03.09.14 13:44 Uhr
 924
 

Frankreich: Bürgermeisterin von Calais droht Großbritannien mit Hafenblockade

Natacha Bouchart ist Bürgermeisterin von Calais in Nordfrankreich. Sie hat nun der britischen Regierung mit der Blockade des Fährhafens gedroht, sollte Großbritannien nicht etwas gegen das Problem der illegalen Migranten unternehmen.

Die Bürgermeisterin sagt, ihre Stadt wäre zur "Geisel" geworden durch etwa 1.300 Migranten, die aus dem Mittleren Osten, Asien und Afrika stammen würden. Sie alle versuchen per Fähre nach Großbritannien zu gelangen. Die Migranten verursachen hohe Unkosten und machen das Leben in Calais schwer.

2002 schloss die französische Regierung das Rot-Kreuz-Lager in Sangatte bei Calais, was dazu geführt hat, dass es nun überall illegale Zeltlager gibt, wo sehr unhygienische Zustände herrschen.


WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Frankreich, Großbritannien, Streit
Quelle: bbc.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordkorea Konflikt: Trump setzt auf Putins Hilfe
Bitcoin beschert Hessen Millionengewinn
CSU-Parteitag: Doppelspitze mit Seehofer und Söder gewählt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.09.2014 16:21 Uhr von thugballer
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Sie kommen VON Frankreich NACH England, aber England soll etwas dagegen unternehmen? Versteht das einer?
Kommentar ansehen
03.09.2014 18:13 Uhr von thugballer
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Sijamboi
Die illegalen, die überhaupt EINEN Fuß auf englischen Boden setzen wollen, MÜSSEN über Frankreich. Richtig?

Selbst die illegalen, die irgendwan VON England ZURÜCK nach Frankreich kommen, waren VORHER EINMAL in Frankreich.

Selbst wenn es Frankreich gelingt, den RÜCKFLUSS der illegalen aus England zu stoppen, so wirkt sich das trotzdem vergrößerd auf die Anzahl der illegalen in Frankreich, weil ja NICHT MEHR ALS 100% der VON Frankreich NACH ENGLAND fahrenden zurückkehren können

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Frau missbrauchte 13-jährigen Nachbarsjungen, muss aber nicht ins Gefängnis
Bericht: "Ich möchte einfach leben", erzählt ein Obdachloser
Nordkorea Konflikt: Trump setzt auf Putins Hilfe


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?