03.09.14 11:28 Uhr
 4.147
 

Hamburg: Falsche Zebrastreifen und Tempo-30-Markierungen auf Straße gemalt

In Hamburg-Eidelstedt haben bislang unbekannte Personen einen falschen Zebrastreifen auf die Fahrbahn gemalt. Zudem wurden einige Tempo-30-Markierungen auf die Straße gezeichnet.

Das zuständigen Bezirksamt Eimsbüttel erstattete Anzeige wegen Verkehrsgefährdung. Solche Aktionen seien laut dem Amt schon öfters vorgekommen.

"Insbesondere junge Verkehrsanfänger können die falschen Markierungen missdeuten und sich dadurch in erhebliche Gefahr bringen", erklärte die Bezirkssprecherin Aileen Röpcke.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: angelina2011
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Hamburg, Straße, Tempo, Zebrastreifen
Quelle: shz.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Erbschaft für schottisches Dorf, weil deutscher SS-Mann gut behandelt wurde
Norwegen: Gestohlenes Tor des KZ Dachaus vermutlich gefunden
Bahnpanne: Zum wiederholten Mal rast ICE an Halt in Wolfsburg vorbei

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

17 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.09.2014 11:36 Uhr von Haruhi-Chan
 
+29 | -11
 
ANZEIGEN
??
Kann nachvollziehen, dass das nicht legal ist, allerdings fehlt mir das Verständnis, wo langsamer und rücksichtsvoller zu fahren gefährlich sein könnte. Außer es ist irgendwie auf der Autobahn und man bremst komplett auf 30 runter, aber innerhalb einer Stadt von 50 auf 30? Das ist kein Meter gefährlich und sollte bei Verkehrsanfängern auch keine Schwierigkeiten bringen, auch die sollten die Bedeutung von Zebrastreifen und 30er Zone kennen...
Kommentar ansehen
03.09.2014 11:40 Uhr von atrocity
 
+20 | -2
 
ANZEIGEN
Halb so tragisch, das gab es schon vor 25 Jahren.

Die Stadt wollte auf einem Schulweg keinen Zebrastreifen einrichten. Dann haben die Anwohner halt über Nacht einen aufgepinselt.
Nach 1-2 Jahren hatte die Stadt ein einsehen und hat die richtigen Schilder dazu aufgestellt.
Kommentar ansehen
03.09.2014 11:46 Uhr von Zerebro
 
+10 | -11
 
ANZEIGEN
Da hatte wohl jemand die Nase voll mit Sinnlos-Diskussionen dass ein Zebrastreifen her muss und nichts ist passiert.
Gefährdung Straßenverkehr ? Die spinnen doch !
Kommentar ansehen
03.09.2014 12:22 Uhr von KlötenInNöten
 
+15 | -7
 
ANZEIGEN
@Haruhi-Chan und @Zerebro:
wenn Fussgänger (welche im übrigen auch Verkehrsteilnehmer sind) auf einen falschen Zebrastreifen reinfallen, der Autofahrer aber nicht, ist das dann nicht gefährlich?
Kommentar ansehen
03.09.2014 13:23 Uhr von Haruhi-Chan
 
+11 | -5
 
ANZEIGEN
@KlötenInNöten
Die Augen müssen beide auch ohne Zebrastreifen offen halten, Menschen gehen auch ohne Zebrastreifen über die Straße.
Ich glaub aber nicht, dass ein Autofahrer der aus der Ferne oder um die Ecke kommt schneller den Fake erkennt als ein Fußgänger.
Kommentar ansehen
03.09.2014 13:29 Uhr von Dracultepes
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
@KlötenInNöten

Du meinst ein Autofahrer entscheidet während der fahrt aktiv das Zeichen nicht zu beachten weil er es als falsch ansieht?
Kommentar ansehen
03.09.2014 13:31 Uhr von Child_of_Sun_24
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@KlötenInNöten

Dann hat der Autofahrer aber immer noch Hirm im Kopf und passt allein deswegen schon mehr auf.
Kommentar ansehen
03.09.2014 14:23 Uhr von RazonT
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
Das Problem ist doch, dass die Entsprechenden Schilder fehlen. Zitat aus der Quelle:

Kinder sind wirklich gefährdet, wenn sie den Zebrastreifen für echt halten und losgehen, der Autofahrer den falschen Streifen aber nicht erkennt und durchfährt, auch weil die begleitenden Verkehrsschilder fehlen.
Kommentar ansehen
03.09.2014 15:18 Uhr von turmfalke
 
