03.09.14 12:05 Uhr
 373
 

Ukraine-Konflikt: Widersprüchliche Meldungen zu möglichem Waffenstillstand

Die ukrainische und die russische Seite haben nach einem Telefongespräch zwischen Petro Poroschenko und Wladimir Putin unterschiedliche Schlussfolgerungen gezogen. Während Kiew von einem dauerhaften Waffenstillstand für die Ost-Ukraine spricht, wird dieser Schritt aus Moskau bestritten.

Putins Sprecher Dmitri Peskow erklärte gegenüber der Nachrichtenagentur Ria Nowosti, dass Russland keine solche Einigung treffen könne, weil das Land keine beteiligte Konfliktpartei sei. Seit Anbeginn des Konflikts hatte Russland stets eine Einmischung bestritten.

Mittlerweile hat auch Poroschenko seine Meldung bei Twitter geändert, und verweist nun nur noch darauf, dass sich Moskau und Kiew auf Rahmenbedingungen für eine mögliche Waffenruhe geeinigt hätten. Aus Russland wurde indes vermeldet, dass man im Gespräch eine bedeutende Annäherung erreicht habe.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Starstalker
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Ukraine, Konflikt, Waffenstillstand
Quelle: zeit.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Polizist droht Strafe: Kanzlerin auf AfD-Veranstaltung "kriminell" genannt
Fall Freiburg: Kanzlerin warnt vor pauschaler Verurteilung von Flüchtlingen
Chinesische Medien bezeichnen Donald Trump als "diplomatischen Anfänger"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

18 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.09.2014 12:19 Uhr von Nasa01
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Im Ukraine Konflikt gibt es NUR widersprüchliche Meldungen.
Kommentar ansehen
03.09.2014 12:25 Uhr von usambara
 
+4 | -6
 
ANZEIGEN
derweil rücken die (pro)-Russischen Truppen weiter nach Westen vor
http://liveuamap.com/...
http://ukraineatwar.blogspot.nl/...

[ nachträglich editiert von usambara ]
Kommentar ansehen
03.09.2014 12:35 Uhr von ar1234
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
@amistadt: Du hast vergessen zu erwähnen, dass die Rebellen nur mit eroberten und gefundenen Zeugs leben müssen und keinerlei Nachschub von außen bekommen und auch noch die ganze Zeit durchgängig im Gefecht sind.

Außerdem scheint der Weihnachtsmann den Rebellen zu helfen. Er hat sie und ihr Zeug von Donezk und Lugansk über das unbesetzte Gebiet ganz unten an die südöstliche Grenze der Ukraine geflogen, damit sie dort auch kämpfen können.

[ nachträglich editiert von ar1234 ]
Kommentar ansehen
03.09.2014 12:37 Uhr von Sajanki
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Derzeit ist es nahezu unmöglich irgendwas zu glauben was dort passiert. Leider verspielen sich alle Seiten derzeit derart das Vertrauen der Völker, das es nicht verwunderlich wäre, wenn irgendwann keiner mehr hinhört... Natürlich könnte auch dies wieder gewollt sein von einer Seite um zu erreichen das das Volk nicht mehr so genau hinsieht was passiert...
Kommentar ansehen
03.09.2014 12:47 Uhr von ar1234
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
amistad: Ja, die Munition wird ja momentan grade geerntet. Jedoch scheint die Ernte der Raketen dieses Jahr wetterbedingt niedriger auszufallen, als erwartet. Da wird man dann halt alte Zeitungen in die Raketenwerfer stopfen müssen,... das geht ja auch.

Die Autos werden von den Bewohnern mit Hilfe der Militärkenntnisse in Panzer umgebaut. Es gibt eben halt viele, die schon mal Panzer beim Millitärdienst gesehen und gefahren haben und daher wissen, wie sowas aussieht.

Benzin macht man dort zudem seit je her aus Schweinekot und Urin.

[ nachträglich editiert von ar1234 ]
Kommentar ansehen
03.09.2014 12:47 Uhr von usambara
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
soso- und nun vermelden die russischen Separatisten,
das sie ihre !eigene Luftwaffe! haben
https://www.youtube.com/...

zum Ende des Videos erzeugt der Pilot erzeugt mit
banalen S-5 Raketen Explosionen wie mit
250kg Bomben ;-)



[ nachträglich editiert von usambara ]
Kommentar ansehen
03.09.2014 12:49 Uhr von ar1234
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@Usambara: Ja, diesen Flieger haben die vom Weihnachtsmann höchstpersönlich bekommen. :D

Die elfen kümmern sich mit Ersatzteilen aus der Weihnachtsmannwerkstatt darum, dass der auch weiterhin schön fliegt.

[ nachträglich editiert von ar1234 ]
Kommentar ansehen
03.09.2014 13:02 Uhr von ar1234
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Und die Verpflegung der zivilien Rebellen mit Lebensmittel wird durch die in jedem Ukrainischen Supermarkt erhältlichen russichen Millitärrationen gewährleistet:

http://twitter.com/...

