen auf jeden Fall bleiben, oder wie bei Zigaretten etc. noch steigen. Die Leute haben immer weniger Geld, und das ist bisher ein erstklassiker Grund gewesen aus der Kirche auszutreten. Bei sovielen Kirchenaustritten die letzten Jahre, muss man den Trend doch weiter unterstützen. Was bringt uns denn die Evolution wenn wir uns von mittelalterlichen Kirchen was vorschreiben lassen? Also schafft den Misst doch endlich ab, man sieht doch auf der Welt was für ein Schaden und Leid durch Religion verursacht wird, egal welche.
Kommentar ansehen
03.09.2014 21:57 Uhr von ThomasHambrecht
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@CrazyWolf1981
Wie sieht denn Deine "neue" Evolution aus?
Und welcher Schaden wird durch die ev./kath. Kirche momentan verursacht?

Ich denke, wenn wir die ev./kath. Kirche in Deutschland völlig abschaffen, werden Sa und So ganz schnell zu Arbeitstagen. Und dann steht an jeder Strassenecke der Islam, nutzt den Umstand und führt die neue Religion ein.
Kommentar ansehen
04.09.2014 12:54 Uhr von VisM
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tja in den meisten christlichen Ländern, lässt sich die Finanzierung der Kirche über die Kollekte, also Spenden, finanzieren. Ausgenommen sind damit die deutschssprachigen Länder, weil die meisten Leute hier zum einen nicht zwingend in die Kirche gehen und zum anderen nicht so gerne Spenden bzw. zumindest nicht in großen Maßstäben.

Doch gabs auch in den meisten anderen Ländern keine Sekularisierungäder Kirche...die Kirchensteuern gehen nämlich nicht nur an die Kirche an sich, sondern auch an den Staat um die Instandhaltung der Kirchen u. Ä. zu gewährleisten. Tja Napoleon ;) hätte er damals nicht alles dem Staat in die Hände gespielt, hätte die Kirche noch für sich selbst Sorgen müssen, so muss der Staat dafür sorgen.

[ nachträglich editiert von VisM ]

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tod durch Energy Drink - kommt nun das Ende von Red Bull, Monster und Co?
Apple mit Kampfansage an Netflix - jetzt streamt Apple auch Serien
Drei islamistische Gefährder vom Radar der Behörden verschwunden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?