+1 | -7
 
ANZEIGEN
In welche Gefahr bringen sich junge Verkehrsteilnehmer? Ah sie könnten auf dem gemalten ausrutschen und sich weh tun.Das sind Erklärungsversuche von unfähigen Beamtem die jeder Beschreibung spotten!
Die Bemalung werden genervte Bürger auf die Fahrbahn gebracht haben weil sie sich von einigen Rasern bedroht fühlen aber soweit denkt ein Beamter nicht.
Kommentar ansehen
03.09.2014 15:56 Uhr von ThomasHambrecht
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
Wir haben eine echte 30er-Zone vor dem Haus.
Aber unsere Autowerkstatt und die Kunden nutzen dies als Rennstrecke und testen die Beschleunigung ihrer Motorräder und Autos.
Da kommt aber niemand vom Amt und hält dies für gefährlich. Verdrehte Welt.
Kommentar ansehen
03.09.2014 19:34 Uhr von fraro
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Gefahr für Kinder und Jugendliche? Als ob diese einen Zebrastreifen benutzen würden.
Wer hat schon mal einen Schulschluss live erlebt? Da fühlt man sich als Autofahrer schon sehr minderwertig...
Kommentar ansehen
03.09.2014 23:50 Uhr von Suffkopp
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Erstaunlich wieviele der Kommentatoren hier diese einfache News irgendwie nicht richtig in Ihren Kopf bekommen - selbst nachdem ein Kommentator aus der Quelle zitierte.

Eigentlich nicht erstaunlich - sondern traurig.
Kommentar ansehen
04.09.2014 08:47 Uhr von Peter323
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Was ein Unsinn vom Amt mit der Gefährlichkeit!

Und wer die Fahrbahn bemalt hat, ist ja wohl klar... Die Anwohner, wer sonst? Kein anderer hat ein berechtigtes Interesse.
Kommentar ansehen
04.09.2014 09:36 Uhr von doil
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ernthaft: Wer als Autofahrer nicht bremst, wenn ein Fußgänger auf der Straße ist, dem gehört der Führerschein einzogen, selbst wenn da kein Zebrastreifen ist.

Die Aktion war wohl eine Art Protestkation der Anwohner, die gegen Raser demonstrieren wollten, gegen die die Stadt nichts unternimmt.
Kommentar ansehen
04.09.2014 09:51 Uhr von cvzone
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
"Gefährdung Straßenverkehr ? Die spinnen doch !"

Wenn Kinder einen Zebrastreifen benutzen der eigentlich nicht da ist und auch entsprechend keine Beschilderung hat, und deswegen angefahren werden, dann ja, das ist Gefährdung.
Kommentar ansehen
04.09.2014 12:51 Uhr von Miauta
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Haha Protestaktion gegen "Raser" hahaha :D Ich liebe dieses Land. Ein Haufen Besserwisser und Hobbypolizisten :)

Wenns den grünen Ökos nicht passt, dass da 50-60 gefahren wird, oder genrell Autos durch die Straßen fahren. Sollen sie verdammt nochmal aufs Land ziehen! Das hier ist verdammt nochmal eine Großstadt. Und es gibt hier VERDAMMTNOCHMAL nichts zu meckern, wenn der Verkehr mal etwas schneller oder dichter wird. Es ist eine STADT! <---

Am besten sind die Penner die Meinen man würde Rasen wenn man ein etwas lauteres Auto (2.8l Hubraum) hat und nur anfährt und die schon die Fresse verziehen. Ich kann sowas zum teufel nicht ab. Haben wohl alle n Radar in den Augen, welches aber leider fehlerhaft funktioniert.

Dieses Land besteht nurnoch aus neidern und Leuten die einem irgendwas reinwürgen wollen, weil sie selbst gescheiterte existenzen und verbitterte Persönlichkeiten sind. Auf Bus und Bahn schwören aber dann selbst neidisch sein wenn ein Auto an einem vorbeifährt. PACK!

[ nachträglich editiert von Miauta ]
Kommentar ansehen
05.09.2014 14:28 Uhr von Suffkopp
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@miauta - un d solchen wie Dich.

Refresh |<-- <-   1-17/17   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mann attackiert Ehefrau und verletzt diese lebensgefährlich
Bushido oder Kay One sind weder King noch Prince
Birmingham: 101-Jähriger steht wegen Kindesmissbrauch vor Gericht


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?