(Wer glaubt, dass Zivilisten eines armen Landes wirklich sowas bei Aufständen haben und essen würden, sollte mal versuchen, Millitärrationen oder Survivalfood zu kaufen. Die kosten nämlich selbst im abgeranzten Zustand mehr als hochpreisige normale Lebensmittel und schmecken dennoch.... sagen wir mal, ...millitärisch)

[ nachträglich editiert von ar1234 ]
Kommentar ansehen
03.09.2014 13:06 Uhr von LhJ
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Die _eine_ SU wurde vom Ukrainischen Militär zurückgelassen.
Die bisher aufgetauchten Videos sind aber schlechte Fakes. Die gezeigte Explosion nach dem Abfeuern der Raketen stammt aus Afghanistan und wurde durch etwas komplett anderes ausgelöst.

Aber an Munition mangelt es nicht. Die Ukrainische Armee ist offensichtlich extrem inkompetent. Normalerweise sprengt man Munition, wenn man sie nicht dem Feind überlassen will und nicht mehr wegschaffen kann. Nicht so die Ukrainische Armee. Die haben einfach die Beine in die Hände genommen und sind weggelaufen. Das hier haben Sie alles zurückgelassen:
http://www.liveleak.com/...

Auf dem BMP steht "slava ukraine" was sowas wie "Ruhm der Ukraine" bedeutet.
Schaut einfach mal, so ca. bei Minute 4, wie viele Kisten dort herumstehen. Munition ist eher nicht so das Problem, bei so viel inkompetenz.
Kommentar ansehen
03.09.2014 13:10 Uhr von architeutes
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Mit einer Lüge kommt man weiter ,aber niemals zurück.
Kommentar ansehen
03.09.2014 13:21 Uhr von usambara
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@ LhJ Diese 13 T-72BM Panzer stammen nicht aus der Ukraine, denn diese Version haben sie nicht im ihrem Arsenal- und der Rest sieht auch nicht aus wie Beutegut,
sondern eher wie eine komplette mechanisierte Brigade.

https://www.youtube.com/...
Kommentar ansehen
03.09.2014 13:32 Uhr von usambara
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
und das sieht aus, wie ein Ausflug russischer Truppen:
https://www.youtube.com/... http://wikimapia.org/...
Kommentar ansehen
03.09.2014 14:00 Uhr von usambara
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
hier mal die Original-Videos die die Behauptung der Separatisten über ihre neue Luftwaffe wiederlegenwiederlegen
https://www.youtube.com/...
https://www.youtube.com/...
Kommentar ansehen
03.09.2014 14:05 Uhr von LhJ
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@usambara
alles schön und gut, aber warum sieht man davon nichtmal was in den großen "westlichen" Medien, die ja eigentlich ein enormes Interesse an diesem Videomaterial haben müssten? Warum kann die OSZE bis heute kein einziges dieser Invasionsgerüchte bestätigen, obwohl Sie direkt im betroffenen Gebiet operieren?
Und was ist mit den unzähligen, zuvor von Kiew proklamierten "Invasionen" der Russen passiert, für die es nie Beweise gab? Sind diese Gerüchte/Lügen jetzt vergessen, weil irgendjemand, irgendwo ein paar Panzer gefilmt hat? Kann man das jetzt deshalb einfach mal unter den Tisch fallen lassen?

[ nachträglich editiert von LhJ ]
Kommentar ansehen
03.09.2014 14:21 Uhr von ar1234
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@LhJ: Man kann alles wiederlegen indem man einfach nur irgendwelchen Dummfug als Ausrede erfindet und Unangenehmes einfach strikt leugnet. Der beste Beweis dafür, dass es funktioniert ist der zweite Weltkrieg, wo sowohl Hitler als auch Stalin ihre Völker mit Propaganda zugedröhnt haben und ihre Massenmorde an die jeweils eigene Bevölkerung bis zum Schluss konsequent unterm Teppich kehren konnten.
Kommentar ansehen
03.09.2014 14:45 Uhr von architeutes
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@LhJ
"warum sieht man davon nicht mal was in den großen "westlichen" Medien......?"

Weil die westlichen Medien ihr Material das sie erhalten erst mal überprüfen um,sich nicht angreifbar zu machen.
Dafür überschlagen sich die "alternativen" Quellen auf youtube geradezu mit den Lobgesang auf Putin.
Das hat schon was groteskes ,ich dachte nach Hitler und Stalin wäre das nicht mehr möglich.
Putin sagt dies ,Putin spricht deutsch ,Putin tut das ....."

[ nachträglich editiert von architeutes ]
Kommentar ansehen
03.09.2014 15:01 Uhr von Perisecor
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
@ LhJ

"Warum kann die OSZE bis heute kein einziges dieser Invasionsgerüchte bestätigen, obwohl Sie direkt im betroffenen Gebiet operieren?"

