03.09.14 13:44 Uhr
 923
 

Frankreich: Bürgermeisterin von Calais droht Großbritannien mit Hafenblockade

Natacha Bouchart ist Bürgermeisterin von Calais in Nordfrankreich. Sie hat nun der britischen Regierung mit der Blockade des Fährhafens gedroht, sollte Großbritannien nicht etwas gegen das Problem der illegalen Migranten unternehmen.

Die Bürgermeisterin sagt, ihre Stadt wäre zur "Geisel" geworden durch etwa 1.300 Migranten, die aus dem Mittleren Osten, Asien und Afrika stammen würden. Sie alle versuchen per Fähre nach Großbritannien zu gelangen. Die Migranten verursachen hohe Unkosten und machen das Leben in Calais schwer.

2002 schloss die französische Regierung das Rot-Kreuz-Lager in Sangatte bei Calais, was dazu geführt hat, dass es nun überall illegale Zeltlager gibt, wo sehr unhygienische Zustände herrschen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Frankreich, Großbritannien, Streit
Quelle: bbc.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei: Knapp 4.000 weitere Staatsbedienstete entlassen
Informationsfreiheit in Schleswig-Holstein: Wahlprogramme geben sich lau
Erdogan tritt wieder der AKP bei und will dort Vorstand werden