Die OSZE hat dort lediglich 2 Grenzübergänge im Blick.




"Und was ist mit den unzähligen, zuvor von Kiew proklamierten "Invasionen" der Russen passiert, für die es nie Beweise gab?"

Nur weil niemand zu dir gekommen ist, um dir super aufbereitete Beweise darzubieten, ist etwas nicht zwingend nicht passiert.
Kommentar ansehen
03.09.2014 18:56 Uhr von LhJ
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Die OSZE operiert im Osten der Ukraine und sie versuchen ständig Meldungen zu verifizieren. Sie haben z.B. auch versucht die von Kiew vor ein paar Wochen aufgestellte Behauptung zu prüfen, das man in der Nacht einen ganzen Konvoi schwergepanzerter, russischer Fahrzeuge völlig zerstört hätte. Beweise gab es dafür nie. Und kaputte BMPs und Panzer fliegen nicht einfach weg wie ein Staubkorn. Schon gar nicht ein ganzer Konvoi aus Schrott. Warum wurde denn nichts gefunden?

Die OSZE hat Zugriff auf Fahrzeuge, darunter auch Helikopter. Mit dem sind sie z.B. zur Absturzstelle der MH-Maschine gekommen. Es ist nicht so, als hätten die nur einen Operationsradius von 500m Sichtlinie um deren "Basis" herum.

Was ihr hier versucht ist nichts anderes als den Spieß ohne Fakten herumzudrehen.
"Man kann alles wiederlegen indem man einfach nur irgendwelchen Dummfug als Ausrede erfindet und Unangenehmes einfach strikt leugnet."
EXAKT das gleiche gilt für deine "Argumente". Hilft das weiter, mehr Fakten und Objektivität in die Sache zu bringen?
Und du sagst es ja selbst sehr schön: Hitler und Stalin, obwohl Feinde haben die Massen mit Propagandamaterial zerkleinert. Ist Propaganda aus Kiew oder solche von der Nato, der USA die "gute" Propaganda? Hat sie automatisch mehr Recht als die der Russen?

Und zum Thema Quellen prüfen: so ziemlich alle Meldungen die Poroschenko rausgehauen hat, wurden hier 1:1 übernommen, ohne das es jemals auch nur irgendwelche Hinweise oder eine klare Sachlage gab. Die Bilder von den angeblich gesichteten Panzern wurden hier schon vor Tagen verbreitet? Was für einen Grund mag es wohl geben, das man in der ganzen Zeit deiner These nach offensichtlich nicht geschafft hat, diese Gerüchte zu verifizieren? Der Osten ist nicht komplett abgeriegelt. Presse darf rein und raus, ebenso wie man dort neutrale Beobachter wie die OSZE akzeptiert.

Nur mal ein Beispiel wie die Manipulation in die "richtige Richtung" funktioniert:
http://www.bbc.com/...
Dort steht:
11:35: Russia has long been accused of having "boots on the ground" in eastern Ukraine. The mounting evidence of its involvement was reinforced by reports this week.

"mounting evidence" ist dabei ein Link auf folgende News:
http://www.bbc.com/...
Aus mounting evidence wird also in windeseile schon einmal eine Frage: Is Russia orchestrating east Ukraine violence?

Warum ist das eine Frage, wenn es doch "Beweise" gibt?
Aber lest euch den Artikel mal AUFMERKSAM durch.
Man liest und liest, am Ende gibt es aber keinen einzigen Beweis. Nur Behauptungen. Selbst die BBC hebt das hervor:
Kiev said the militants had used a portable air defence missile to down the helicopter - not evidence of Russian involvement in itself, however, as the Ukrainian army possesses similar weapons and rebels have seized weapons from the army before.

Nur einen Satz später wird hier aber versucht aus dem Nichts Fakten zu schaffen:
According to the government, weapons found after the fighting at Donetsk airport on 26 May had clearly been brought in from Russia.

Man beachte hierbei "According to the government". Da könnte man genauso gut "According to Shortnews User usambara" hinschreiben. Das hat genauso viel Beweiskraft.
Lest den Artikel weiter und das Spielchen kommt dort ein paar mal vor.
Von "mounting evidence" keine Spur. Eher "mounting claims", das wars aber auch.

Aber bitte. Glaubt was ihr wollt. Ihr oder ich können das Geschehen dort eh nicht beeinflussen mit dem, was wir denken.

Refresh |<-- <-   1-18/18   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Polizist droht Strafe: Kanzlerin auf AfD-Veranstaltung "kriminell" genannt
Kriminologe zu Freiburgmord: Flüchtlinge verhalten sich wie junge Männer überall
Fall Freiburg: Kanzlerin warnt vor pauschaler Verurteilung von Flüchtlingen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?